[PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 22243
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16169 Mal
Danksagung erhalten: 8320 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 92576Beitrag Vertigo
04.05.2021, 15:38

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Pavlos hat geschrieben:
04.05.2021, 14:22
Eine meiner liebsten DT Scheiben. Das von Vielen gelobte As I Am ist für mich der schwächste Track der Platte, Highlights neben In The Name Of God: This Dying Soul und Stream Of Consciousness. Ich mag die harte Ausrichtung, das fast vollständige Fehlen sanfter, getragener Passagen vermisse ich hier nicht - es würde vielleicht auch nicht passen?!
Ich glaub bei Dream Theater (und vermutlich anderem Prog-Metal auch) ist einfach die Frage gehts einem darum ob man seinen Prog auch mal hart mag oder seinen Metal auch mal vertrackter. Bei mir wars immer ersteres und eher selten letzteres. Von daher ist ein Album, das deutlich in den Metal-Anteil ausschlägt mir nicht sonderlich willkommen gewesen.
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 92580Beitrag nixe
04.05.2021, 15:53

Wie gesagt, ich finde es nicht mehr so schlimm. Mittlerweile paßt es so wie es ist.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Topic author
Pavlos
Beiträge: 1112
Registriert: 21.05.2017, 22:30
Wohnort: Skara Brae
Hat sich bedankt: 1730 Mal
Danksagung erhalten: 1141 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 92592Beitrag Pavlos
04.05.2021, 23:22

Vertigo hat geschrieben:
04.05.2021, 15:38
Pavlos hat geschrieben:
04.05.2021, 14:22
Eine meiner liebsten DT Scheiben. Das von Vielen gelobte As I Am ist für mich der schwächste Track der Platte, Highlights neben In The Name Of God: This Dying Soul und Stream Of Consciousness. Ich mag die harte Ausrichtung, das fast vollständige Fehlen sanfter, getragener Passagen vermisse ich hier nicht - es würde vielleicht auch nicht passen?!
Ich glaub bei Dream Theater (und vermutlich anderem Prog-Metal auch) ist einfach die Frage gehts einem darum ob man seinen Prog auch mal hart mag oder seinen Metal auch mal vertrackter. Bei mir wars immer ersteres und eher selten letzteres. Von daher ist ein Album, das deutlich in den Metal-Anteil ausschlägt mir nicht sonderlich willkommen gewesen.
Hhmm, also ich mag schon das Spiel mit der Dynamik recht gerne. Da darf, nein muss es im Prog Metal (in softeren Stilen ja sowieso) für mich ab und an mal ruhig, besinnlich, elegisch zugehen. Abwechslung, das ist für mic Prog. Wie die dann ausfällt, ob laut/leise, oder hart/soft, ist mir eigentlich egal, Hauptsache spannend und schlüssig zusammengesetzt.

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 22243
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16169 Mal
Danksagung erhalten: 8320 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 92602Beitrag Vertigo
05.05.2021, 09:55

Pavlos hat geschrieben:
04.05.2021, 23:22
Vertigo hat geschrieben:
04.05.2021, 15:38
Pavlos hat geschrieben:
04.05.2021, 14:22
Eine meiner liebsten DT Scheiben. Das von Vielen gelobte As I Am ist für mich der schwächste Track der Platte, Highlights neben In The Name Of God: This Dying Soul und Stream Of Consciousness. Ich mag die harte Ausrichtung, das fast vollständige Fehlen sanfter, getragener Passagen vermisse ich hier nicht - es würde vielleicht auch nicht passen?!
Ich glaub bei Dream Theater (und vermutlich anderem Prog-Metal auch) ist einfach die Frage gehts einem darum ob man seinen Prog auch mal hart mag oder seinen Metal auch mal vertrackter. Bei mir wars immer ersteres und eher selten letzteres. Von daher ist ein Album, das deutlich in den Metal-Anteil ausschlägt mir nicht sonderlich willkommen gewesen.
Hhmm, also ich mag schon das Spiel mit der Dynamik recht gerne. Da darf, nein muss es im Prog Metal (in softeren Stilen ja sowieso) für mich ab und an mal ruhig, besinnlich, elegisch zugehen. Abwechslung, das ist für mic Prog. Wie die dann ausfällt, ob laut/leise, oder hart/soft, ist mir eigentlich egal, Hauptsache spannend und schlüssig zusammengesetzt.
So würde ich das für mich auch sagen. Grade an letzterem dann ... schlüssig zusammengesetzt....mangelts für mich bei sehr vielen neueren Bands dieses Genres
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 95182Beitrag nixe
01.07.2021, 10:39

hab ich nicht!

https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d

The Number of the Beast (Official bootleg) Bild

Allgemeine Angaben
Erscheinungsjahr: 2003
Besonderheiten/Stil: live; Metal
Label: Ytsejam Records
Durchschnittswertung: 8/15 (2 Rezensionen)

Besetzung
James LaBrie vocals
John Myung bass
John Petrucci guitar and vocals
Mike Portnoy drums and vocals
Jordan Rudess keyboards

Tracklist
1. Invaders 4.18
2. Children of the damned 5.06
3. The prisoner 6.27
4. 22 Acacia Avenue 6.50
5. The number of the beast 4.28
6. Run to the hills 4.05
7. Gangland 6.30
8. Hallowed be thy name 7.59
Gesamtlaufzeit 45:43
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 95184Beitrag nixe
01.07.2021, 10:41

hab ich nicht!

https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d

Master of Puppets (Official Bootleg) Bild

Allgemeine Angaben
Erscheinungsjahr: 2003 (live in Barcelona, February 19th 2002)
Besonderheiten/Stil: live; Metal; Progmetal
Label: Ytsejam Records
Durchschnittswertung: 10/15 (2 Rezensionen)

Besetzung
James LaBrie vocals
John Myung bass
John Petrucci guitar
Mike Portnoy drums and vocals
Jordan Rudess keyboards

Tracklist
1. Battery 5.15
2. Master of Puppets 8.45
3. The Thing That Should Not Be 7.04
4. Welcome Home (Sanitarium) 6.43
5. Disposable Heroes 8.11
6. Leper Messiah 5.58
7. Orion 9.20
8. Damage Inc. 6.45
Gesamtlaufzeit 58:01
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 95185Beitrag nixe
01.07.2021, 10:44

hab ich auch nicht!

https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d

When dream and day reunite (Official bootleg) Bild

Allgemeine Angaben
Erscheinungsjahr: 2004
Besonderheiten/Stil: live; Progmetal
Label: Ytsejam Records
Durchschnittswertung: 11/15 (2 Rezensionen)

Besetzung
James LaBrie Vocals
John Myung Bass
John Petrucci Guitar, Vocals
Mike Portnoy Drums, Vocals
Jordan Rudess Keyboards

Gastmusiker
Derek Sherinian Keyboards (10)
Charlie Dominici Vocals (9,10)

Tracklist
1. A fortune in lies 5:23
2. Status seeker 4:38
3. Ytse Jam 6:10
4. The killing hand 12:30
5. Light fuse and get away 8:29
6. Afterlife 5:45
7. The ones who help to set the sun 7:53
8. Only a matter of time 7:34
9. To live forever 4:54
10. Metropolis Part 1 14:20
Gesamtlaufzeit 77:36
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 22243
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16169 Mal
Danksagung erhalten: 8320 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 95186Beitrag Vertigo
01.07.2021, 10:44

ich hab sie alle. Werden ja jetzt neu aufgelegt werden von Inside Out
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 95187Beitrag nixe
01.07.2021, 10:45

Vertigo hat geschrieben:
01.07.2021, 10:44
ich hab sie alle. Werden ja jetzt neu aufgelegt werden von Inside Out
Ich bin dran, mal sehen was kommt!
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 95188Beitrag nixe
01.07.2021, 10:50

So, nun kommen wir endlich zu meinem ersten DT concert, das in Frankfurt stattfand. Wenn ich auch mit den studioAlbum so meine Probleme hatte, gefiel mir die Show, soweit ich mich erinnere, recht gut!

https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d

Live at Budokan (DVD) Bild

Allgemeine Angaben
Erscheinungsjahr: 2004
Besonderheiten/Stil: improvisiert; live; DVD; Dokumentation; Progmetal
Label: Atlantic Recording Corporation
Durchschnittswertung: 12/15 (1 Rezension)

Besetzung
John Petrucci Guitars, Vocals
Mike Portnoy Drums, Vocals
Jordan Rudess Keyboards
John Myung Bass Guitar, Chapman Stick
James LaBrie Vocals, Percussion

Tracklist
Disc 1

1. As I Am
2. This Dying Soul
3. Beyond This Life
4. Hollow Years
5. War Inside My Head
6. The Test That Stumped Them All
7. Endless Sacrifice
8. Instrumedley
9. Trial Of Tears
10. New Millenium
11. Keyboard Solo
12. Only A Matter Of Time
13. Goodnight Kiss
14. Solitary Shell
15. Stream Of Consciousness
16. Disappear
17. Pull Me Under
18. In The Name Of God
Disc 2
1. Riding The Train Of Thought (Professionelle Doku über die Japan Tour 2004)
2. John Petrucci - Guitar World
3. Jordan Rudess - Keyboard World
4. Mike Portnoy - Drum Solo
5. The Dream Theater Chronicles 2004 (Eröffnungsfilm der Tour - Bilder aus der Bandgeschichte)
6. Instrumedley Multiangle Bonus (Kamera zeigt einen der fünf Musiker im Fokus)


https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d

Live at Budokan Bild

Allgemeine Angaben
Erscheinungsjahr: 2004
Besonderheiten/Stil: live; Progmetal
Label: Warner / Atlantic
Durchschnittswertung: 10.5/15 (2 Rezensionen)

Besetzung
James LaBrie vocals, percussion
John Myung bass guitar, Chapman stick
John Petrucci guitar, vocals
Mike Portnoy drums, vocals
Jordan Rudess keyboards

Tracklist
Disc 1

1. As I am 7:25
2. This dying soul 11:44
3. Beyond this life 19:37
4. Hollow years 9:18
5. War inside my head 2:22
6. The test that stumped them all 5:00
Gesamtlaufzeit 55:26
Disc 2
1. Endless sacrifice 11:18
2. Instrumedley 12:15
3. Trial of tears 13:49
4. New Millennium 8:01
5. Keyboard solo 3:58
6. Only a matter of time 7:21
Gesamtlaufzeit 56:42
Disc 3
1. Goodnight kiss 6:16
2. Solitary shell 5:58
3. Stream of consciousness 10:54
4. Disappear 5:56
5. Pull me under 8:38
6. In the name of God 15:49
Gesamtlaufzeit 53:31
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 95563Beitrag nixe
15.07.2021, 18:52

So, zur Abwechslung mal eine, die ich mittlerweile auch habe!
Dark Side of the Moon (Official bootleg) Bild
https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d
Allgemeine Angaben
Erscheinungsjahr: 2005
Besonderheiten/Stil: live
Label: Ytsejam Records
Durchschnittswertung: 9/15 (2 Rezensionen)

Besetzung
James LaBrie vocals
John Myung bass
John Petrucci guitar and vocals
Mike Portnoy drums and vocals
Jordan Rudess keyboards & lap steel guitar
Derek Sherinian keyboards on CD2, tracks 4,5 & 6

Gastmusiker
Mike Stone special guest on CD 2, track 7
Theresa Thomason vocals
Norbert Stachel sax
Geoff Tate special guest on CD 2, track 7
Michael Wilton special guest on CD 2, track 7
Scott Rockenfield special guest on CD 2, track 7
Eddie Jackson special guest on CD 2, track 7

Tracklist
Disc 1

1. Speak To Me / Breathe 3:55
2. On The Run 2:26
3. Time 7:02
4. The Great Gig In The Sky 4:35
5. Money 6:35
6. Us And Them 8:02
7. Any Colour You Like 5:05
8. Brain Damage 3:49
9. Eclipse 2:48
Gesamtlaufzeit 44:17
Disc 2

1. Echoes Pt.1 (soundcheck rehearsal-Philadelphia 2/4/04) 12.00
2. One of these days (live in Rotterdam 18/1/04) 6.24
3. Sheep (soundcheck rehearsal-Anaheim CA 9/3/06) 9.42
4. In the flesh? (Live in Berlin 26/2/98) 2.56
5. Run like hell (Live in Poughkeepsie NY 30/12/98) 1.58
6. Hey you (Live in Paris 25/6/98) 4.49
7. Comfortably numb (featuring Queensryche-Live in Spokane WA 30/7/03) 7.22
Gesamtlaufzeit 45:11
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 95671Beitrag nixe
17.07.2021, 21:32

BildBild
Dream Theater - '05 Octavarium

https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d
Allgemeine Angaben
Erscheinungsjahr: 2005
Besonderheiten/Stil: mit Orchester; Progmetal; RetroProg
Label: Elektra Entertainment Group
Durchschnittswertung: 10.29/15 (7 Rezensionen)

Besetzung
Mike Portnoy Drums, Vocals and Percussion
John Petrucci Guitars and Vocals
Jordan Rudess Keyboards, Continuum and Lap Steel Guitar
John Myung Bass
James LaBrie Vocals

Gastmusiker
Elena Baere Concert Master (7,8), First Violin (2)
Katherine Fong Violin (7,8)
Ann Lehmann Violin (7,8)
Katherine Livolski-Stern Violin (7,8)
Laura McGinniss Violin (7,8)
Catherine Ro Violin (7,8)
Ricky Sortomme Violin (7,8)
Yuri Vodovoz Violin (7,8)
Vincent Lionti Viola (2,7,8)
Karen Dreyfus Viola (7,8)
Richard Locker Cello (2,7,8)
Jeanne LeBlanc Cello (7,8)
Pamel Sklar Flute (7,8)
Joe Anderer French Horn (7,8)
Stewart Rose French Horn (7,8)
Carol Webb Second Violin (2)

Tracklist
1. The Root Of All Evil 8:26
1. VI. Ready
2. VII. Remove
2. The Answer Lies Within 5:33
3. These Walls 7:36
4. I Walk Beside You 4:29
5. Panic Attack 8:13
6. Never Enough 6:47
7. Sacrified Sons 10:43
8. Octavarium 23:59
1. Someone Like Him
2. Medicate (Awakening)
3. Full Circle
4. Intervals
5. Razor's Edge
Gesamtlaufzeit 75:46

Bei mir war die & das liveAlbum der absolute HöhePunkt & mein Interesse ging irgendwie den Bach runter. Mal sehen, wenn die dran sind, denn schlecht waren die ja auch nicht.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag