[PORTRAIT] Parsons, Gram

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 4198
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 1052 Mal
Danksagung erhalten: 1929 Mal
Kontaktdaten:

[PORTRAIT] Parsons, Gram

Beitrag: # 77979Beitrag Oracle
23.03.2020, 21:58


Gram Parsons

* 5. November 1946 in Winter Haven, Florida, als Cecil Ingram Connor III; † 19. September 1973 in Joshua Tree, Kalifornien


Bild


Mit Gram Parsons beginnt und endet die schönste Zeit des Countryrock.
Er verband die beiden Stile mit einem deftigen Mix aus Blues, Soul und Folk.
Vielfach wurden diese Elemente schon von anderen Bands verwendet, niemand ging aber so weit wie Parsons.
Die Grenzen zwischen Country und Rock hätten 1967 nicht tiefer gespalten sein können.
Country hörte das konservative Amerika und Rock war Teil der Gegenkultur.
Gram Parsons war einer der ersten Rockmusiker, der sich mit Country Music intensiv beschäftigte und enorm einflussreich die beiden Genres so miteinander verschmolzen hat, dass sie nicht mehr voneinander zu unterscheiden waren.

Parsons hatte die Idee der Cosmic American Music schon seit einiger Zeit umkreist.
Nach Stationen bei den "Shilos" und der "International Submarine Band" schloss er sich 1968 den "Byrds" für einen fünfmonatigen Aufenthalt an, der zum wegweisenden Album "Sweetheart of the Rodeo" führte.
1968 hatte er sich von den Byrds getrennt und wollte sich mit einem neuen Projekt mehr Freiraum schaffen.
"Es ist im Grunde eine südländische Soul-Gruppe, die Country- und Gospel-orientierte Musik mit einer Pedalsteel spielt", sagte er im Interview dem Melody Maker zum Thema The Flying Burrito Brothers.
Als A&M Records das Burrito Brothers-Debüt "The Gilded Palace of Sin" im Februar 1969 in die Regale brachte, wurde das Evangelium der Cosmic American Music als Botschaft weit über die LA Hills und Canyons Südkaliforniens hinaus festgeschrieben.
Das Roots-Musikkonzept hatte Nicht-Rock-Instrumente wie Fiddle, Banjo und Pedal-Steel-Guitar als markante Eckpfeiler im Mittelpunkt stehen.

"The Gilded Palace of Sin" wurde gut aufgenommen, scheiterte aber kommerziell.
Eine US-Tour wurde zum Fiasko für das Label und den Musikern.
Parsons wurde vor der Veröffentlichung des zweiten Albums "Burrito Deluxe" Anfang 1970 aus der Band entlassen.
Als Solo-Act veröffentlichte Parsons 1973 "GP", bei dem drei Mitglieder der TCB Band von Elvis Presley und Emmylou Harris beteiligt waren.
Ein zweites Album, "Grievous Angel", wurde 1974, vier Monate nach seinem Tod am 19. September 1973, im Joshua Tree National Monument Motel aufgrund einer Überdosis Morphium und Alkohol veröffentlicht.
Parsons wurde 26 Jahre alt.

Zu seinen posthumen Auszeichnungen zählen der "President's Award" der Americana Music Association 2003 und Platz 87 auf der Rolling Stone Liste der "100 größten Künstler aller Zeiten".

Country-Rock wurde der dominierende amerikanische Rockstil der 70er Jahre.

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 4198
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 1052 Mal
Danksagung erhalten: 1929 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Parsons, Gram

Beitrag: # 77980Beitrag Oracle
23.03.2020, 22:10

1968 : Safe at Home (International Submarine Band)
1968 : Sweetheart of the Rodeo (The Byrds)
1969 : The Gilded Palace of Sin (Flying Burrito Brothers)
1970 : Burrito Deluxe (Flying Burrito Brothers)
1973 : GP
1974 : Grievous Angel
1976 : Sleepless Nights (Gram Parsons & the Flying Burrito Brothers)
1979 : The Early Years (1963–1965)
1982 : Live 1973 (Gram Parsons and the Fallen Angels)
2007 : Live at the Avalon Ballroom 1969 (Gram Parsons with the Flying Burrito Brothers)

BildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 4198
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 1052 Mal
Danksagung erhalten: 1929 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Parsons, Gram

Beitrag: # 77981Beitrag Oracle
23.03.2020, 22:20

BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 4198
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 1052 Mal
Danksagung erhalten: 1929 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Parsons, Gram

Beitrag: # 77982Beitrag Oracle
23.03.2020, 22:26








Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 17635
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 11632 Mal
Danksagung erhalten: 5196 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Parsons, Gram

Beitrag: # 77992Beitrag Vertigo
24.03.2020, 07:50

Die Burritos und Parsons hab ich auch vor ner Weile schon für mich entdeckt, ebenso das großartige "No Other" von Gene Clark, eines der schönsten Alben der 70er
"Ich glaube, dass ein Optimist, der erkennen muß, dass seine Ideale sich nicht erfüllen, trotzdem ein erfüllteres Leben hat, als ein Pessimist, der sich bestätigt sieht" (Richard David Precht)

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 4198
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 1052 Mal
Danksagung erhalten: 1929 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Parsons, Gram

Beitrag: # 78045Beitrag Oracle
24.03.2020, 22:01

Mir ist klar, dass außer dir und Rainer hier die meisten die Nase rümpfen.
Ich möchte mit solchen Portraits einfach nur meine Wertschätzung ausdrücken.
Vielleicht wird der eine oder andere dadurch auch neugierig gemacht.
Das wäre natürlich auch sehr schön.

Gene Clark gehört ebenfalls in meinen Musiker-Götterpalast.

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 17635
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 11632 Mal
Danksagung erhalten: 5196 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] Parsons, Gram

Beitrag: # 78059Beitrag Vertigo
25.03.2020, 08:47

Ich verstehe schon, dass es dir persönlich ein Bedürfnis ist das so auszudrücken. Diese Leidenschaft dafür liest man auch gut raus. Danke dafür Andreas!
"Ich glaube, dass ein Optimist, der erkennen muß, dass seine Ideale sich nicht erfüllen, trotzdem ein erfüllteres Leben hat, als ein Pessimist, der sich bestätigt sieht" (Richard David Precht)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag