01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Moderator: Pavlos

Welche Band soll weiterkommen?

Umfrage endete am 10.08.2021, 13:36

Gentle Giant
5
45%
Emerson, Lake & Palmer
6
55%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 11

Benutzeravatar

Topic author
Pavlos
Beiträge: 1237
Registriert: 21.05.2017, 22:30
Wohnort: Skara Brae
Has thanked: 344 times
Been thanked: 130 times
Kontaktdaten:

01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 95955Beitrag Pavlos
27.07.2021, 13:36

Bild

Benutzeravatar

Topic author
Pavlos
Beiträge: 1237
Registriert: 21.05.2017, 22:30
Wohnort: Skara Brae
Has thanked: 344 times
Been thanked: 130 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 95956Beitrag Pavlos
27.07.2021, 13:46

Alright, hier ist es also, unser erstes Duell....und gleich ein Hammer, wie ich finde.

Beide Bands mit ein paar hochkarätigen Klassikern im Portfolio, die ihnen zurecht einen Platz ganz oben im Prog-Olymp bescherrt haben. Die vier ersten ELP Platten klingen wie aus einem Guss, wobei ich die Tarkus aufgrund des überragenden Titelstückes schon immer ein bisschen höher eingeordnet habe - für mich ganz nah dran am perfekten Longtrack. Und die Tarkus Scheibe ist es dann auch, die für meinen Geschmack als einzige mit den Großtaten Gentle Giants (1970-1975) mithalten kann. Es ist nämlich tatsächlich so, dass ich die deutlich komplexere Musik Gentle Giants bevorzuge. ELP waren, trotz hervorragender Musik und Skills der Musiker, für mich immer etwas zu viel Show mit großer Klappe. Das mag damals cool, aufmüpfig und revolutionär gewirkt haben, aber als ich die Musik(er) in den 90ern kennenlernte, da fand ich es manchmal einfach nur unnötig. Gentle Giant hingegen haben stets ihre Musik sprechen lassen (bis auf vielleicht die letzten ein, zwei Scheiben), und Junge, was haben sie uns anbetungswürdige Heiligtümer hinterlassen. In den letzten Tagen lief ein Großteil beider Truppen, speziell ELP hatte ich lange Zeit nicht mehr im Player. Fazit: ich gehe noch bis zur mittelmässigen Love Beach mit, wobei die beiden 1977er Outputs oftmals schlechter gemacht werden als sie sind. Die Scheiben danach hab ich mir nicht einmal zugelegt. Kennt die hier jemand und kann was dazu sagen?

Im Vorfeld dachte ich, dass ich mir schwerer tue, aber letztendlich geht meine Stimme hier ganz klar an Gentle Giant - die für mich auch zu den drei, vier besten Truppen des Turniers zählen.

Benutzeravatar

Mel
Beiträge: 709
Registriert: 28.10.2019, 20:23
Has thanked: 225 times
Been thanked: 153 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 95957Beitrag Mel
27.07.2021, 15:24

Dann will ich auch mal:
Als ich das erste Duell hier gesehen habe, stand meine Wahl fast schon zu 95% fest. Dass ich ELP vergöttere, dürfte allen bekannt sein. Ich glaube eine für mich bessere Prog-Band ist sehr schwer zu finden. Bei ELP ist das etwas Magisches, das ich bei kaum einer anderen Band so stark verspüre, wie bei jenem Super-Trio. Ich finde, bei ELP passt einfach alles zusammen. Nicht nur die Musik ist exzellent, sondern auch das Optische, das Charisma, das Auftreten zaubert mir immer wieder ein Grinsen ins Gesicht. 1970 waren drei der besten Musiker aller Zeiten zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Das was dann in den frühen 1970er an Platten herausgebracht worden ist, halte ich für mit das Beste im 70er Prog. Von der Covergestaltung bis hin zum ausgeprägten Größenwahn in den Solis funktionieren die Alben von vorne bis hinten. Jedes Mitglied bringt sich optimal in die Gestaltung der Songs ein. Mir geht es so, dass ich mich kaum Satthören kann und ich finde darum geht’s ja beim Musikhören. Sich immer wieder begeistern und neue Details herauszuhören, sozusagen das Erkunden der Musik über einen langen Zeitraum, ohne dass sich jegliche Langeweile einfügt und ich finde das haben ELP mit ihrem Werk geschafft (zumindest bei mir 😊). Die epochalen Longtracks wie Tarkus, Karn Evil 9 oder Pictures At Exhibition sind Referenzen für das ultimativen Hör-Genuss-Spektakel und genießen Alleinstellungsmerkmal, ich finde zurecht. Alles was später kam ab 1977 ist zwar nicht mehr so hoch exzentrisch ausgefeilt wie die frühen 70er, aber keineswegs schlecht. Ich glaube viele Musiker würden sich freuen wie ein Schneekönig, wenn sie Songs wie Pirates oder Fanfare For The Common Man schreiben würden. Das Album In The Hot Seat ist wirklich der einzige Totalausfall, alles andere ist meiner Meinung nach Pflicht im Regal.
Gentle Giant haben auch immer ihren kleinen Platz bei mir im Herzen, weil sie eben auch sehr guten, verschachtelten und vielleicht auch sperrigen Prog gemacht haben. Die Scheiben bis zur Playing The Fool lasse ich immer wieder gerne laufen. Objektiv gesehen sind die Mitglieder alles einsame Spitze an ihren Instrumenten und wer kann schon von sich behaupten in einer Band zu sein, wo jeder Multiinstumentalsist ist. Mein Lieblingsalbum dürfte tatsächlich Octopus sein. Ein Werk was sehr vielschichtig aufgebaut ist, aber auch irgendwie homogen zusammenpasst. Die Taktwechsel und die Qualitäten der Lyrics und Vocals müssen hier besonders hervorgehoben werden. Ansonsten habe ich nur zu bemängeln, dass sich GG manchmal etwas in ihren Stücken verlieren, so z.B. auf den ersten beiden Alben, als sie noch nicht den ganz ausgereiften Sound gefunden hatten.
Als Resümee geht meine Stimme an ELP, einfach weil ich persönlich viel mehr Bezug zu ihnen habe als zu GG.

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 22981
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 680 times
Been thanked: 543 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 95958Beitrag Vertigo
27.07.2021, 17:29

Das erste Duell ist leicht für mich.

Gentle Giant waren phantastische Musiker, spielten verschachteltes Zeugs wo man nur staunen kann. Erreichten aber nie mein Herz. Ich mag die Alben schon, aber der Drang die rauszuziehen und zu hören ist nicht wirklich da, das ist dann eher mal ne Kopfentscheidung.

Ganz anders ELP. Schon sehr früh in den 80er Jahren (also vor der Wiedervereinigung) kam ich auf die. ELP stehen der Klassik nahe und rannten bei mir offene Türen ein, von denen ich gar nicht wußte, dass ich sie habe. So verbinde ich meine Entdeckung der Klassik z.B. auf ewig mit Emersons "Piano Concerto No.1" auf der "Works". Von "puuuh was ist denn das für schwieriges Zeugs" bis zu "ist das geil" war der Weg nicht weit. Und damit war die Tür für die Klassik auf bei mir. Wer das mag, dem geht ein Debussy oder Ravel aber mal ganz locker runter und der Weg für die schwierigeren wie Bela Bartok oder Igor Stravinsky ist offen.

Ein weiterer Punkt für ELP: Sie waren Showmen. Ich war (und bin es) immer der Meinung, dass zu nem guten Rockkonzert auch ein wenig Show gehört. Die Leute zahlen für nen Abend Unterhaltung. Ein Punkt der ihnen von den seriösen Proggern immer angekreidet wurde, weil die eben zum Lachen noch nichtmal in den Keller gehen. Emerson war ein geborener Showman. Und verband das mit allerhöchster Klasse, so mag ich das. Nicht so wie heute, wo 99 Prozent Show und 1 Prozent Können sich vereinen. Bei Emerson war beides gleichberechtigt. Na und dann war er eben immer auch noch ein Spaßvogel. Seine ganzen Honky Tonk Nummern, die er so sehr liebte, zeigten was da auch in ihm wohnte. Der Barpianist, der Spaß dran hat, wenn er auf seinem halbverstimmten Piano einen abrockt und die Mädels, die Puppen ;-) muß man dann ja sagen, auf die Tanzfläche holt.

Es ist genau dieses Augenzwinkernde, verbunden mit klassischer Virtuosität, dass mich so für ELP einnahm und es immer noch tut. Einmal durfte ich sie dann ja auch sehen, bei ihrer Reuniontour und obwohl Lake da in der zweiten Hälfte nimmer singen konnte, aufgrund einer massiven Erkältung, war das ein Hochgenuß für mich.
Wollen wir Carl Palmer nicht vergessen. Ich hab ja ein Faible für Drummer und Palmer war immer ein hervorragendes Beispiel an Phantasie, Kreativität, Groove und eben diese Prise Over The Top, die ELP erst zu dem machte was sie waren.

Bis 1978 mag ich alle ihre Alben, ja auch die vielgescholtene "Love Beach" mag ich sehr, wo Keith auf dem Konzertflügel zeigt, dass ers auch ganz unelektronisch kann. Das Reunion-Album "Black Moon" war nur wichtig, weil ich sie dadurch wieder sehen konnte, ansonsten durchschnittlich und die "In The Hot Seat" war ja eh Vertragswerk und mit Emersons Hand-Handicap dazu vergessenswert.

ELP verbanden Virtuosität, Show, Spaß und das alles mit nem dicken Klecks Sahne. Da können die Nur-Virtuosen, so virtuos sie ja auch waren, von Gentle Giant aber mal so gar nicht bei mir mithalten.

Oder anders gesagt, ELP rührten an meine Gefühle, Gentle Giant nur an meinen Intellekt
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 16152
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Has thanked: 394 times
Been thanked: 650 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 95959Beitrag nixe
27.07.2021, 19:05

OK, das mit dem Punkte vergeben, klappt ja schon mal nicht mehr?
zu ELP:
Der Anfang war gut, da waren es noch drei Mann, die man zu hören bekam: Keith war immer die Nr. eins & Carl die Nr. zwei. Nur bei Greg wurde es mir zu wenig:
Anfangs war der Bass gut abgemischt & es kam auch mal FuzzBass dazu. Will nicht heißen, das man ihn nicht mehr hörte, aber es kam einfach zu wenig, für meine Begriffe.
leadguitar, fast FehlAnzeige & vom einem BassSolo brauchen wir ja garnicht erst zu sprechen, da kam nix! Seine solos bestanden nur aus Klampfe & Geträller. Erst später, als Keith seinen Frieden mit Lucky Man fand, wurde es wieder ein richtiger Song. OK, Greg hat produziert (Was macht ein Produzent eigentlich?) & ordentlich Veto eingelegt, denn nur so wurde Tarkus so, wie wir es heute kennen!
Bei Keith störten mich diese Kneipen Songs schon sehr & seine ausufernden piano-Orgien, somit ist eigentlich kaum ein Album 100%-ig für mich. Einsame Spitze ist & bleibt Pictures @ an Exhibition!
Aber ok, bis zu Welcome back my Friends to the Show that never Ends... ist alles in fast bester Ordnung. Auch mit Works One kann ich noch ganz gut: piano & Orchester geht bei mir ganz gut rein, Greg schmeichel seine Gesänge uns um die Ohren, na ja & Carl: teils/teils & mit Fanfare for the common Man & Pirates haben sie ja wieder gezeigt, wo der Frosch die Locken hat!
Gut, Works Two läuft da nicht so rund bei mir, aber Works live wieder um so besser!
Die a-side von Love Beach wurde ja auch auf Amiga veröffentlicht, somit kannte ich sie schon länger & fand sie auch nicht so schlecht & die b-side Memoirs of an Officer and a Gentleman gefällt mir auch ganz gut!
Dasselbe gilt auch für Black Moon, auch hier wurden eigentlich alle Zutaten wieder verwendet. In the hot Seat konnte auch die NeuAufnahme von Pictures @ an Exhibition nicht retten, da ging garnix.
Da das aber schon auf der Box verbraten wurde, weiß ich nicht, wann es entstanden ist?
Schade, das sie nach der ReUnion nicht wenigsten einen ihrer longtracks ausgespielt hatten! Was dann mit Marc Bonilla wieder möglich wurde, live in Moskow mit einem superlangem Tarkus. Auch hier kam Lucky Man auf knapp zehn Minuten & es wird nicht langweilig!

trotzdem sind meine Fav*s Gentle Giant:
In den 80-ern kam ein Kumpel zu mir mit *nem Band wo Octopus drauf war, mit den Worten: "Vorsicht, KammerRockMusik!"
Waren das genau die richtigen Worte, die mich neugierig machten? Waren wir auf EntdeckungsReise? Zu allen Taten bereit? Ich weiß nicht, woran es lag, oder liegt, das ich sowas an mir kaum noch entdecke?
Jetzt wo ich schon lange alle Alben zusammen habe, inclusive einiger liveScheiben, bin ich immernoch begeistert von dieser Band.
Das ging ja schon mit Giant los, was für ein geiler Einstieg & dann noch Nothing at All; Wie kommt man auf so eine blöde Idee, neben dem drumsolo pianoGeklimper laufen zu lassen? Gab*s das eigentlich mal live? Das kann man doch nur spielen, wenn man den Anderen nicht hört, oder?
Als nächstes diese WahWahGeige bei Plain Truth. Einfach Klasse!
Leider machte sich der AusStieg von Phil Shulman doch bemerkbar, sie wurden zumindest bei In a GlassHouse härter? Was ich bei The Power & the Glory allerdings nicht festestelle. (so langsam sollte ich aufhören)
Ja, über die letzten drei Alben lege ich den Mantel des Schweigens, ok?
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Topic author
Pavlos
Beiträge: 1237
Registriert: 21.05.2017, 22:30
Wohnort: Skara Brae
Has thanked: 344 times
Been thanked: 130 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 95960Beitrag Pavlos
27.07.2021, 19:27

nixe hat geschrieben: 27.07.2021, 19:05 OK, das mit dem Punkte vergeben, klappt ja schon mal nicht mehr?
Müsste eigentlich gehen, die Umfragen laufen immer 14 Tage.


ANsonsten liest sich das alles hier schon sehr schön. Interessant, dass z.B. bei ELP dieses larger than life Show-Ding gemocht wird. Ich hab das immer als latent störend empfunden.

Komme aber aus dem Metal und bin mit "fünf Jungs stöpseln ein und spielen los" groß geworden.

Benutzeravatar

Friese
Beiträge: 2950
Registriert: 14.05.2017, 20:30
Wohnort: To Huus
Has thanked: 71 times
Been thanked: 115 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 95968Beitrag Friese
27.07.2021, 23:33

Wie meine Vorschreiber schon kundgetan haben, ist es eigentlich ein sehr interessantes und offenes "Gigantenduell".

ELP sind mir, durch meine älteren Brüder, schon sehr früh untergekommen.
Da mein ältester Bruder ein Faible für Keyboarder hat(te), lief oft ELP oder Yes.
Als noch nicht mal Zehnjähriger kannte ich zwar noch nicht die Bedeutung und Bedeutsamkeit der Musik aber mein Interesse war geweckt.
Früh zeigten sich die Weichenstellungen Richtung Rock... und nicht dem Pop zugewandt.

Jürgen hat es passend beschrieben... ELP hatte durch Emerson viel Show in ihren Auftritten, wohingegen GG immer Prog für Intellektuelle war.

Ich habe im Prog-Bereich meine Favoriten und ich weiß jetzt schon, dass einige Duelle für mich sehr schmerzlich werden können.

Gentle Giant ist eine großartige Band mit fantastischen Alben aber so richtig den Zugang habe ich noch nicht zu ihnen gefunden.
Damit stehen die allerdings nicht alleine da, denn es gibt noch andere Bands, bei denen es mir genauso geht... z.B. Magma.
ELP ist zwar auch nicht unbedingt eine Herzensangelegenheit von mir aber in diesem Fall geht mein Punkt an sie.
"It's better to burn out than to fade away."
Neil Young

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 5817
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Has thanked: 194 times
Been thanked: 195 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 95970Beitrag Oracle
27.07.2021, 23:51

Für mich ist Gentle Giant die erste Wahl obwohl ich beide Bands liebe.
Entscheidend sind bei mir hierbei nicht die vielen grandiosen Highlights, die beide, ohne Frage hatten, sondern die Tiefpunkte.
Nicht, dass ELP schlechte Songs gemacht hätten, es gibt allerdings einige, auf fast jedem Album, die ich nur durchschnittlich finde.
Als Beispiel sei etwa die zweite Seite von Tarkus genannt, Living Sin, Seite 2 auf Works 1 und andere.
Bei GG waren dagegen alle Platten bis einschließlich "Interview" makellos.

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 8081
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Has thanked: 113 times
Been thanked: 241 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 95972Beitrag Vinyl
28.07.2021, 06:14

Die erste Runde ist für mich eindeutig. ELP waren eine großartige Band, sie erreichten aber nie mein Herz
und ich hatte neulich mal erwähnt, dass es für mich einige großer Hits von Bands gibt, die ich noch nie mochte:
"Lucky Man" ist so einer. Das spielt aber für die Wertung keine Rolle.

Gentle Giant verkörperten für mich jedoch immer etwas ganz Besonderes. Die komplexen, vielschichtigen Arrangements,
all das hat mich sofort berührt. Bei ELP habe ich ab "Works" gar keinen Zugang mehr gefunden, bei GG waren es halt
die letzten Platten, die wie bei den meisten Bands dem Zeitgeist geschuldet waren.

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 22981
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 680 times
Been thanked: 543 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 95975Beitrag Vertigo
28.07.2021, 07:36

nixe hat geschrieben: 27.07.2021, 19:05 In the hot Seat konnte auch die NeuAufnahme von Pictures @ an Exhibition nicht retten, da ging garnix.
Da das aber schon auf der Box verbraten wurde, weiß ich nicht, wann es entstanden ist?
Die Neuaufnahme von "Pictures...." damals, war tatsächlich das Verlockungsbonbon für die ELP-Box, die damals erschien. Das wurde erst später auf "In The Hot Seat" nochmal draufgepackt. Zum einen weils natürlich Fanstimmen gab, die keine Lust hatten, deswegen das Boxset zu kaufen (obwohl da noch so ein kleines Stück drauf ist, dass es meine ich nur hier gab) und zum anderen, weil wohl "In The Hot Seat" sich anfangs so schlecht verkaufte, schnell auch Stimmen hochkamen, dass da gar nix langes drauf ist und man so diese Neufassung da auch noch draufpackte. Emerson hätte das aber so in der Zeit von "In The Hot Seat" gar nicht spielen können, da funktionierte die eine Hand nicht so wirklich, das ist also definitiv vor dem Album schon aufgenommen worden.
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 22981
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 680 times
Been thanked: 543 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 95976Beitrag Vertigo
28.07.2021, 07:38

Pavlos hat geschrieben: 27.07.2021, 19:27
Komme aber aus dem Metal und bin mit "fünf Jungs stöpseln ein und spielen los" groß geworden.
Ich ja auch, Status Quo waren meine erste große Liebe und die stirbt nicht. Die nächste war dann Kiss, damit hast du dann den Gegenpol gleich. Und dann kam Deep Purple und das Thema Virtuosität zog mit der von mir vergötterten "Made In Japan" ein bei mir. Das sind wohl meine drei Eckpfeiler in der Musik, Simplizität, Showmanship und Virtuosität. Gerne alles zusammen bei nem Künstler, aber eben auch gerne separat
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Forever Old
Beiträge: 3892
Registriert: 19.05.2017, 17:16
Wohnort: Charles Rest
Has thanked: 458 times
Been thanked: 144 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 95977Beitrag Forever Old
28.07.2021, 10:38

Zwei großartige Gruppen, keine Frage.

Dennoch ist für mich die Entscheidung "einfach". Bin bereits mit THE NICE groß geworden, die ich heute noch genial finde, und war von Anfang an von ELP begeistert.
Dazu konnte ich ELP, unmittelbar nach Erscheinen ihrer ersten Platte, live sehen und hören - was für ein Auftritt; einschließlich eines gestürmten Konzertsaales, zu viel
verkaufter Tickets, zahlreicher geborstener Scheiben etc. etc. (ich bin aber nun wahrlich kein Freund von auf Krawall gebürsteten Konzerten, das könnt Ihr mir glauben).
Irre war, wie Emerson, Lake und Palmer bei all dem Tumult ihr - übrigens zeitlich sehr langes- Konzert herrlich durchgespielt und zu Ende gebracht hatten. So etwas
kann ich halt nicht vergessen ... auch nicht die "Gerätschaften", welche Keith Emerson gegen Ende des Konzertes zerlegte, was nicht gerade zur Ruhe beigetragen hatte.

Und "Tarkus" ist, wie oben bereits geschrieben wurde, auch für mich ein Meisterwerk.

Die Verknüpfung mit klassischer Musik, welche Keith Emerson schon sehr früh mit THE NICE umsetzte, spielt eine weitere wichtige Rolle bei meiner Entscheidung.

Und schließlich muss ich erwähnen, dass ich auf GENTLE GIANT seltsamerweise erst recht spät gestoßen bin; warum auch immer, ich weiß den Grund nicht. Hätte
ich sie früher für mich entdeckt, wer weiß ...

Aber da ich ein "Herz-Bauch"-Hörer und auch -Mensch bin, ist die Sache eben nun mal klar für mich.

Übrigens: Tolles, höchst interessantes, spannendes Spiel, lieber Pavlos, das Du uns hier beschert hast. DANKE nochmals dafür ! :rainbow:
Music Is The Healing Force Of The Universe (Albert Ayler)

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 16152
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Has thanked: 394 times
Been thanked: 650 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 95978Beitrag nixe
28.07.2021, 10:43

Stimmt, es bleibt spannend!
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Topic author
Pavlos
Beiträge: 1237
Registriert: 21.05.2017, 22:30
Wohnort: Skara Brae
Has thanked: 344 times
Been thanked: 130 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 95983Beitrag Pavlos
28.07.2021, 12:39

Die nächste Stimme (ADWIBA) könnte ja fast schon die Entscheidung bringen, wenn ich das jetzt richtig überblicke....oder hab ich jemand übersehen?

Liest sich bisher auf jeden Fall alles toll......so soll es sein. Danke.

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 22981
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 680 times
Been thanked: 543 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 95985Beitrag Vertigo
28.07.2021, 12:51

Pavlos hat geschrieben: 28.07.2021, 12:39 Die nächste Stimme (ADWIBA) könnte ja fast schon die Entscheidung bringen, wenn ich das jetzt richtig überblicke....oder hab ich jemand übersehen?

Liest sich bisher auf jeden Fall alles toll......so soll es sein. Danke.
ADWIBA ist Gentle Giant, gar keine Diskussion. Kannst also schon mit Duell 2 weitermachen ;)
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 5817
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Has thanked: 194 times
Been thanked: 195 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 96013Beitrag Oracle
29.07.2021, 22:51

wäre ja der Hammer wenn Gentle Giant hier gewinnt.

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 22981
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 680 times
Been thanked: 543 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 96020Beitrag Vertigo
30.07.2021, 09:02

Oracle hat geschrieben: 29.07.2021, 22:51 wäre ja der Hammer wenn Gentle Giant hier gewinnt.
Die gewinnen sicherlich, weil ich weiß, dass Matthias ein großer Fan von ihnen ist und zu ELP hat er glaub ich noch nie was groß geschrieben. Aber wo ist er denn eigentlich? In Urlaub, hab ich was verpasst?
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Forever Old
Beiträge: 3892
Registriert: 19.05.2017, 17:16
Wohnort: Charles Rest
Has thanked: 458 times
Been thanked: 144 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 96027Beitrag Forever Old
30.07.2021, 09:43

Meine bescheidene Meinung: Einmal gesetzte "Fristen" sollte man nicht einfach abändern bzw. verkürzen.

Übrigens könnte es sich ja auch unser lieber Kröter Karsten nochmals überlegen und abstimmen wollen ... 8-) Also sind es schon (mindestens) zwei, welche noch teilnehmen können!
Music Is The Healing Force Of The Universe (Albert Ayler)

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 22981
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 680 times
Been thanked: 543 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 96031Beitrag Vertigo
30.07.2021, 09:48

Forever Old hat geschrieben: 30.07.2021, 09:43 Meine bescheidene Meinung: Einmal gesetzte "Fristen" sollte man nicht einfach abändern bzw. verkürzen.

Übrigens könnte es sich ja auch unser lieber Kröter Karsten nochmals überlegen und abstimmen wollen ... 8-) Also sind es schon (mindestens) zwei, welche noch teilnehmen können!
Ich will da auch nix abändern, ich sag ja nur, die Sache ist erledigt, weil Matthias für GG stimmen wird. Es sei denn wir bestechen den Kröter (was frisst so ein Kröter denn gern?) und er stimmt dann für ELP :twisted:
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Forever Old
Beiträge: 3892
Registriert: 19.05.2017, 17:16
Wohnort: Charles Rest
Has thanked: 458 times
Been thanked: 144 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 96034Beitrag Forever Old
30.07.2021, 09:50

Vertigo hat geschrieben: 30.07.2021, 09:48
Forever Old hat geschrieben: 30.07.2021, 09:43 Meine bescheidene Meinung: Einmal gesetzte "Fristen" sollte man nicht einfach abändern bzw. verkürzen.

Übrigens könnte es sich ja auch unser lieber Kröter Karsten nochmals überlegen und abstimmen wollen ... 8-) Also sind es schon (mindestens) zwei, welche noch teilnehmen können!
Ich will da auch nix abändern, ich sag ja nur, die Sache ist erledigt, weil Matthias für GG stimmen wird. Es sei denn wir bestechen den Kröter (was frisst so ein Kröter denn gern?) und er stimmt dann für ELP :twisted:
Tja ... oder was braucht eigentlich so ein Faltenrock ? Vielleicht ein Bügeleisen ... :aaaah:
Music Is The Healing Force Of The Universe (Albert Ayler)

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 16152
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Has thanked: 394 times
Been thanked: 650 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 96036Beitrag nixe
30.07.2021, 09:57

Forever Old hat geschrieben: 30.07.2021, 09:50
Vertigo hat geschrieben: 30.07.2021, 09:48
Forever Old hat geschrieben: 30.07.2021, 09:43 Meine bescheidene Meinung: Einmal gesetzte "Fristen" sollte man nicht einfach abändern bzw. verkürzen.

Übrigens könnte es sich ja auch unser lieber Kröter Karsten nochmals überlegen und abstimmen wollen ... 8-) Also sind es schon (mindestens) zwei, welche noch teilnehmen können!
Ich will da auch nix abändern, ich sag ja nur, die Sache ist erledigt, weil Matthias für GG stimmen wird. Es sei denn wir bestechen den Kröter (was frisst so ein Kröter denn gern?) und er stimmt dann für ELP :twisted:
Tja ... oder was braucht eigentlich so ein Faltenrock ? Vielleicht ein Bügeleisen ... :aaaah:
Den Gedanken hatte ich auch schon, also die letzte Möglichkeit für ein UnEntschieden & unser nettes ForumsFräulein? Könnte ja auch mal wiederkommen!
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 22981
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 680 times
Been thanked: 543 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 96038Beitrag Vertigo
30.07.2021, 09:58

Forever Old hat geschrieben: 30.07.2021, 09:50
Vertigo hat geschrieben: 30.07.2021, 09:48
Forever Old hat geschrieben: 30.07.2021, 09:43 Meine bescheidene Meinung: Einmal gesetzte "Fristen" sollte man nicht einfach abändern bzw. verkürzen.

Übrigens könnte es sich ja auch unser lieber Kröter Karsten nochmals überlegen und abstimmen wollen ... 8-) Also sind es schon (mindestens) zwei, welche noch teilnehmen können!
Ich will da auch nix abändern, ich sag ja nur, die Sache ist erledigt, weil Matthias für GG stimmen wird. Es sei denn wir bestechen den Kröter (was frisst so ein Kröter denn gern?) und er stimmt dann für ELP :twisted:
Tja ... oder was braucht eigentlich so ein Faltenrock ? Vielleicht ein Bügeleisen ... :aaaah:
Die Falten sind ausgebügelt, da kam keinerlei Reaktion mehr auch nicht auf ein privates Anschreiben
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Topic author
Pavlos
Beiträge: 1237
Registriert: 21.05.2017, 22:30
Wohnort: Skara Brae
Has thanked: 344 times
Been thanked: 130 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 96046Beitrag Pavlos
30.07.2021, 10:50

Ich habe noch ein As im Ärmel: letzte Woche hat sich der SirLordDoom hier angemeldet, ein von mir sehr geschätzter Kenner der 70er - den ich übrigens hierher gelotst habe. Ich hoffe doch sehr, dass er demnächst aktiv wird....momentan ist er wohl noch mit Bandaktivitäten beschäftigt.

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 22981
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 680 times
Been thanked: 543 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 96047Beitrag Vertigo
30.07.2021, 11:00

Pavlos hat geschrieben: 30.07.2021, 10:50 Ich habe noch ein As im Ärmel: letzte Woche hat sich der SirLordDoom hier angemeldet, ein von mir sehr geschätzter Kenner der 70er - den ich übrigens hierher gelotst habe. Ich hoffe doch sehr, dass er demnächst aktiv wird....momentan ist er wohl noch mit Bandaktivitäten beschäftigt.
Aha, durch dich kommt der. Hab den schon entdeckt, aber war mir nicht sicher, ob das nicht einfach wieder ne Karteileiche wird. Na dann bin ich mal gespannt.
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Topic author
Pavlos
Beiträge: 1237
Registriert: 21.05.2017, 22:30
Wohnort: Skara Brae
Has thanked: 344 times
Been thanked: 130 times
Kontaktdaten:

Re: 01: Gentle Giant vs. Emerson, Lake & Palmer

Beitrag: # 96053Beitrag Pavlos
30.07.2021, 17:40

Vertigo hat geschrieben: 30.07.2021, 11:50 @Pavlos: Das Ass im Ärmel zündete nicht :rofl:
Naja, eigentlich schon, denn der gute Mann hat, so wie ich auch für Gentle Giant gestimmt.

Jetzt noch die Stimme vom ADWIBA und wir können den Deckel drauf machen.... :biggrinn:

Bild

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag