FUSSBALL

FuĂźball, Fitness usw.

Sabarthez
Beiträge: 1607
Registriert: 20.05.2017, 13:51
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 635 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#26

Beitrag: # 5219Beitrag Sabarthez
28.07.2017, 18:22

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Vertigo hat geschrieben: ↑
28.07.2017, 18:17
Sabarthez hat geschrieben: ↑
28.07.2017, 18:14
Vertigo hat geschrieben: ↑
28.07.2017, 18:09
Ja genau, die T-Shirts fand ich klasse, sehr pfiffig. Die haben sogar Uli HoeneĂź gefallen wenn ich mich recht erinnere. Der hat ja damals dann Pauli aus der finanziellen Patsche geholfen
Die hatten glaube ich den größten Absatz den es in Deutschland jemals gab für Shirts zu einem speziellen Thema. Mag man von München denken was man will, aber für diese Hilfe sind die Bayern ja bekannt, da kann man nichts dagegen sagen sondern nur den Hut zu ziehen.

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 5837
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 2120 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#27

Beitrag: # 8643Beitrag Vinyl
11.09.2017, 18:34

Hier ist ja schon lange nix mehr geschrieben worden.

Der VfB schlägt sich als Aufsteiger achtbar und selbst. Eine völlig unnötige Niederlage gestern auf Schalke nach Anfängerfehlern, die mich als ehemaligen A-Jugendtrainer auf Bezirksliganiveau hätten toben lassen. Nun gut. Die Mannschaft kann lernen und es wird klar, wie wichtig Spieler wie Beck, Aogo und Badstuber für den VfB werden. Die 3 könnten die Garanten sein den Klassenerhalt zu schaffen. Um die Offensive mache ich mir weniger Sorgen, auch Terodde wird da oben noch treffen.

Aber nun zu Jürgens Truppe. Das ist absolut grausam was die zusammenkicken. Ballbesitz schön und gut, aber kein Tempo, keine Ideen, kein Spielwitz, nur der ballführende Spieler bewegt sich, der Rest trabt von A nach B, keiner fordert was, keiner reißt Lücken. Echt irre. Auch der hochgeschätzte Lewandowski, der ja zur berechtigten Kritik angesetzt hat, geht kaum als Vorbild durch und Müller ist einfach nur tragisch. Gewinnt keinen Zweikampf, spielt einen halbhohen Rückpass in den 16er wo zwei Gegner lauern und dann das Zweikampfverhalten vor dem 2:0. Schauderlich. Und der Trainer? Kaut seinen Kaugummi und sieht ein gutes Spiel.

Meine These: Wenn die Konkurrenz nicht gar zu blöd ist, könnte die Meisterschaft dieses Jahr mal wieder spannend werden. Es sei denn die Granden verständigen sich schnell auf einen Trainerwechsel. In der Champions-League wird vermutlich auch wieder spätestestens im Viertelfinale Schluss sein.

Benutzeravatar

Brainpolice (†)
Beiträge: 2283
Registriert: 19.05.2017, 18:57
Hat sich bedankt: 711 Mal
Danksagung erhalten: 690 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#28

Beitrag: # 8647Beitrag Brainpolice (†)
11.09.2017, 19:25

Schwarzwurst hat geschrieben: ↑
11.09.2017, 18:34

Meine These: Wenn die Konkurrenz nicht gar zu blöd ist, könnte die Meisterschaft dieses Jahr mal wieder spannend werden. Es sei denn die Granden verständigen sich schnell auf einen Trainerwechsel. In der Champions-League wird vermutlich auch wieder spätestestens im Viertelfinale Schluss sein.
Ja sehe ich auch so. Ich denke es wird diese Saison keinen Durchmarsch der Bayern geben. Das wird nach langem mal wieder spannend oben.
Schade nur um die Champions-League da wird wohl kein deutscher Verein was reiĂźen.

Benutzeravatar

Topic author
Vertigo
Beiträge: 15688
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2917 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#29

Beitrag: # 8666Beitrag Vertigo
12.09.2017, 08:34

Das war wirklich grausig was Bayern da gezeigt hat. Generell der Auftritt noch unter - dem von mir nicht geliebten - Guardiola und nun die Auftritte unter Ancelotti, das ist schon unglaublich wie diese Truppe abgebaut hat, obwohl sie personell nicht verschlechtert wurde.

Lewandowskis Kritik an sich heiĂźe ich auch gut. Wenn er damit sagen wollte, dass Bayern diesen TransferscheiĂź auch mitmachen soll, bin ich absolut nicht seiner Meinung. Lieber keinen CL-Sieg mehr, als diesen Wahnsinn mitzumachen.

Wenn die BuLi-Gegner es dieses Jahr nicht reiĂźen, dann wird wohl nie wieder jemand den Bayern den Meistertitel abjagen. Mit der Einstellung wie sie zuwerke gehen, wird das jedenfalls nur was, wenn sie die Gegner wieder dazu einladen.

Was genau Ancelotti da eigentlich trainieren lässt und was in irgendeiner Form sein genereller Matchplan so ist, muß mir auch erst mal jemand erklären. Ich seh bisher nix. Guardiola hin oder her, man hatte immer das Gefühl, er verfolgt eine eigene Idee und will die durchdrücken. Das war manchmal dann brillant, manchmal gar nix. Aber beim Italiener seh ich nicht im Ansatz irgendeine grundsätzliche Idee, außer Ballbesitz haben zu wollen, aber das war unter Van Gaal und Guardiola auch schon so.
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 5837
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 2120 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#30

Beitrag: # 8679Beitrag Vinyl
12.09.2017, 09:43

Verschlechtert wurde die Truppe nicht zwingend, aber Lahm und Alonso sind so einfach nicht zu ersetzten. Robben und Ribery werden nicht jünger und noch bis vor einem Jahr hatte man das Gefühl, dass jede Aktion von Müller, egal wie ungelenk und kantig es ausschaut, zum Erfolg führen kann. Nun sind die Ergebnisse seiner Aktionen so wie es sein Bewegungsablauf aussieht. Und so lange ein Rafinha Stammspieler ist, kann die Truppe höchstens national was reißen. Das Problem bei Bayern ist, dass sie noch nie eine Philosophie für ihr Spiel hatten. Das war dem jeweiligen Trainer untergeordnet. Vielleicht braucht es auch hier mal nicht den großen Namen, sondern einen von Mehmets Laptoptrainern.

Benutzeravatar

Topic author
Vertigo
Beiträge: 15688
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2917 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#31

Beitrag: # 8681Beitrag Vertigo
12.09.2017, 09:57

Schwarzwurst hat geschrieben: ↑
12.09.2017, 09:43
Verschlechtert wurde die Truppe nicht zwingend, aber Lahm und Alonso sind so einfach nicht zu ersetzten. Robben und Ribery werden nicht jünger und noch bis vor einem Jahr hatte man das Gefühl, dass jede Aktion von Müller, egal wie ungelenk und kantig es ausschaut, zum Erfolg führen kann. Nun sind die Ergebnisse seiner Aktionen so wie es sein Bewegungsablauf aussieht. Und so lange ein Rafinha Stammspieler ist, kann die Truppe höchstens national was reißen. Das Problem bei Bayern ist, dass sie noch nie eine Philosophie für ihr Spiel hatten. Das war dem jeweiligen Trainer untergeordnet. Vielleicht braucht es auch hier mal nicht den großen Namen, sondern einen von Mehmets Laptoptrainern.
Wenn hinter Hoeneß Ansage bzgl. der Bayern-Akademie ein echter Plan steckt, vermute ich, dass der nächste Trainer evtl. Nagelsmann werden könnte. Damit sie dann einen jungen Trainer für die junge Generation hätten. Das wär dann wohl das was du meinst, Steffen.

Dass Lahm und Alonso nicht schnell zu ersetzen sind war schon klar, aber ich finde nun sieht man halt auch die Löcher die sonst noch im Team so sind, wie eben von dir richtig angesprochen unser Sturm.

Müller ist vermutlich sehr verunsichert, denn wie du sagst, es klappte einfach irgendwie immer bei ihm, egal wie seltsam die Bewegungsabläufe waren und nun klappt gar nix mehr. Und die Außenbahnen wurden bisher einfach auch nicht ersetzt. Ich versteh aber auch nicht, warum ein Ancelotti einen schon angeschlagenen Ribery gegen Hoffenheim einsetzt, anstatt mal nem Stürmer aus der Bayern II Mannschaft eine Chance zu geben. Jetzt fällt Ribery wohl heute wieder aus.

So generell, Einbindung von Nachwuchs findet unter Ancelotti nicht statt und das ist ein groĂźes Problem, denn so geht wieder ein Jahr verloren.
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 5837
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 2120 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#32

Beitrag: # 8687Beitrag Vinyl
12.09.2017, 11:05

Das was Du eingangs erwähnt hast, genau das meine ich. Allerdings stelle ich die Frage: Wäre der Trainer noch da hieße er nicht Ancelotti, sondern bspw. Wolf, Baum, Tedesco, Schwarz? Hätten sich die Bayern-Granden dann längst dem Boulevard gebeugt bzw. wie hätte der Boulevard eingedroschen?

Du weißt Jürgen, ich bin zwar kein Bayern-Fan, aber ich habe auch nichts gegen sie. Ich finde nur, dass da zuviel verwaltet wird angesichts der Erfolge und der finanziellen Möglichkeiten und nicht wirklich irgendwelche Fortschritte zu erkennen sind. Ja, und kein Spieler wird sich unter Ancelotti weiterentwickeln. Das hat man bei Pep nicht sagen können. Pep mag man halt oder auch nicht. Pep geht einem auf den Wecker oder eben nicht.

Benutzeravatar

Topic author
Vertigo
Beiträge: 15688
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2917 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#33

Beitrag: # 8690Beitrag Vertigo
12.09.2017, 11:27

Schwarzwurst hat geschrieben: ↑
12.09.2017, 11:05
Wäre der Trainer noch da hieße er nicht Ancelotti, sondern bspw. Wolf, Baum, Tedesco, Schwarz?
Den Satz versteh ich nicht, Steffen. Welcher Trainer sollte noch da sein?

Für nen kritischen Blick auf nen Verein muß man auch kein Fan sein, Steffen. Ich bin auch deiner Meinung, die Bayern verwalten zuviel. Grade Rummenigges Reaktion auf Lewys Interview z.B., da hab ich nur den Kopf schütteln können. Er hat keinen Kollegen angegriffen, nicht den Trainer, sondern sich nur generell Gedanken über die Bayern-Zukunft gemacht. Da solltens eigentlich froh drüber sein, von wegen mündiger Spieler, oder? Lewy hat halt bis 2021 unterschrieben und möchte weiterhin in einer Top-Mannschaft spielen, das kann man ihm nicht verdenken, er hätte ja auch woanders hingehen können. Ich finde da darf er so eine Äußerung machen.

Rummenigges Reaktion zeigt aber, dass sich die Bayern-Granden immer wieder ganz schnell angegriffen fühlen. Und so wirds nix mit der Zukunft, wer nicht lernfähig ist wird überrollt werden. Mehr Mut würde ich mir da schon lange wünschen, aber dann verweisens gern mal auf die Klinsmann-Episode und weil die total danebenging sinds nun ängstlich. Nur gibts da halt einen Unterschied, der Klinsmann war kein Trainer, der war Nationaltrainer vorher und das ist was ganz anders als Tag für Tag aufs Wochenende hinarbeiten. Die junge Garde, die du so aufgezählt hast, ist ja ganz anders geschult, das sind alles echte Trainer, im Gegensatz zum reinen Motivator Klinsmann. Der wäre ohne Löw aufgeschmissen gewesen 2006 behaupte ich.
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 5837
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 2120 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#34

Beitrag: # 8695Beitrag Vinyl
12.09.2017, 12:57

Da gebe ich Dir voll und ganz Recht.

Ich habe meinen Satz nicht ganz verständlich formuliert. Ich stelle mir die Frage, wäre ein anderer Trainer anstelle des großen Namens Ancelotti noch bei Bayern, wenn dieser Wolf etc. hieße? Hätte man nach der letzten Saison und den ersten Spielen dieser Saison einen jungen Trainer nicht schon gefeuert? Host mi? :mrgreen:
Aber weil hier halt ein Ancelotti am Werk ist, verweist man darauf, dass er ein Mann für die großen Spiele sei. So ein Schmarrn. Eine Handschrift muss stets zu erkennen sein und natürlich kommt´s in den ganz großen Spielen auf das gewisse Etwas wie taktisches Geschick und Fingerspitzengefühl an.

Benutzeravatar

Topic author
Vertigo
Beiträge: 15688
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2917 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#35

Beitrag: # 8700Beitrag Vertigo
12.09.2017, 13:38

Schwarzwurst hat geschrieben: ↑
12.09.2017, 12:57
Da gebe ich Dir voll und ganz Recht.

Ich habe meinen Satz nicht ganz verständlich formuliert. Ich stelle mir die Frage, wäre ein anderer Trainer anstelle des großen Namens Ancelotti noch bei Bayern, wenn dieser Wolf etc. hieße? Hätte man nach der letzten Saison und den ersten Spielen dieser Saison einen jungen Trainer nicht schon gefeuert? Host mi? :mrgreen:
Aber weil hier halt ein Ancelotti am Werk ist, verweist man darauf, dass er ein Mann für die großen Spiele sei. So ein Schmarrn. Eine Handschrift muss stets zu erkennen sein und natürlich kommt´s in den ganz großen Spielen auf das gewisse Etwas wie taktisches Geschick und Fingerspitzengefühl an.
Ach so, verstanden, hob di!

Ja, seh ich genauso. Einen Trainer ohne große Titel im Lebenslauf hättens nach der letzten Saison gefeuert. Den Verweis, bei Carlo (des is kürzer), dass seine Mannschaften dann im Frühjahr topfit und auf den Punkt da sind, hab ich mir gefallen lassen. Bis das Frühjahr kam. Und nun? Welche Ausrede zählt jetzt? Nein nein, der Kerl lebt von seinem Namen, aber er weis nix mit diesen Spielern die er hier vorfindet anzufangen.

Zu Stuttgart hab ich ĂĽbrigens nix geschrieben, weil ich das letzte Spiel nicht gesehen hab. War das so schlecht? Aber bei den Schalkern, die bisher unter Tedesco sich recht gut zeigen, kann man schon 3:1 verlieren. Oder war das Wie so schlimm?
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 5837
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 2120 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#36

Beitrag: # 8704Beitrag Vinyl
12.09.2017, 13:54

Vertigo hat geschrieben: ↑
12.09.2017, 13:38
Schwarzwurst hat geschrieben: ↑
12.09.2017, 12:57
Da gebe ich Dir voll und ganz Recht.

Ich habe meinen Satz nicht ganz verständlich formuliert. Ich stelle mir die Frage, wäre ein anderer Trainer anstelle des großen Namens Ancelotti noch bei Bayern, wenn dieser Wolf etc. hieße? Hätte man nach der letzten Saison und den ersten Spielen dieser Saison einen jungen Trainer nicht schon gefeuert? Host mi? :mrgreen:
Aber weil hier halt ein Ancelotti am Werk ist, verweist man darauf, dass er ein Mann für die großen Spiele sei. So ein Schmarrn. Eine Handschrift muss stets zu erkennen sein und natürlich kommt´s in den ganz großen Spielen auf das gewisse Etwas wie taktisches Geschick und Fingerspitzengefühl an.
Ach so, verstanden, hob di!

Ja, seh ich genauso. Einen Trainer ohne große Titel im Lebenslauf hättens nach der letzten Saison gefeuert. Den Verweis, bei Carlo (des is kürzer), dass seine Mannschaften dann im Frühjahr topfit und auf den Punkt da sind, hab ich mir gefallen lassen. Bis das Frühjahr kam. Und nun? Welche Ausrede zählt jetzt? Nein nein, der Kerl lebt von seinem Namen, aber er weis nix mit diesen Spielern die er hier vorfindet anzufangen.

Zu Stuttgart hab ich ĂĽbrigens nix geschrieben, weil ich das letzte Spiel nicht gesehen hab. War das so schlecht? Aber bei den Schalkern, die bisher unter Tedesco sich recht gut zeigen, kann man schon 3:1 verlieren. Oder war das Wie so schlimm?
Wie geschrieben sie haben ordentlich gespielt. Die Tore für Schalke fielen in der 3., in der 47. und 48. Minute. Das sagt viel aus über die Konzentrationsphasen. In der 3.Minute will Brekalo einen Ball nach Innen mit dem Rücken zum Tor fortschlagen. Ball kommt zum Gegner, Mangala will den Ball wegschlagen und dabei schlägt der Videobeweis zu - Elfmeter. 47. wird Brekalo mit dem Rücken zum Tor in der eigenen Hälfte angespielt, er lässt den Ball zu weit prallen und rennt dabei den Schalker über den Haufen, Freistoß aus dem Halbfeld, Naldo läuft unbedrängt ein und köpft zum 2:1 ins Tor. Nach dem Anspiel Balleroberung Schalke, ein paar enge Zweikämpfe im Mittelfeld, ein Doppelpässchen und Burgstaller steht alleine vor Zieler und schlenzt den Ball über ihn. Das war alles zu einfach und unkonzentriert. Und somit ist ein Spiel in dem der VfB eigentlich Oberwasser hat (Ballbesitz 65%)nach 48 Minuten entschieden.

Benutzeravatar

Topic author
Vertigo
Beiträge: 15688
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2917 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#37

Beitrag: # 8705Beitrag Vertigo
12.09.2017, 14:12

Schwarzwurst hat geschrieben: ↑
12.09.2017, 13:54
Vertigo hat geschrieben: ↑
12.09.2017, 13:38
Schwarzwurst hat geschrieben: ↑
12.09.2017, 12:57
Da gebe ich Dir voll und ganz Recht.

Ich habe meinen Satz nicht ganz verständlich formuliert. Ich stelle mir die Frage, wäre ein anderer Trainer anstelle des großen Namens Ancelotti noch bei Bayern, wenn dieser Wolf etc. hieße? Hätte man nach der letzten Saison und den ersten Spielen dieser Saison einen jungen Trainer nicht schon gefeuert? Host mi? :mrgreen:
Aber weil hier halt ein Ancelotti am Werk ist, verweist man darauf, dass er ein Mann für die großen Spiele sei. So ein Schmarrn. Eine Handschrift muss stets zu erkennen sein und natürlich kommt´s in den ganz großen Spielen auf das gewisse Etwas wie taktisches Geschick und Fingerspitzengefühl an.
Ach so, verstanden, hob di!

Ja, seh ich genauso. Einen Trainer ohne große Titel im Lebenslauf hättens nach der letzten Saison gefeuert. Den Verweis, bei Carlo (des is kürzer), dass seine Mannschaften dann im Frühjahr topfit und auf den Punkt da sind, hab ich mir gefallen lassen. Bis das Frühjahr kam. Und nun? Welche Ausrede zählt jetzt? Nein nein, der Kerl lebt von seinem Namen, aber er weis nix mit diesen Spielern die er hier vorfindet anzufangen.

Zu Stuttgart hab ich ĂĽbrigens nix geschrieben, weil ich das letzte Spiel nicht gesehen hab. War das so schlecht? Aber bei den Schalkern, die bisher unter Tedesco sich recht gut zeigen, kann man schon 3:1 verlieren. Oder war das Wie so schlimm?
Wie geschrieben sie haben ordentlich gespielt. Die Tore für Schalke fielen in der 3., in der 47. und 48. Minute. Das sagt viel aus über die Konzentrationsphasen. In der 3.Minute will Brekalo einen Ball nach Innen mit dem Rücken zum Tor fortschlagen. Ball kommt zum Gegner, Mangala will den Ball wegschlagen und dabei schlägt der Videobeweis zu - Elfmeter. 47. wird Brekalo mit dem Rücken zum Tor in der eigenen Hälfte angespielt, er lässt den Ball zu weit prallen und rennt dabei den Schalker über den Haufen, Freistoß aus dem Halbfeld, Naldo läuft unbedrängt ein und köpft zum 2:1 ins Tor. Nach dem Anspiel Balleroberung Schalke, ein paar enge Zweikämpfe im Mittelfeld, ein Doppelpässchen und Burgstaller steht alleine vor Zieler und schlenzt den Ball über ihn. Das war alles zu einfach und unkonzentriert. Und somit ist ein Spiel in dem der VfB eigentlich Oberwasser hat (Ballbesitz 65%)nach 48 Minuten entschieden.
Danke für die Zusammenfassung, also haperte es vor allem an der Konzentration zu Beginn der Halbzeiten. Na das ist dann nicht so schlimm, sowas lässt sich abstellen. Generell hab ich für den VfB aber ein gutes Gefühl. Und nachdem meine Abstiegsfavoriten Augsburg und Mainz mir grade letzten Samstag bewiesen haben, dass sie sich nicht in diese Rolle freiwillig begeben wollen, glaub ich eh, das wird sehr spannend wieder unten und vielleicht diesmal auch oben
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 5837
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 2120 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#38

Beitrag: # 9328Beitrag Vinyl
19.09.2017, 17:47

Jürgen, ich wünsche viel Erfolg auch ohne Neuer. 6 Punkte heute für unsere Teams. Das wär´s!

Benutzeravatar

Topic author
Vertigo
Beiträge: 15688
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2917 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#39

Beitrag: # 9330Beitrag Vertigo
19.09.2017, 18:00

Schwarzwurst hat geschrieben: ↑
19.09.2017, 17:47
Jürgen, ich wünsche viel Erfolg auch ohne Neuer. 6 Punkte heute für unsere Teams. Das wär´s!
Wird nicht ganz einfach, Schalke ist diese Saison deutlich besser. Und euer Spiel in Mönchengladbach ist auch nicht grad einfach. Ich bin gespannt und drücke zweimal die Daumen. Neuers Ausfall ist hart, das wird nix in der Champions League sag ich.
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

Friese
Beiträge: 1683
Registriert: 14.05.2017, 20:30
Wohnort: To Huus
Hat sich bedankt: 428 Mal
Danksagung erhalten: 833 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#40

Beitrag: # 9368Beitrag Friese
20.09.2017, 11:53

Vertigo hat geschrieben: ↑
19.09.2017, 18:00
Schwarzwurst hat geschrieben: ↑
19.09.2017, 17:47
Jürgen, ich wünsche viel Erfolg auch ohne Neuer. 6 Punkte heute für unsere Teams. Das wär´s!
Wird nicht ganz einfach, Schalke ist diese Saison deutlich besser. Und euer Spiel in Mönchengladbach ist auch nicht grad einfach. Ich bin gespannt und drücke zweimal die Daumen. Neuers Ausfall ist hart, das wird nix in der Champions League sag ich.
Auch wenn der Verlust von Neuer sehr schmerzt, so hat Ulreich gestern doch sehr gut gehalten.
In dieser Form ist er nah an der Weltklasse.
Interessant wird sein, ob man Starke noch mal wieder reaktiviert.
"It's better to burn out than to fade away."
Neil Young

Benutzeravatar

Topic author
Vertigo
Beiträge: 15688
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2917 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#41

Beitrag: # 9372Beitrag Vertigo
20.09.2017, 12:12

Friese hat geschrieben: ↑
20.09.2017, 11:53
Vertigo hat geschrieben: ↑
19.09.2017, 18:00
Schwarzwurst hat geschrieben: ↑
19.09.2017, 17:47
Jürgen, ich wünsche viel Erfolg auch ohne Neuer. 6 Punkte heute für unsere Teams. Das wär´s!
Wird nicht ganz einfach, Schalke ist diese Saison deutlich besser. Und euer Spiel in Mönchengladbach ist auch nicht grad einfach. Ich bin gespannt und drücke zweimal die Daumen. Neuers Ausfall ist hart, das wird nix in der Champions League sag ich.
Auch wenn der Verlust von Neuer sehr schmerzt, so hat Ulreich gestern doch sehr gut gehalten.
In dieser Form ist er nah an der Weltklasse.
Interessant wird sein, ob man Starke noch mal wieder reaktiviert.
Bin ich auch gespannt. Starke selber sagte ja, er würde wenn er müsste, aber er dränge sich nicht auf, denn der Job im Bayern-Nachwuchszentrum gefällt ihm sehr. Ulreich war wirklich gestern in so einigen Szenen Weltklasse. Was Reaktionen anbetrifft steht er dem Neuer nix nach. Aber beim Herauslaufen und Spielaufbauen ist er halt leider kein Neuer. Lässt sich aber nicht ändern. War wohl vermutlich auch zu früh für den Manuel, wieder anzufangen.

Ansonsten habens mir gut gefallen. Das zweite Spiel hintereinander, wo ich das gesehen habe, was ich Bayern-Spiel nenne. James ist ein echter Gewinn, das war gestern sehr gut zu sehen.
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

Topic author
Vertigo
Beiträge: 15688
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2917 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#42

Beitrag: # 9882Beitrag Vertigo
27.09.2017, 08:18

Um mal den schönen Fußballabend von gestern zusammenzufassen....des war wieder nix
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 5837
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 2120 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#43

Beitrag: # 9904Beitrag Vinyl
27.09.2017, 12:28

Vertigo hat geschrieben: ↑
27.09.2017, 08:18
Um mal den schönen Fußballabend von gestern zusammenzufassen....des war wieder nix
Daran werden wir uns gewöhnen müssen, da wir nicht so sehr mit Geld um uns werfen wie andere Ligen. Bin gespannt ob Bayern ohne Torwart heute in Paris bestehen kann. In der EL haben wir seit Bestehen auch noch gar nix gerissen. Das ist schon bitter.
Ich freue mich wenn ich im Frühjahr mal zu einem Heimspiel der Löwen im Grünwalder Stadion gehe. Moritz will das Stadion mal sehen!

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 5837
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 2120 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#44

Beitrag: # 9951Beitrag Vinyl
28.09.2017, 08:06

Mich würde es nicht wundern wenn ich sehr bald von Kalle hören werde: "Am Ende des Tages haben wir unsere Ziele in Gefahr gesehen und uns zu diesem für den FC Bayern untypischen Schritt entschlossen."

Was meinst Du Jürgen? Die Aufstellung lässt sich nur durch einen Sieg rechtfertigen. Da ist kein Tempo drin, kein Feuer in den Zweikämpfen, kein Mut und dann haben sie halt keinen Torwart.

Benutzeravatar

Topic author
Vertigo
Beiträge: 15688
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2917 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#45

Beitrag: # 9954Beitrag Vertigo
28.09.2017, 08:22

Guten Morgen Steffen,

ich seh grade, dass meine Antwort auf deinen Beitrag gestern gar nicht da ist. Hmm, hab ich vergessen den abzuschicken nach dem Schreiben?

Das war grausig. Wieder einmal sah ich ĂĽberhaupt keinen Plan bei meinen Bayern. Irgendwie ĂĽber die Flanken, das ist wohl alles was A. ihnen gesagt hat. Die wirkten so ideen- und lustlos, dass es erschreckend war. NatĂĽrlich ist ein Gegentor nach 86 Sekunden ScheiĂźe und muĂź erstmal verdaut werden. Aber wir reden von den Bayern und von der Champions League, da sollte das nicht allzulange Probleme bereiten. Aber schon da hat man wiedermal die fehlende Zuordnung in der Abwehr gesehen. Dani Alves stand ja so allein, ich hab schon Tor fĂĽr Paris zur Kiki gerufen bevor er den Pass ĂĽberhaupt angenommen hatte. Kam dann der Bayerndruck, der die Pariser Abwehr ins Schwitzen brachte? Nein, nix. Immer zu langsam, immer zu unmotiviert.

Die Aufstellung war natürlich mehr als seltsam. Jetzt, wo er eh das Torwartproblem hat, wieso bringt er gegen den weitaus stärksten Gegner der Gruppe die zweite Riege? Ein Alaba, der grade erst wieder fit ist (und eh letzte Saison schon massiv abgebaut hat), ein Süle, der gut, aber keine Weltklasse ist, Tolisso, bei dem ich mich ganz ehrlich bisher frage, was an dem nun 40 Millionen rechtfertigt?

Müller, ich mag ihn sehr, aber er ist der langsamste da vorne. Also wenn er schon endlich mal ein Spiel über Müller aufziehen lassen will, warum ausgerechnet gegen Paris? Warum nicht demnächst gegen Freiburg?
Wenn A. weiß (und er sollte es wissen), dass man Paris in de Defensive gut in Bedrängnis bringen kann, weil alles bei ihnen auf die Offensive ausgerichtet ist und ein Neymar z.B. sich viel zu fein fürs Verteidigen ist, warum nicht dann in diesem Spiel Robben, Ribery oder Coman von Anfang an? Lewandowski hat sich diverse Male selber auf den Außen die Bälle holen müssen, wo ist der Sinn? Thiago, der erinnert mich immer öfter an Özil. Bei Durchschnittsgegnern ist er öfter mal genial, bei richtig großen Spielen geht er unter. Schönwetterfußballer nannten wir sowas.

Ich betrachte ja immer das Ganze und auch wenn ich in die Waagschale werfen muß, dass Alonso und Lahm weg sind, Robben und Ribery nachlassen, ein Neuer verletzt ist.....das was A. da aus einer im Großen und Ganzen prächtig funktionierenden Guardiola-Mannschaft gemacht hat ist einfach ein Graus. Da ist nix mehr. Waren die Bayern unter Pep manchmal wie ein Fußballcomputer funktionierend, so sind sie jetzt nicht mal mehr ein Abakus. Ich seh keine einstudierten Abläufe in den meisten Spielen. Das blitzt mal auf wie gegen Mainz und Schalke, aber zu oft ist da gar nix.

Das Gegentor der Wolfsburger zum 2:2 war auch so ein Ding. Ein Riesenloch in der Abwehr. Da ists dann kein Wunder, dass selbst Wolfsburg trifft und kurz vor SchluĂź den Mut hat zu so nem Angriff.

Ich hör jetzt auf, dieser Gesamtzustand der Bayern ärgert mich zu sehr. A. könnte aber der erste Trainer seit Van Gaal sein, der mitten in der Saison fliegt, es sieht alles danach aus. Wann die Bayern zuletzt einen Trainer nach der ersten Halbserie gefeuert haben weiß ich gar nimmer, aber A. arbeitet daran.

....doch in drei Wochen schlagens dann Glasgow 4:1 und sehen sich schon wieder kurz vor dem Champions League Sieg....

P.S: Ăśbrigens war mein Tip vor dem Spiel gestern 3:0 fĂĽr Paris und Kiki schaute mich entgeistert an wie ich da draufkomme?
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 5837
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 2120 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#46

Beitrag: # 9956Beitrag Vinyl
28.09.2017, 09:07

Das kann einem wirklich die Zornesröte ins Gesicht treiben lassen. Robben hatte sich ja eindeutig geäußert, dass er zu der Aufstellung nix sagt, ebenso Müller. So verbaut man es sich mit seinen Leistungsträgern, v.a. wenn man dann noch Coman als Flügelspieler vor Robben oder Ribery einsetzt. Alaba ist seit fast 2 Jahren ein Schatten seiner selbst. Tolisso kannte ich vorher nicht und würde mir jetzt nicht in Erinnerung bleiben.

Hast Du vor dem 1:0 gesehen wie da überhaupt keiner richtig drauf geht? Die gehen ein paar Schritte zum Mann um dann stehen zu bleiben. Keine Entschlossenheit den Ball zu erobern und dann ein Querpass durch den 16er und Dani Alves legt sich den Ball zu weit vor, der darf nie durch die Hosenträger von Ulle. Olli Kahn hat in der Halbzeit im ZDF zum 2:0 durch Cavani auch gesagt, dass man solch einen Ball auf dem Niveau "halt auch mal halten muss". So war auch mein erster Eindruck.

So demontiert sich eine Mannschaft selber. Schade, Carlo ist ein netter Typ. Ich bin sicher, dass die Granden im Hintergrund sich längst ernsthaft Gedanken machen. Bleibt abzuwarten, ob sie mal eine Philosophie für Werte im Spiel entwickeln oder wieder mal nur "es muss ein großer Name her" (hinter dem kann man sich gut verstecken) oder welcher Trainer hat gerade wo Erfolg (so haben sie es bei Magath und Van Gaal gemacht). Aber ich weiß nicht, ob ich mir Tuchel beim FCB vorstellen kann. Oder feilen sie vielleicht schon an der Ablösesumme für Nagelsmann? Klopp kriselt auch etwas in Liverpool.

Vielleicht sieht Loddar seine Chance kommen? Das kann ich nicht ernst meinen. Aber der wird auch schon wieder die Messer wetzen.

Auf jeden Fall nicht gut wie sich der deutsche Fußball gerade international schlägt.

Benutzeravatar

Topic author
Vertigo
Beiträge: 15688
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2917 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#47

Beitrag: # 9961Beitrag Vertigo
28.09.2017, 10:35

Tuchel könnte funktionieren wenn man ihn machen lassen würde. Allerdings tritt er sicher auch mal Stars auf den Schlips und das darf man ja heute nicht, wo die Stars die Herrscher des Fußballs sind. Klopp kann ich mir bei Bayern in keiner Weise vorstellen. Er kann unheimlich gut motivieren und würde die Bayern sicher erstmal aus ihrer Lethargie reissen, aber Klopp mit Rummenigge und Hoeneß? Und dann ist Klopp halt taktisch etwas limitiert. Da gibts keinen Plan B hab ich oft den Eindruck.

Nagelsmann fänd ich interessant, ist aber auch da fraglich ob er sich von den Bayern-Granden sagen lässt was er zu tun hat.

Bayern holt an Trainern fast immer einen der grade irgendwo Erfolg hat. Sie glauben man kann das mit der Person importieren. So wars bei Magath, bei Klinsmann, bei Van Gaal, bei Guardiola, bei Ancelotti. Und sogar bei Hitzfeld, den man ja irgendwie schon fest mit Bayern verbindet, wars so. Den holten sie ja nach dem CL-Sieg mit Dortmund. Nur bei Jupp wars nicht so, den holten sie aus menschlichen GrĂĽnden und aus alter Verbundenheit. Und wer gewann gleich nochmal von all denen das Triple?

Heynckes hat während dieser Saison und auch im Nachhinein zigmal betont, es ging nur weil alle für alle arbeiteten. Weil der Wille und der Einsatz bei allen da war und keiner sich je beschwert hat. Heynckes glaub ich war der letzte Trainer den Bayern hatte, der es verstanden hat das komplizierte Gebilde aus den ehemaligen Vereinsgrößen in der Führung wie auch das komplizierte Gebilde aus den Eigenheiten der Spielern zusammenzuschweißen. Und da glaub ich immer noch, das ist das Wichtigste bei einer Mannschaft um Erfolg zu haben. Siehe Zidane. Der kann scheinbar auch genau das. Hat Ruhe von Oben und hält die Mannschaft hungrig auf Erfolg, ohne dass da einer gegen ihn redet, hab ich zumindest nicht mitbekommen.

Schwer vorzustellen, wer das bei Bayern wieder hinbekommen könnte. Wäre Jupp nicht mit Uli auch privat dick befreundet gewesen, hätte er sicher auch keine Ruhe gehabt.
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

Topic author
Vertigo
Beiträge: 15688
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2917 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#48

Beitrag: # 9987Beitrag Vertigo
28.09.2017, 15:56

Und gefeuert! Willy ĂĽbernimmt in der Zwischenzeit die Mannschaft
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 15797
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 3756 Mal
Danksagung erhalten: 3918 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#49

Beitrag: # 9988Beitrag AusDemWegIchBinArzt
28.09.2017, 16:10

Vertigo hat geschrieben: ↑
28.09.2017, 10:35
Bayern holt an Trainern fast immer einen der grade irgendwo Erfolg hat. Sie glauben man kann das mit der Person importieren. So wars bei Magath, bei Klinsmann, bei Van Gaal, bei Guardiola, bei Ancelotti. Und sogar bei Hitzfeld, den man ja irgendwie schon fest mit Bayern verbindet, wars so. Den holten sie ja nach dem CL-Sieg mit Dortmund. Nur bei Jupp wars nicht so, den holten sie aus menschlichen GrĂĽnden und aus alter Verbundenheit. Und wer gewann gleich nochmal von all denen das Triple?
Nicht zu vergessen Otto Rehhagel, der vorher 14 Jahre lang sehr erfolgreich mit Werder Bremen war und dann bei Bayern in kĂĽrzester Zeit unterging - wenn ich das als Nicht-FuĂźball-Fan/Experte mal kurz anfĂĽgen darf. ;)
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



I think I spider - that pulls me the shoes out !!!

Benutzeravatar

Topic author
Vertigo
Beiträge: 15688
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2917 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#50

Beitrag: # 9990Beitrag Vertigo
28.09.2017, 16:18

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: ↑
28.09.2017, 16:10
Vertigo hat geschrieben: ↑
28.09.2017, 10:35
Bayern holt an Trainern fast immer einen der grade irgendwo Erfolg hat. Sie glauben man kann das mit der Person importieren. So wars bei Magath, bei Klinsmann, bei Van Gaal, bei Guardiola, bei Ancelotti. Und sogar bei Hitzfeld, den man ja irgendwie schon fest mit Bayern verbindet, wars so. Den holten sie ja nach dem CL-Sieg mit Dortmund. Nur bei Jupp wars nicht so, den holten sie aus menschlichen GrĂĽnden und aus alter Verbundenheit. Und wer gewann gleich nochmal von all denen das Triple?
Nicht zu vergessen Otto Rehhagel, der vorher 14 Jahre lang sehr erfolgreich mit Werder Bremen war und dann bei Bayern in kĂĽrzester Zeit unterging - wenn ich das als Nicht-FuĂźball-Fan/Experte mal kurz anfĂĽgen darf. ;)
Stimmt! Den Griechenkönig wollen wir mal nicht vergessen. Hat leider überhaupt nicht hierher gepasst, hat aber dann ein Jahr später ja mit Kaiserslautern das Unmögliche geschafft und wurde als Bundesliga-Aufsteiger Deutscher Meister
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 5837
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 2120 Mal
Kontaktdaten:

Re: FUSSBALL

#51

Beitrag: # 10065Beitrag Vinyl
29.09.2017, 11:08

Vertigo hat geschrieben: ↑
28.09.2017, 15:56
Und gefeuert! Willy ĂĽbernimmt in der Zwischenzeit die Mannschaft
Ja und an wen ich gedacht, aber nicht erwähnt habe ist ein Trainer mit Stallgeruch: Der Mehmet. Und gerade kommt in WEB.DE (Niveau der Bildzeitung) die Meldung "FCB - was läuft da mit Scholl?"

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag