[PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 88893Beitrag nixe
28.01.2021, 10:24

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Once in a LIVEtime Bild

https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d

Allgemeine Angaben
Erscheinungsjahr: 1998
Besonderheiten/Stil: live; Progmetal
Label: EastWest Records
Durchschnittswertung: 7.67/15 (3 Rezensionen)

Besetzung
Mike Portnoy Drums
John Myung Bass
John Petrucci Gitarre
Derek Sherinian Keyboards
James LaBrie Vocals

Tracklist
Disc 1
1. A Change Of Seasons I : The Crimson Sunrise 3:56
2. A change of season 2 : Innocence 3:05
3. Puppies on acid 1:24
4. Just let me breathe 5:53
5. Voices 10:34
6. Take the time 12:20
7. Derek Sherinan piano solo 1:54
8. Lines in the sand 13:13
9. Scarred 9:27
10. A change of season 4 : The darkest of winter 3:17
11. Ytse Jam 4:09
12. Mike Portony drum solo 6:59
Gesamtlaufzeit 76:11
Disc 2
1. Trail of tears 14:11
2. Hollow years 7:01
3. Take away my pain 6:16
4. Caught in a web 5:16
5. Lie 6:45
6. Peruvian skies 7:50
7. John Petrucci guitar solo 8:06
8. Pull me under 8:15
9. Metropolis ( Medley ) 6:16
10. Learning to live ( Medley ) 4:13
11. A change of season ( Medley ) 3:49
Gesamtlaufzeit 77:58

Ich hatte mir letztens das kompette concert auf den tupen gekönnt, hätte ruhig so veröffentlich werden können!
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 88897Beitrag nixe
28.01.2021, 14:01

Mein Kumpel aus Chemnitz versuchte mir vorher schon gelegtlich ProgMetal schmackhaft zu machen. Ich kann mich aber nur noch an Vandenplas erinnern, aber das war für mich weder Fisch noch Fleisch.
Als er dann in Erfurt zur PlattenBörse war, ging ich auch hin & wühlte u.a. auch bei ihm in den Stapeln.
Da entdeckte ich dann diese & nahm sie mit.
Die erste CD war schon heftig, aber die Zweite lief gut.
Somit behielt ich sie & gewöhnte mich langsam auch an die Erste.
Dann holte ich mir nach & nach die Alben, die schon da waren & das, was da noch kommen sollte.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 21303
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Hat sich bedankt: 8175 Mal
Danksagung erhalten: 11554 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 88899Beitrag AusDemWegIchBinArzt
28.01.2021, 15:32

nixe hat geschrieben:
28.01.2021, 14:01
Ich kann mich aber nur noch an Vandenplas erinnern
Lustig, gerade Vanden Plas fand ich immer wesentlich besser und hörenswerter als Dream Theater...
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



Bild

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 22243
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16169 Mal
Danksagung erhalten: 8320 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 88901Beitrag Vertigo
28.01.2021, 15:47

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
28.01.2021, 15:32
nixe hat geschrieben:
28.01.2021, 14:01
Ich kann mich aber nur noch an Vandenplas erinnern
Lustig, gerade Vanden Plas fand ich immer wesentlich besser und hörenswerter als Dream Theater...
Ich nicht
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 21303
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Hat sich bedankt: 8175 Mal
Danksagung erhalten: 11554 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 88902Beitrag AusDemWegIchBinArzt
28.01.2021, 16:06

Vertigo hat geschrieben:
28.01.2021, 15:47
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
28.01.2021, 15:32
nixe hat geschrieben:
28.01.2021, 14:01
Ich kann mich aber nur noch an Vandenplas erinnern
Lustig, gerade Vanden Plas fand ich immer wesentlich besser und hörenswerter als Dream Theater...
Ich nicht
Das habe ich mir schon gedacht.
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



Bild

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 22243
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16169 Mal
Danksagung erhalten: 8320 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 88906Beitrag Vertigo
28.01.2021, 16:54

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
28.01.2021, 16:06
Vertigo hat geschrieben:
28.01.2021, 15:47
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
28.01.2021, 15:32


Lustig, gerade Vanden Plas fand ich immer wesentlich besser und hörenswerter als Dream Theater...
Ich nicht
Das habe ich mir schon gedacht.
habs mehrmals versucht, die geben mir gar nix. Nicht die Musik, nicht die Stimme
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 88908Beitrag nixe
28.01.2021, 18:24

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
28.01.2021, 15:32
nixe hat geschrieben:
28.01.2021, 14:01
Ich kann mich aber nur noch an Vandenplas erinnern
Lustig, gerade Vanden Plas fand ich immer wesentlich besser und hörenswerter als Dream Theater...
Da siehst Du, wie weit entfernt unsere Geschmäcker sein können. Gut das wir Eloy & anderes haben.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 21303
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Hat sich bedankt: 8175 Mal
Danksagung erhalten: 11554 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 88912Beitrag AusDemWegIchBinArzt
28.01.2021, 19:55

Vertigo hat geschrieben:
28.01.2021, 16:54
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
28.01.2021, 16:06
Vertigo hat geschrieben:
28.01.2021, 15:47


Ich nicht
Das habe ich mir schon gedacht.
habs mehrmals versucht, die geben mir gar nix. Nicht die Musik, nicht die Stimme
Siehst Du, exakt so geht es mir umgekehrt mit Dream Theater......Vanden Plas hingegen habe ich immer gemocht. 8-)
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



Bild

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 21303
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Hat sich bedankt: 8175 Mal
Danksagung erhalten: 11554 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 88913Beitrag AusDemWegIchBinArzt
28.01.2021, 19:56

nixe hat geschrieben:
28.01.2021, 18:24
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
28.01.2021, 15:32
nixe hat geschrieben:
28.01.2021, 14:01
Ich kann mich aber nur noch an Vandenplas erinnern
Lustig, gerade Vanden Plas fand ich immer wesentlich besser und hörenswerter als Dream Theater...
Da siehst Du, wie weit entfernt unsere Geschmäcker sein können. Gut das wir Eloy & anderes haben.
Ja, natürlich ist das gut und angenehm. Andererseits wäre es auch ziemlich öde, wenn überall blinde Einigkeit herrschen würde. ;)
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



Bild

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 88926Beitrag nixe
29.01.2021, 08:47

nixe hat geschrieben:
28.01.2021, 18:24
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
28.01.2021, 15:32
nixe hat geschrieben:
28.01.2021, 14:01
Ich kann mich aber nur noch an Vandenplas erinnern
Lustig, gerade Vanden Plas fand ich immer wesentlich besser und hörenswerter als Dream Theater...
Da siehst Du, wie weit entfernt unsere Geschmäcker sein können. Gut das wir Eloy & anderes haben.
Da hab ich doch glatt Gentle Giant vergessen!
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 21303
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Hat sich bedankt: 8175 Mal
Danksagung erhalten: 11554 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 88943Beitrag AusDemWegIchBinArzt
29.01.2021, 17:20

nixe hat geschrieben:
29.01.2021, 08:47
nixe hat geschrieben:
28.01.2021, 18:24
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
28.01.2021, 15:32


Lustig, gerade Vanden Plas fand ich immer wesentlich besser und hörenswerter als Dream Theater...
Da siehst Du, wie weit entfernt unsere Geschmäcker sein können. Gut das wir Eloy & anderes haben.
Da hab ich doch glatt Gentle Giant vergessen!
Und Genesis. ;)
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



Bild

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 89085Beitrag nixe
05.02.2021, 22:58

Nun war also Derek schon wieder draußen & Jordan drin, allerdings mit einem lupenreinen Album:

Metropolis Pt. II - Scenes from a Memory Bild
https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d
Allgemeine Angaben
Erscheinungsjahr: 1999
Besonderheiten/Stil: Konzeptalbum; Progmetal
Label: Eastwest Records
Durchschnittswertung: 12/15 (7 Rezensionen)

Besetzung
Mike Portnoy Drums
John Petrucci Gitarre
John Myung Bass
James LaBrie Vocals
Jordan Rudess Keyboards

Tracklist
1. Regression 2:12
2. Overture 1928 3:31
3. Strange Deja Vu 5:12
4. Through My Words 1:02
5. Fatal Tragedy 6:49
6. Beyond this Life 11:22
7. Through her Eyes 5:29
8. Home 12:53
9. The Dance of Eternity 6:13
10. One Last Time 3:46
11. The Spirit Carries On 6:38
12. Finally Free 12:03
Gesamtlaufzeit 77:10
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 91985Beitrag nixe
17.04.2021, 09:30

& das dazu gehörige liveAlbum: Bild live Scenes from New York
https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 91986Beitrag nixe
17.04.2021, 09:39

Weiter geht*s mit der DCD, die die FanGemeinde spalten sollte & die auch tat: Bild Six Degrees of inner Turbulence
https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d

Dieses Album zeigte sehr deutlich die beiden Seiten der Band, die metallische & die progressive, in Form von Symphonic Rock. Ganz klar auf welcher Seite ich zu der Zeit noch stand...
& Mike Portnoy begann seine fünfteilige Suite über seine AlkoholSucht mit The Glass Prison.

Also geachtete BabyBlauen, ich habe diese DCD erst kürzlich gehört & fand sie Klasse, auch die erste CD. OK, vielleicht bin ich ja nicht so anspruchsvoll?
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 22243
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16169 Mal
Danksagung erhalten: 8320 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 91989Beitrag Vertigo
17.04.2021, 10:30

nixe hat geschrieben:
17.04.2021, 09:39
Weiter geht*s mit der DCD, die die FanGemeinde spalten sollte & die auch tat: Bild Six Degrees of inner Turbulence
https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d

Dieses Album zeigte sehr deutlich die beiden Seiten der Band, die metallische & die progressive, in Form von Symphonic Rock. Ganz klar auf welcher Seite ich zu der Zeit noch stand...
& Mike Portnoy begann seine fünfteilige Suite über seine AlkoholSucht mit The Glass Prison.

Also geachtete BabyBlauen, ich habe diese DCD erst kürzlich gehört & fand sie Klasse, auch die erste CD. OK, vielleicht bin ich ja nicht so anspruchsvoll?
Naja, dass da eher mal sehr eigenartige Kritiken stehen ist man ja gewöhnt, oder? Ich find das Album jedenfalls Klasse
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 91991Beitrag nixe
17.04.2021, 10:35

Vertigo hat geschrieben:
17.04.2021, 10:30
nixe hat geschrieben:
17.04.2021, 09:39
Weiter geht*s mit der DCD, die die FanGemeinde spalten sollte & die auch tat: Bild Six Degrees of inner Turbulence
https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d

Dieses Album zeigte sehr deutlich die beiden Seiten der Band, die metallische & die progressive, in Form von Symphonic Rock. Ganz klar auf welcher Seite ich zu der Zeit noch stand...
& Mike Portnoy begann seine fünfteilige Suite über seine AlkoholSucht mit The Glass Prison.

Also geachtete BabyBlauen, ich habe diese DCD erst kürzlich gehört & fand sie Klasse, auch die erste CD. OK, vielleicht bin ich ja nicht so anspruchsvoll?
Naja, dass da eher mal sehr eigenartige Kritiken stehen ist man ja gewöhnt, oder? Ich find das Album jedenfalls Klasse
Es gibt immer ein Haar in der Suppe, oder meisten? Die eigene Meinung zählt! Mal sehen, wie ich mit den Nächsten, dem Harten jetzt klar komme?
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 22243
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16169 Mal
Danksagung erhalten: 8320 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 91993Beitrag Vertigo
17.04.2021, 10:44

nixe hat geschrieben:
17.04.2021, 10:35
Vertigo hat geschrieben:
17.04.2021, 10:30
nixe hat geschrieben:
17.04.2021, 09:39
Weiter geht*s mit der DCD, die die FanGemeinde spalten sollte & die auch tat: Bild Six Degrees of inner Turbulence
https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d

Dieses Album zeigte sehr deutlich die beiden Seiten der Band, die metallische & die progressive, in Form von Symphonic Rock. Ganz klar auf welcher Seite ich zu der Zeit noch stand...
& Mike Portnoy begann seine fünfteilige Suite über seine AlkoholSucht mit The Glass Prison.

Also geachtete BabyBlauen, ich habe diese DCD erst kürzlich gehört & fand sie Klasse, auch die erste CD. OK, vielleicht bin ich ja nicht so anspruchsvoll?
Naja, dass da eher mal sehr eigenartige Kritiken stehen ist man ja gewöhnt, oder? Ich find das Album jedenfalls Klasse
Es gibt immer ein Haar in der Suppe, oder meisten? Die eigene Meinung zählt! Mal sehen, wie ich mit den Nächsten, dem Harten jetzt klar komme?
Die "Train Of Thought" hat am längsten bei mir gebraucht, aber heute mag ich die auch, wenn mir mal nach harter Musik ist
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 91995Beitrag nixe
17.04.2021, 10:46

Vertigo hat geschrieben:
17.04.2021, 10:44
nixe hat geschrieben:
17.04.2021, 10:35
Vertigo hat geschrieben:
17.04.2021, 10:30


Naja, dass da eher mal sehr eigenartige Kritiken stehen ist man ja gewöhnt, oder? Ich find das Album jedenfalls Klasse
Es gibt immer ein Haar in der Suppe, oder meisten? Die eigene Meinung zählt! Mal sehen, wie ich mit den Nächsten, dem Harten jetzt klar komme?
Die "Train Of Thought" hat am längsten bei mir gebraucht, aber heute mag ich die auch, wenn mir mal nach harter Musik ist
Ich denke, das ich mich daran auch schon längst gewöhnt habe.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 92459Beitrag nixe
02.05.2021, 10:15

So, gestern lief also das für mich damals härteste Album: Bild Train of Thought
https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d
& ich kann nur sagen: "Alles halb so schlimm!"
In the Name of God war für mich schon immer ein HighLight! As I am stellte ja auch nie ein Problem für mich dar.
Portnoy*s zweiter Teil war natürlich auch mit drauf: This dying Soul!
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 22243
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16169 Mal
Danksagung erhalten: 8320 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 92461Beitrag Vertigo
02.05.2021, 11:03

nixe hat geschrieben:
02.05.2021, 10:15
So, gestern lief also das für mich damals härteste Album: Bild Train of Thought
https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d
& ich kann nur sagen: "Alles halb so schlimm!"
In the Name of God war für mich schon immer ein HighLight! As I am stellte ja auch nie ein Problem für mich dar.
Portnoy*s zweiter Teil war natürlich auch mit drauf: This dying Soul!
"In The Name Of God" war für mich da auch der Höhepunkt. "As I Am" ist halt pures Metallica, drum taugte mir das nicht so. Beim Rest muß ich nachhören, hab ich grade nicht parat
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 92462Beitrag nixe
02.05.2021, 11:09

Vertigo hat geschrieben:
02.05.2021, 11:03
nixe hat geschrieben:
02.05.2021, 10:15
So, gestern lief also das für mich damals härteste Album: Bild Train of Thought
https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d
& ich kann nur sagen: "Alles halb so schlimm!"
In the Name of God war für mich schon immer ein HighLight! As I am stellte ja auch nie ein Problem für mich dar.
Portnoy*s zweiter Teil war natürlich auch mit drauf: This dying Soul!
"In The Name Of God" war für mich da auch der Höhepunkt. "As I Am" ist halt pures Metallica, drum taugte mir das nicht so. Beim Rest muß ich nachhören, hab ich grade nicht parat
Da sieht man mal wieder, das ich kein Metallica höre, hmm...
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 22243
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16169 Mal
Danksagung erhalten: 8320 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 92463Beitrag Vertigo
02.05.2021, 11:23

nixe hat geschrieben:
02.05.2021, 11:09
Vertigo hat geschrieben:
02.05.2021, 11:03
nixe hat geschrieben:
02.05.2021, 10:15
So, gestern lief also das für mich damals härteste Album: Bild Train of Thought
https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=d
& ich kann nur sagen: "Alles halb so schlimm!"
In the Name of God war für mich schon immer ein HighLight! As I am stellte ja auch nie ein Problem für mich dar.
Portnoy*s zweiter Teil war natürlich auch mit drauf: This dying Soul!
"In The Name Of God" war für mich da auch der Höhepunkt. "As I Am" ist halt pures Metallica, drum taugte mir das nicht so. Beim Rest muß ich nachhören, hab ich grade nicht parat
Da sieht man mal wieder, das ich kein Metallica höre, hmm...
Ich auch nicht, aber ich kenn ihren Stil
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15315
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8322 Mal
Danksagung erhalten: 7249 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 92464Beitrag nixe
02.05.2021, 12:00

Vertigo hat geschrieben:
02.05.2021, 11:23
nixe hat geschrieben:
02.05.2021, 11:09
Vertigo hat geschrieben:
02.05.2021, 11:03


"In The Name Of God" war für mich da auch der Höhepunkt. "As I Am" ist halt pures Metallica, drum taugte mir das nicht so. Beim Rest muß ich nachhören, hab ich grade nicht parat
Da sieht man mal wieder, das ich kein Metallica höre, hmm...
Ich auch nicht, aber ich kenn ihren Stil
Dachte ich eigentlich auch, aber ohne Hetfield's Gekrächtse fällt's mir dann doch nicht auf.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 22243
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16169 Mal
Danksagung erhalten: 8320 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 92471Beitrag Vertigo
02.05.2021, 17:27

nixe hat geschrieben:
02.05.2021, 12:00
Vertigo hat geschrieben:
02.05.2021, 11:23
nixe hat geschrieben:
02.05.2021, 11:09


Da sieht man mal wieder, das ich kein Metallica höre, hmm...
Ich auch nicht, aber ich kenn ihren Stil
Dachte ich eigentlich auch, aber ohne Hetfield's Gekrächtse fällt's mir dann doch nicht auf.
Das stimmt, LaBries Gesang ist da doch deutlich besser als Hetfields Gebrülle
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Topic author
Pavlos
Beiträge: 1112
Registriert: 21.05.2017, 22:30
Wohnort: Skara Brae
Hat sich bedankt: 1730 Mal
Danksagung erhalten: 1141 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 92572Beitrag Pavlos
04.05.2021, 14:22

Eine meiner liebsten DT Scheiben. Das von Vielen gelobte As I Am ist für mich der schwächste Track der Platte, Highlights neben In The Name Of God: This Dying Soul und Stream Of Consciousness. Ich mag die harte Ausrichtung, das fast vollständige Fehlen sanfter, getragener Passagen vermisse ich hier nicht - es würde vielleicht auch nicht passen?!

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 22243
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16169 Mal
Danksagung erhalten: 8320 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Diskussion Dream Theater

Beitrag: # 92576Beitrag Vertigo
04.05.2021, 15:38

Pavlos hat geschrieben:
04.05.2021, 14:22
Eine meiner liebsten DT Scheiben. Das von Vielen gelobte As I Am ist für mich der schwächste Track der Platte, Highlights neben In The Name Of God: This Dying Soul und Stream Of Consciousness. Ich mag die harte Ausrichtung, das fast vollständige Fehlen sanfter, getragener Passagen vermisse ich hier nicht - es würde vielleicht auch nicht passen?!
Ich glaub bei Dream Theater (und vermutlich anderem Prog-Metal auch) ist einfach die Frage gehts einem darum ob man seinen Prog auch mal hart mag oder seinen Metal auch mal vertrackter. Bei mir wars immer ersteres und eher selten letzteres. Von daher ist ein Album, das deutlich in den Metal-Anteil ausschlägt mir nicht sonderlich willkommen gewesen.
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag