[PORTRAIT] Genesis

Benutzeravatar

Pavlos
Beiträge: 1276
Registriert: 21.05.2017, 22:30
Wohnort: Skara Brae
Has thanked: 423 times
Been thanked: 174 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 88761Beitrag Pavlos
25.01.2021, 13:30

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Der Engel auf meiner linken Schulter sagt "Ist doch schön, dass sie es noch können und uns daran teilhaben lassen....".

Der Teufel auf meiner rechten Schulter antwortet "Das ist doch nix!!! Der Collins tut einem ja leid, wie er da komplett hilflos in seinem Klappstühlchen sitzt, da kriegt man schon vom Zusehen Schmerzen und Mitleid, und will nach der Pflegerin klingeln. Und die Songauswahl ist mir dann auch zu wenig 70er. Näh, lass mal gut sein....".

Hhhhmmm.....

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 5906
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Has thanked: 314 times
Been thanked: 276 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 88783Beitrag Oracle
25.01.2021, 19:38

Und dabei haben Genesis das sitzen auf der Bühne quasi erfunden. :biggrinn:

Ich glaube auch nicht, dass sie an ihre frühere Leistungen rankommen, was man 70 jährigen auch nicht abverlangen kann.
So rein optisch wird das wohl eine gute Show werden.
Stimmlich wurde Phil schon auf seiner Solotour teilweise kritisiert.
Ich denke auch hier muss man Abstriche machen.

Für uns wird die Tour, wenn sie überhaupt in diesen unklaren Pandemie-Zeiten stattfindet, eh nicht interessant weil sie nur UK Daten haben.
Es wird wohl auch keine Stadion Tour, was heißt, dass es im kleineren Kreis bleibt was meistens zu sündhaftteurern Ticketpreisen führt.

Ich rechne dann aber stark mit einem Konzertfilm.
Denn würde ich mir mit 100%iger Sicherheit zulegen.
Da kann man dann auch noch paar Patzer und Unzulänglichkeiten kitten.

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 23456
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1096 times
Been thanked: 895 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 88803Beitrag Vertigo
26.01.2021, 09:39

Oracle hat geschrieben: 25.01.2021, 19:38 Und dabei haben Genesis das sitzen auf der Bühne quasi erfunden. :biggrinn:

Ich glaube auch nicht, dass sie an ihre frühere Leistungen rankommen, was man 70 jährigen auch nicht abverlangen kann.
So rein optisch wird das wohl eine gute Show werden.
Stimmlich wurde Phil schon auf seiner Solotour teilweise kritisiert.
Ich denke auch hier muss man Abstriche machen.

Für uns wird die Tour, wenn sie überhaupt in diesen unklaren Pandemie-Zeiten stattfindet, eh nicht interessant weil sie nur UK Daten haben.
Es wird wohl auch keine Stadion Tour, was heißt, dass es im kleineren Kreis bleibt was meistens zu sündhaftteurern Ticketpreisen führt.

Ich rechne dann aber stark mit einem Konzertfilm.
Denn würde ich mir mit 100%iger Sicherheit zulegen.
Da kann man dann auch noch paar Patzer und Unzulänglichkeiten kitten.
Der erste Satz ist klasse, da mußte ich grade heftig lachen, du hast absolut recht damit. Sie waren die erste sitzende Rockband.

Und beim Rest denke ich genauso, das wird eher ein Fall für eine CD/DVD Veröffentlichung als live dabei. Is aber völlig okay für mich
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 5906
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Has thanked: 314 times
Been thanked: 276 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 98220Beitrag Oracle
23.09.2021, 19:11

Von der aktuellen Tour.
Durchaus in alter Frische, Phil merkt man es aber schon an, dass es ihm sehr viel Kraft kostet.
Singen im sitzen stelle ich mir sehr schwer vor.


Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 23456
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1096 times
Been thanked: 895 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 98227Beitrag Vertigo
24.09.2021, 08:16

Vielleicht liegts ja nur am schlechten Sound, aber grade zu Anfang finde ich Nicholas Collins fürchterlich. Das klingt wie ein Heavy Metal Drummer, so wenig Gefühl zeigt er da. Genesis das ist für mich in allererster Linie Phil Collins Drumsound. Wenn Nicholas den nicht so hinbekommt, dann interessiert es mich nicht wirklich. Phil macht seine Sache aber wirklich gut. Im Sitzen singen ist anstrengender, hab ich schon probiert. Wenn du dasselbe Lied im Sitzen mitsingst und im Stehen merkst du schnell den Unterschied, wieviel mehr Kraft das kostet, weil du keine Energie abtransportieren kannst im Sitzen.

hab mir andere Songs auf der Tube angeschaut und jetzt weiß ich was mich stört. Nic's Drumset ist deutlich kleiner als das des Vaters. Er spielt schon gut, mir aber zu punchy, passt für mich überhaupt nicht zu Genesis und dazu das kleine Set welches eben nicht Trommeln jeder Tonlage hat und das fehlt mir ungemein
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 5906
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Has thanked: 314 times
Been thanked: 276 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 98241Beitrag Oracle
24.09.2021, 14:21

Mir gefällt Nick eigentlich aber nach deinem Beitrag ist mir auch klar geworden, dass sein Drumspiel ein Bruch gegenüber allen Vorgänger-Drummern ist.
Burford, Thompson oder Phil sind viel verspielter und haben mehr Groove während Nick ein straightes Powerdrumming hat.
Ich habe generell den Eindruck, dass die junge Drummergeneration überwiegend diesen pumpenden Powerstil haben.
Dennoch macht Nick viele Fills und auch die große Tom rumst richtig gut , das hat schon was, da kann ich mit leben.

Phils Leistung als Sänger und Entertainer sind schon sehr schwach aber wer sich genauer mit ihm befasst weiß was da los ist.

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 23456
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1096 times
Been thanked: 895 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 98247Beitrag Vertigo
24.09.2021, 15:52

Oracle hat geschrieben: 24.09.2021, 14:21 Mir gefällt Nick eigentlich aber nach deinem Beitrag ist mir auch klar geworden, dass sein Drumspiel ein Bruch gegenüber allen Vorgänger-Drummern ist.
Burford, Thompson oder Phil sind viel verspielter und haben mehr Groove während Nick ein straightes Powerdrumming hat.
Ich habe generell den Eindruck, dass die junge Drummergeneration überwiegend diesen pumpenden Powerstil haben.
Dennoch macht Nick viele Fills und auch die große Tom rumst richtig gut , das hat schon was, da kann ich mit leben.

Phils Leistung als Sänger und Entertainer sind schon sehr schwach aber wer sich genauer mit ihm befasst weiß was da los ist.
Ja das ist ein Kreuz mit jungen Drummern, alle alle alle haben diesen Powerdrumming Stil der mir nicht sonderlich gefällt. Zur einen oder anderen Musik passt der schon, aber ich werd ewig ein Fan von verspieltem Drumming und Groove bleiben. Phil zuzusehen macht mich traurig. Er sang ja nicht nur, er war ja unglaublich agil als Entertainer und darum tut mir das weh ihn so zu sehen.
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 22346
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Has thanked: 629 times
Been thanked: 1087 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 98253Beitrag AusDemWegIchBinArzt
24.09.2021, 20:17

Vertigo hat geschrieben: 24.09.2021, 15:52
Oracle hat geschrieben: 24.09.2021, 14:21 Mir gefällt Nick eigentlich aber nach deinem Beitrag ist mir auch klar geworden, dass sein Drumspiel ein Bruch gegenüber allen Vorgänger-Drummern ist.
Burford, Thompson oder Phil sind viel verspielter und haben mehr Groove während Nick ein straightes Powerdrumming hat.
Ich habe generell den Eindruck, dass die junge Drummergeneration überwiegend diesen pumpenden Powerstil haben.
Dennoch macht Nick viele Fills und auch die große Tom rumst richtig gut , das hat schon was, da kann ich mit leben.

Phils Leistung als Sänger und Entertainer sind schon sehr schwach aber wer sich genauer mit ihm befasst weiß was da los ist.
Ja das ist ein Kreuz mit jungen Drummern, alle alle alle haben diesen Powerdrumming Stil der mir nicht sonderlich gefällt. Zur einen oder anderen Musik passt der schon, aber ich werd ewig ein Fan von verspieltem Drumming und Groove bleiben. Phil zuzusehen macht mich traurig. Er sang ja nicht nur, er war ja unglaublich agil als Entertainer und darum tut mir das weh ihn so zu sehen.
Auch diese Art des modernen Drummings ist mit ein Grund dafür, warum sich heute vieles absolut gleich und austauschbar anhört, da fehlt jegliches Feingefühl, jede Variabilität. Am Ende kommt nur noch ein belangloses Einerlei heraus. Mag vielleicht "fett" klingen, bleibt aber leider belanglos.

Ja, Phil so zu sehen tut wirklich weh, obwohl es mir natürlich schon irgendwo Respekt abringt, dass er sich das antut. Aber ich glaube vom Gefühl her möchte ich ihn lieber so in Erinnerung behalten, wie er früher war.

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 23456
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1096 times
Been thanked: 895 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 98262Beitrag Vertigo
25.09.2021, 09:22

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 24.09.2021, 20:17 dass er sich das antut.
Ich glaub nicht, dass für ihn sich das wie "antun" anfühlt. Ich denke nach langer Leidenszeit ist das für ihn eine kleine Rückkehr zu dem was sein Leben ausmacht. Ein Gewinn also, eine Art Befreiung, auch wenns nicht mehr so werden wird wie es war. Wenn man ein Stückchen von dem was man persönlich als Leben empfindet sich zurückholen kann, ist das unglaublich befreiend, ich weiß von was ich spreche. Und da Genesis ja von niemandem gezwungen werden können ist das schon ein Stück Therapie für ihn und seine alten Kumpels helfen ihm dabei. Hätten ja auch sagen können, nä Phil, du hast uns Ende der 90er im Stich gelassen, wir suchen uns jetzt nen Sänger der auch rumhüpfen kann und dann gehen wir auf Tour. Nein, der Aspekt rührt mich schon. Aber Nicholas Collins' Drumstil ist trotzdem langweilig und gleichförmig.
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 5906
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Has thanked: 314 times
Been thanked: 276 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 98287Beitrag Oracle
26.09.2021, 10:58

Hab mal ein bisschen Boulevard Medien gegooglet.
Die Tour ist wohl Phils Abschied von der Bühne, damit tritt eine weitere meiner ganz großen Lieblingsbands ab.
Es gibt auch viele Kritik, warum sich Phil das antut, aber mir ist die Band dadurch noch viel sympathischer geworden.
Sicher hätte man auch einfach ein Surrogat-Sänger hinstellen können, das wäre sehr einfach gewesen.

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 23456
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1096 times
Been thanked: 895 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 98289Beitrag Vertigo
26.09.2021, 11:09

Oracle hat geschrieben: 26.09.2021, 10:58 Hab mal ein bisschen Boulevard Medien gegooglet.
Die Tour ist wohl Phils Abschied von der Bühne, damit tritt eine weitere meiner ganz großen Lieblingsbands ab.
Es gibt auch viele Kritik, warum sich Phil das antut, aber mir ist die Band dadurch noch viel sympathischer geworden.
Sicher hätte man auch einfach ein Surrogat-Sänger hinstellen können, das wäre sehr einfach gewesen.
Die Kritik die ich bisher gelesen habe, nährt sich immer aus der Anspruchshaltung der Fans. Da lese ich nie, dass sich jemand in diesen Menschen Phil Collins versucht hineinzuversetzen. Mir macht das die Band auch noch sympathischer, denn das war nicht zu erwarten, dass sie das für ihn so machen.
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 22346
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Has thanked: 629 times
Been thanked: 1087 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 98377Beitrag AusDemWegIchBinArzt
29.09.2021, 12:46

Vertigo hat geschrieben: 26.09.2021, 11:09
Oracle hat geschrieben: 26.09.2021, 10:58 Hab mal ein bisschen Boulevard Medien gegooglet.
Die Tour ist wohl Phils Abschied von der Bühne, damit tritt eine weitere meiner ganz großen Lieblingsbands ab.
Es gibt auch viele Kritik, warum sich Phil das antut, aber mir ist die Band dadurch noch viel sympathischer geworden.
Sicher hätte man auch einfach ein Surrogat-Sänger hinstellen können, das wäre sehr einfach gewesen.
Die Kritik die ich bisher gelesen habe, nährt sich immer aus der Anspruchshaltung der Fans. Da lese ich nie, dass sich jemand in diesen Menschen Phil Collins versucht hineinzuversetzen. Mir macht das die Band auch noch sympathischer, denn das war nicht zu erwarten, dass sie das für ihn so machen.
Das mit dem "antun" meinte ich eigentlich nicht aus einer Anspruchshaltung heraus....grundsätzlich freue ich mich ja für ihn und gönne ihm das auch von Herzen. Wie könnte ich das auch nicht, für Phil (als Drummer, als Showman, als Sänger, als Typ) habe ich immer echten Respekt gefühlt ! Und ich erwarte bei einem 70jährigen ganz realistisch auch keine Leistungen wie vor 30 Jahren.

Aber wenn ich ihn, den einst so agilen Bühnenmann, so zusammengesunken und irgendwie angestrengt auf seinem Stühlchen hocken sehe (möglicherweise noch unter Schmerzen dazu), dann tut mir der Anblick einfach nur in der Seele weh und ich weiß nicht so recht, ob ich das jetzt WIRKLICH gut finden soll. Auf dieses meinerseitige Gefühl bezog sich meine Reaktion in erster Linie.

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 23456
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1096 times
Been thanked: 895 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 98383Beitrag Vertigo
29.09.2021, 13:39

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 29.09.2021, 12:46
Aber wenn ich ihn, den einst so agilen Bühnenmann, so zusammengesunken und irgendwie angestrengt auf seinem Stühlchen hocken sehe (möglicherweise noch unter Schmerzen dazu), dann tut mir der Anblick einfach nur in der Seele weh und ich weiß nicht so recht, ob ich das jetzt WIRKLICH gut finden soll. Auf dieses meinerseitige Gefühl bezog sich meine Reaktion in erster Linie.
Ja, da bin ich bei dir. So gings mir auch, als ich das das erstemal gesehen habe. Collins sprang auf der Bühne ja immer rum, lief hierhin, lief dahin, sang eben noch, spurtete zum Schlagzeug und übernahm dort, brachte bei "I Know What I Like" sein herrlich blödsinniges Tarantella-Solo usw. und wenn man ihn da nur noch sitzen sieht tut das sehr weh. Aber eben weh, weil ich mich da gut reinversetzen kann. Er weiß selber am besten was er früher alles auf der Bühne gemacht hat und was heute nicht mehr geht inkl. seines heißgeliebten Schlagzeugs. Er erzählt ja in seinem Buch über alles mögliche aus seinem Leben, aber er kommt immer drauf zurück, dass er im Grunde ein Drummer ist, immer nur Drummer sein wollte, seit er ein Kind war. Wenn ich mir dann mich vorstelle in so ner Situation, da werde ich sehr traurig.

Andererseits - und so wird er es auch sehen - ist das was er auf dieser Tour bringt ein Riesengewinn für ihn, denn es sah einfach lange Zeit nicht danach aus, dass selbst das noch gehen wird. Das berühmte lachende und weinende Auge eben.
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 22346
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Has thanked: 629 times
Been thanked: 1087 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 98701Beitrag AusDemWegIchBinArzt
06.10.2021, 11:18

Ich frage mich gerade, warum Genesis nicht die Gelegenheit nutzen, um noch mal kreativ zu werden und ein neues Album aufzunehmen ? Mit "Calling All Stations" kann doch noch nicht alles gesagt worden sein....so mein Gefühl. Und zu verlieren hätten sie doch eh nix mehr, zumal man im Studio entspannter arbeiten könnte als auf der Bühne....ich wäre durchaus gespannt, zu was die Band musikalisch noch fähig ist, wenn sie sich einfach auf sich selbst konzentrieren würde.

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 23456
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1096 times
Been thanked: 895 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 98702Beitrag Vertigo
06.10.2021, 11:42

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 06.10.2021, 11:18 Ich frage mich gerade, warum Genesis nicht die Gelegenheit nutzen, um noch mal kreativ zu werden und ein neues Album aufzunehmen ? Mit "Calling All Stations" kann doch noch nicht alles gesagt worden sein....so mein Gefühl. Und zu verlieren hätten sie doch eh nix mehr, zumal man im Studio entspannter arbeiten könnte als auf der Bühne....ich wäre durchaus gespannt, zu was die Band musikalisch noch fähig ist, wenn sie sich einfach auf sich selbst konzentrieren würde.
Weil der Antreiber von Genesis schon seit 1978 Phil Collins war. Banks und Rutherford kriegen wenig bis gar nix hin oder es dauert halt ewig. Und da Collins den Part nicht mehr so wirklich übernehmen kann, wird das vermutlich nix mehr werden. Ich denke auch, dass in seiner Situation es für ihn auch nicht so dringend wichtig ist nochmal ein neues Album zu machen. Die Livekonzerte sind was anderes, aber neue Songs schreiben und dann konzentriert dran arbeiten stelle ich mir schwer vor.

Nach Peters Abgang war da noch ein Gefühl von "wir packens auch ohne ihn und werden es allen zeigen" da. Außerdem war Hackett zwar immer ein stiller, aber auch ein produktiver Mensch, zeigt er ja auch grade in den letzten 10 Jahren sehr. Nachdem Hackett dann auch weg war, wäre ohne Phil wohl gar nix mehr gelaufen, ich denke Genesis hätten sich spätestens nach "Duke" aufgelöst. Und das ist nicht meine Phantasie, das ist immer wieder von Rutherford oder Banks zu lesen gewesen. Phil hat den Laden zusammengehalten und das kann er heute nicht mehr.

Übrigens find ich in dem Zusammenhang interessant, dass Collins ja meinte, Hackett wäre nicht ausgestiegen, wenn er zu ihm ins Auto gestiegen wäre an dem Tag. Hackett und Collins trafen sich zufällig in der Stadt an dem Tag als Hackett danach seinen Ausstieg verkündete. Collins bot ihm an ihn mitzunehmen, Hackett wollte aber nicht. Vermutlich mußte er tatsächlich Mut sammeln bevor er es ihnen dann sagte und Collins hat so das Gefühl, das wär ihm nicht gelungen wenn er mit ihm zusammen zum Studio gefahren wäre. Kann ich mir gut vorstellen, aber dann wär Hackett halt drei Monate später oder so ausgestiegen.
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 22346
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Has thanked: 629 times
Been thanked: 1087 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 98703Beitrag AusDemWegIchBinArzt
06.10.2021, 11:51

Vertigo hat geschrieben: 06.10.2021, 11:42
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 06.10.2021, 11:18 Ich frage mich gerade, warum Genesis nicht die Gelegenheit nutzen, um noch mal kreativ zu werden und ein neues Album aufzunehmen ? Mit "Calling All Stations" kann doch noch nicht alles gesagt worden sein....so mein Gefühl. Und zu verlieren hätten sie doch eh nix mehr, zumal man im Studio entspannter arbeiten könnte als auf der Bühne....ich wäre durchaus gespannt, zu was die Band musikalisch noch fähig ist, wenn sie sich einfach auf sich selbst konzentrieren würde.

Übrigens find ich in dem Zusammenhang interessant, dass Collins ja meinte, Hackett wäre nicht ausgestiegen, wenn er zu ihm ins Auto gestiegen wäre an dem Tag. Hackett und Collins trafen sich zufällig in der Stadt an dem Tag als Hackett danach seinen Ausstieg verkündete. Collins bot ihm an ihn mitzunehmen, Hackett wollte aber nicht. Vermutlich mußte er tatsächlich Mut sammeln bevor er es ihnen dann sagte und Collins hat so das Gefühl, das wär ihm nicht gelungen wenn er mit ihm zusammen zum Studio gefahren wäre. Kann ich mir gut vorstellen, aber dann wär Hackett halt drei Monate später oder so ausgestiegen.
Ja, ich kenn die Passage aus Phils Buch, wo er von dieser Begebenheit berichtet.....ich habe auch schon öfter drüber nachgedacht, ob es Einfluss auf die weitere Entwicklung gehabt hätte, wenn Steve doch eingestiegen wäre.

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 22346
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Has thanked: 629 times
Been thanked: 1087 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 98718Beitrag AusDemWegIchBinArzt
07.10.2021, 08:40

Ich muß nochmal auf das Thema zurückkommen: Hältst Du es nicht für möglich, dass so altgediente Profis wie Genesis noch Songfragmente oder unveröffentlichte Ideen von früher irgendwo in der Hinterhand haben, die sie ausarbeiten und auf denen sie aufbauen könnten ? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es da im Archiv gar nichts mehr geben soll. Das würde dann auch nicht ganz so viel Mühe machen, als noch mal komplett von vorne neue Songs zu schreiben. Außerdem war der König der Langsamkeit doch eh immer eher Peter und der ist ja sowieso nicht mit von der Partie.

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 23456
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1096 times
Been thanked: 895 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 98722Beitrag Vertigo
07.10.2021, 09:56

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 07.10.2021, 08:40 Ich muß nochmal auf das Thema zurückkommen: Hältst Du es nicht für möglich, dass so altgediente Profis wie Genesis noch Songfragmente oder unveröffentlichte Ideen von früher irgendwo in der Hinterhand haben, die sie ausarbeiten und auf denen sie aufbauen könnten ? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es da im Archiv gar nichts mehr geben soll. Das würde dann auch nicht ganz so viel Mühe machen, als noch mal komplett von vorne neue Songs zu schreiben. Außerdem war der König der Langsamkeit doch eh immer eher Peter und der ist ja sowieso nicht mit von der Partie.
Laut Genesis haben sie nix mehr, weil sie nie so gearbeitet haben. Sie waren da angeblich immer sehr auf den Punkt. Was sie gut fanden wurde verwendet und mehr solls nicht geben. War schon die Frage als so 2007 rum die Boxen erschienen. Schon da wünschten sich die Fans ja unveröffentliche Stücke oder Demos etc. und da hieß es, dass da nix existiert.
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 23456
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1096 times
Been thanked: 895 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 98941Beitrag Vertigo
11.10.2021, 16:35

Übrigens mußte die Tour unterbrochen werden, es gab einen Covid Fall bei Genesis oder deren Personal, wurde nicht genauer gesagt. Jedenfalls fallen erstmal zwei Konzerte aus, sollen dann nachgeholt werden.
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 5906
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Has thanked: 314 times
Been thanked: 276 times
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Genesis

Beitrag: # 98942Beitrag Oracle
11.10.2021, 17:24

Mich hätte schon interessiert, wie die Duke oder ATTWT mit Hackett geklungen hätte.
Da waren schon einige tolle Gitarrenpassagen die mit Hacketts Spiel mehr Beachtung gefunden hätte.
Z.B. Behind the lines, da hat Mike auch versucht Hacketts Melodiebögen zu imitieren.
An Hackett kommt er aber nicht ran.
Später bei Mama und so weiter wäre Hackett total untergegangen, da waren kaum Freiräume für Gitarristen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag