[PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 14026
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 7403 Mal
Danksagung erhalten: 6208 Mal
Kontaktdaten:

[PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86574Beitrag nixe
30.11.2020, 13:17

Dieser Bericht hat mir echt gut gefallen:
amazona.de
LEGENDÄRE KEYBOARDER: RICK WAKEMAN, SEINE MUSIK, SEINE INSTRUMENTE

https://www.amazona.de/legendaere-keybo ... strumente/

so daß ich ihn Euch nicht vorenthalten wollte.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Friese
Beiträge: 2676
Registriert: 14.05.2017, 20:30
Wohnort: To Huus
Hat sich bedankt: 2671 Mal
Danksagung erhalten: 3778 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86587Beitrag Friese
30.11.2020, 18:05

nixe hat geschrieben:
30.11.2020, 13:17
Dieser Bericht hat mir echt gut gefallen:
amazona.de
LEGENDÄRE KEYBOARDER: RICK WAKEMAN, SEINE MUSIK, SEINE INSTRUMENTE

https://www.amazona.de/legendaere-keybo ... strumente/

so daß ich ihn Euch nicht vorenthalten wollte.
Danke Andreas, ein interessanter Bericht! :good:
"It's better to burn out than to fade away."
Neil Young

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 19313
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 7128 Mal
Danksagung erhalten: 9338 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86599Beitrag AusDemWegIchBinArzt
30.11.2020, 19:05

Von mir auch vielen Dank, war sehr interessant zu lesen. :good:
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
(Albert Einstein)

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 5112
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 1800 Mal
Danksagung erhalten: 2822 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86611Beitrag Oracle
01.12.2020, 00:08

Sehr interessante Abhandlung von Rick Wakemans Keyboard-Skills.
Es lässt sich bei der aktuellen YES Besetzung gut raushören was YES ohne Wakeman fehlt.
Es ist unglaublich wie der Keyboard-Wizard den Bandsound auffüllt.
Bei Geoff Downes gibt es da überall Löcher in der YES-Soundwall, der ist Rick weder Spiel- noch Soundtechnisch gewachsen.

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 20592
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14479 Mal
Danksagung erhalten: 7087 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86614Beitrag Vertigo
01.12.2020, 08:21

Ein sehr schöner Artikel, danke nixe :good:

Der Vergleich mit Emerson und Wakeman gefällt mir, hätt ich auch in etwa so gemacht. Emerson stand Bartok und Ginastera näher, ebenso Copeland, Wakeman ist dagegen der große Romantiker in der Tradition von Liszt. Und alle diese Vorbilder sind unheimlich spannend anzuhören, möchte ich noch hinzufügen.

Auch bin ich absolut Wakemans Meinung, dass sehr viele Konzerte sehr langweilig sind. Da fehlt einfach etwas zum Gucken. Da mag ich schon immer seinen Ansatz augenzwinkernd eine Show zu bieten. Die Plastik-Dinos bei der "Journey" oder die Schlittschuhläufer bei "King Arthur" sind einfach herrlich. Da gibts was zum Sehen, aber es ist gleichzeitig meilenweit weg von dem inhaltsleer aufgeblasenen Pomp der heute für jeden Eurovision Song Contest aufgeboten wird. Bei Wakeman war das immer auch selbstironisch gemeint.

So ja auch seine Anmerkung zu Tim Rice in Bezug auf "Judas Iscariot" und das "Phantom Of The Opera". Die Platte heißt halt auch "Criminal Record", was soll ich machen. Herrlich dieser Humor von Rick.

So einen Keyboarder kannst du nicht leicht ersetzen und Geoff Downes ist noch dazu ein sehr schlechter Keyboarder ohne wirklich eigenen Ausdruck. Ich denke da würde es schon deutlich bessere geben, die zwar kein Rick Wakeman sind, den Job aber bessser machen würden als Downes. Warum auch immer sie an dem festhalten
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 14026
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 7403 Mal
Danksagung erhalten: 6208 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86625Beitrag nixe
01.12.2020, 09:56

Erstmal nochmal Danke, das es Euch gefallen hat!
Nur ist dieser Thread noch ein bißchen dünne für so eine Ikone wie Rick. Also muß da noch etwas passieren, nur was?
Biographien & Diskographien sind nicht veränderbar, gehören aber mit dazu!
Also beginne ich mal damit, wie ich über diesen Link gestolpert bin:
Auch hierfür kann ein Handy, also i-phone gut sein & auch diese SuchMaschinen, die einen auch über solche Themen informieren.
So bin ich schon vor Jahren auf https://www.pulse-and-spirit.com/ gestoßen, die einen über Pink Floyd u. a. auf dem laufenden halten.
Aber https://www.amazona.de/ war mir völlig neu & somit habe ich hier letzte Nacht etwas rumgestöbert & wer selber Musik macht, wird hier noch mehr finden als ich.
Für mich ist eigentlich nur dieser Teil https://www.amazona.de/category/people/ interessant.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 14026
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 7403 Mal
Danksagung erhalten: 6208 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86629Beitrag nixe
01.12.2020, 10:34

https://de.wikipedia.org/wiki/Rick_Wakeman
https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... 50&alpha=w

Machen wir uns nix vor, solche Nachschlage Werke sind einfach gold wert!
Somit habe ich sie immer verwendet, nur leider völlig übertrieben damit, weil mein Schreib Stil zu nix taugt!

Also, frei nach wikipedia wurde Rick am 18. Mai 1949 in Middlesex, heute Perivale, London; als Richard Christopher Wakeman geboren.
Da seine Familie sehr musikalisch war, konnte er so in sein Leben starten, er lernte nicht nur Klavier, sondern auch Klarinette und Saxophon. Er hat sogar als Schüler mit seinem Cousin Alan Wakeman Traditional Jazz gespielt.

1970 begann seine Karriere als RockKeyboarder mit the Strawbs auf den Alben Just a Collection of Antiques and Curios
BildBild
& From the Witchwood (1971). BildBild
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 20592
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14479 Mal
Danksagung erhalten: 7087 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86631Beitrag Vertigo
01.12.2020, 11:37

Was ich ja total schräg und herrlich fand, dass er diese Technik, mit zwei Händen links und rechts gleichzeitig auf verschiedenen Keyboards zu spielen, nicht entwickelt hat wegen der Show, wie die Leute immer schrieben, sondern weil er das so braucht. Er sagt ja er spielt auch Passagen die er auf einem spielen kann gern auf zweien und dreht dann die Lautstärke des zweiten komplett weg, aber Hauptsache er kann so spielen, weils ihm anders befremdlich vorkommt. Fand ich klasse, einfach ein sympathischer, witziger, schräger Vogel, der Rick. Und Emersons Humor taugt mir auch, wie Wakeman da erzählt.
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 14026
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 7403 Mal
Danksagung erhalten: 6208 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86634Beitrag nixe
01.12.2020, 12:06

Ja, dieser angebliche Streit zwischen den Beiden & ihr schräger Humor dazu, das hat was.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 19313
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 7128 Mal
Danksagung erhalten: 9338 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86698Beitrag AusDemWegIchBinArzt
02.12.2020, 11:28

Vertigo hat geschrieben:
01.12.2020, 11:37
Was ich ja total schräg und herrlich fand, dass er diese Technik, mit zwei Händen links und rechts gleichzeitig auf verschiedenen Keyboards zu spielen, nicht entwickelt hat wegen der Show, wie die Leute immer schrieben, sondern weil er das so braucht. Er sagt ja er spielt auch Passagen die er auf einem spielen kann gern auf zweien und dreht dann die Lautstärke des zweiten komplett weg, aber Hauptsache er kann so spielen, weils ihm anders befremdlich vorkommt. Fand ich klasse, einfach ein sympathischer, witziger, schräger Vogel, der Rick. Und Emersons Humor taugt mir auch, wie Wakeman da erzählt.
Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass Wakeman nie wirklich zu Yes gepasst hat. Also, musikalisch natürlich schon - da hat er auf Welktklasseniveau vorgelegt, genau wie seine Bandkollegen.

Aber menschlich war das nicht unbedingt eine passende Kombination. Wie Du schon sagst, er ist ein sympathischer, witziger, humorvoller und eher bodenständiger Typ und traf bei Yes auf Genossen wie Steve Howe (spaßbefreit und verkrampft), Bill Bruford (arrogant und herablassend) oder Jon Anderson (weltfremder Esoteriker) - das konnte eigentlich langfristig nicht funktionieren.

Von der Einstellung und seiner Art her war Rick immer viel mehr Rock´n´Roll als der Rest der Band, so meine Einschätzung.
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
(Albert Einstein)

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 20592
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14479 Mal
Danksagung erhalten: 7087 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86700Beitrag Vertigo
02.12.2020, 11:49

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
02.12.2020, 11:28
Vertigo hat geschrieben:
01.12.2020, 11:37
Was ich ja total schräg und herrlich fand, dass er diese Technik, mit zwei Händen links und rechts gleichzeitig auf verschiedenen Keyboards zu spielen, nicht entwickelt hat wegen der Show, wie die Leute immer schrieben, sondern weil er das so braucht. Er sagt ja er spielt auch Passagen die er auf einem spielen kann gern auf zweien und dreht dann die Lautstärke des zweiten komplett weg, aber Hauptsache er kann so spielen, weils ihm anders befremdlich vorkommt. Fand ich klasse, einfach ein sympathischer, witziger, schräger Vogel, der Rick. Und Emersons Humor taugt mir auch, wie Wakeman da erzählt.
Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass Wakeman nie wirklich zu Yes gepasst hat. Also, musikalisch natürlich schon - da hat er auf Welktklasseniveau vorgelegt, genau wie seine Bandkollegen.

Aber menschlich war das nicht unbedingt eine passende Kombination. Wie Du schon sagst, er ist ein sympathischer, witziger, humorvoller und eher bodenständiger Typ und traf bei Yes auf Genossen wie Steve Howe (spaßbefreit und verkrampft), Bill Bruford (arrogant und herablassend) oder Jon Anderson (weltfremder Esoteriker) - das konnte eigentlich langfristig nicht funktionieren.

Von der Einstellung und seiner Art her war Rick immer viel mehr Rock´n´Roll als der Rest der Band, so meine Einschätzung.
Klar, Yes war nie Rock & Roll, wollten sie auch nicht sein, da gabs mal ne Aussage von Squire meine ich. Howe würde ich nicht verkrampft nennen, das ist er nicht, aber ein sehr ernsthafter Mensch. Hab grade in nem alten Rocks ein großes Interview mit ihm gelesen. Er ist halt immer ernst, nicht bei einer Antwort kommt so eine Zweideutigkeit dazu oder irgendein Blödsinn. Die anderen Einschätzungen teile ich, Bruford kam mir immer etwas arrogant rum und Anderson schaut sowieso nur ab und an auf der Erde vorbei, der wohnt hier nicht. Ach vergessen...Alan White, ja der ist auch Rock & Roll
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 14026
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 7403 Mal
Danksagung erhalten: 6208 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86702Beitrag nixe
02.12.2020, 11:54

Vertigo hat geschrieben:
02.12.2020, 11:49
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
02.12.2020, 11:28
Vertigo hat geschrieben:
01.12.2020, 11:37
Was ich ja total schräg und herrlich fand, dass er diese Technik, mit zwei Händen links und rechts gleichzeitig auf verschiedenen Keyboards zu spielen, nicht entwickelt hat wegen der Show, wie die Leute immer schrieben, sondern weil er das so braucht. Er sagt ja er spielt auch Passagen die er auf einem spielen kann gern auf zweien und dreht dann die Lautstärke des zweiten komplett weg, aber Hauptsache er kann so spielen, weils ihm anders befremdlich vorkommt. Fand ich klasse, einfach ein sympathischer, witziger, schräger Vogel, der Rick. Und Emersons Humor taugt mir auch, wie Wakeman da erzählt.
Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass Wakeman nie wirklich zu Yes gepasst hat. Also, musikalisch natürlich schon - da hat er auf Welktklasseniveau vorgelegt, genau wie seine Bandkollegen.

Aber menschlich war das nicht unbedingt eine passende Kombination. Wie Du schon sagst, er ist ein sympathischer, witziger, humorvoller und eher bodenständiger Typ und traf bei Yes auf Genossen wie Steve Howe (spaßbefreit und verkrampft), Bill Bruford (arrogant und herablassend) oder Jon Anderson (weltfremder Esoteriker) - das konnte eigentlich langfristig nicht funktionieren.

Von der Einstellung und seiner Art her war Rick immer viel mehr Rock´n´Roll als der Rest der Band, so meine Einschätzung.
Klar, Yes war nie Rock & Roll, wollten sie auch nicht sein, da gabs mal ne Aussage von Squire meine ich. Howe würde ich nicht verkrampft nennen, das ist er nicht, aber ein sehr ernsthafter Mensch. Hab grade in nem alten Rocks ein großes Interview mit ihm gelesen. Er ist halt immer ernst, nicht bei einer Antwort kommt so eine Zweideutigkeit dazu oder irgendein Blödsinn. Die anderen Einschätzungen teile ich, Bruford kam mir immer etwas arrogant rum und Anderson schaut sowieso nur ab und an auf der Erde vorbei, der wohnt hier nicht. Ach vergessen...Alan White, ja der ist auch Rock & Roll
Rick hat ja lieber mit Black Sabbath angehangen & auch mit Keith. Wußte ich vorher auch nicht.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Forever Old
Beiträge: 3306
Registriert: 19.05.2017, 17:16
Wohnort: Charles Rest
Hat sich bedankt: 6707 Mal
Danksagung erhalten: 2066 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86703Beitrag Forever Old
02.12.2020, 13:28

Auch von mir : Danke Dir, lieber nixe !

Und auch den anderen Schreibern: Danke für Eure Beiträge !

Jetzt habe/hatte ich lediglich sehr, sehr Interessantes zu Lesen - aber nix Eigenes mehr beizutragen ... :roll: Bitte seid deshalb nachsichtig mit mir. :aufgeben:
Music Is The Healing Force Of The Universe (Albert Ayler)

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 14026
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 7403 Mal
Danksagung erhalten: 6208 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86704Beitrag nixe
02.12.2020, 14:25

Forever Old hat geschrieben:
02.12.2020, 13:28
Auch von mir : Danke Dir, lieber nixe !

Und auch den anderen Schreibern: Danke für Eure Beiträge !

Jetzt habe/hatte ich lediglich sehr, sehr Interessantes zu Lesen - aber nix Eigenes mehr beizutragen ... :roll: Bitte seid deshalb nachsichtig mit mir. :aufgeben:
Aber mein bester Reinerle, das sind wir. Ganz bestimmt.
Wir hoffen alle auf bessere Zeiten für Dich & dann geht's aber hier richtig rund, gell!
Schon Dich noch ein bißchen & erhol Dich gut!
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Friese
Beiträge: 2676
Registriert: 14.05.2017, 20:30
Wohnort: To Huus
Hat sich bedankt: 2671 Mal
Danksagung erhalten: 3778 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86727Beitrag Friese
03.12.2020, 16:06

Bei dem Satz, dass Anderson nur ab und an auf der Erde vorbeischaut, musste ich laut loslachen! :rofl:
"It's better to burn out than to fade away."
Neil Young

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 14026
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 7403 Mal
Danksagung erhalten: 6208 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86813Beitrag nixe
05.12.2020, 10:22

Was dann passierte, weiß hier jeder, aber trotzdem; oder gerade deswegen (& natürlich mit Covern, das macht das Leben bunter):
Rick verhalf Yes zum HöhenFlug:

BildBild

BildBild

BildBild

BildBild


Leider, aus meiner Sicht, war Rick sehr unzufrieden mit der Entwicklung & verließ Yes wieder. Alan White mußte die piano Sätze am Schluß einspielen.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 20592
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14479 Mal
Danksagung erhalten: 7087 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86814Beitrag Vertigo
05.12.2020, 10:26

Die "Tales" war ihm zu esoterisch, ich liebe sie grade deswegen, weils ein Alleinstellungsmerkmal im Prog der 70er ist. Er brauchte es aber bodenständiger, drum war er bei der "Going For The One" wieder dabei
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 14026
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 7403 Mal
Danksagung erhalten: 6208 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86815Beitrag nixe
05.12.2020, 11:12

Er hätte sich mehr von der Musik inspirieren lassen sollen, als vom Text.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 20592
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14479 Mal
Danksagung erhalten: 7087 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86816Beitrag Vertigo
05.12.2020, 11:20

nixe hat geschrieben:
05.12.2020, 11:12
Er hätte sich mehr von der Musik inspirieren lassen sollen, als vom Text.
Ja, kann ich auch nicht nachvollziehen, dass das soo ein Problem für ihn war. Er muß das Thema, welches Anderson da verarbeitet, ja selber nicht gut finden, in welcher Band waren denn alle Mitglieder immer einer Meinung, wenns um Themen für Songs oder Alben geht? Da sollte man drüberstehen können
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 14026
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 7403 Mal
Danksagung erhalten: 6208 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86854Beitrag nixe
06.12.2020, 09:17

Kurioserweise sagt das Rick ja auch über The Gates of Delirium! Sollte er hier schon involviert gewesen sein?
Das Patrick außer seine Synth nix mehr beitragen mußte, ist mir schon klar.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 20592
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14479 Mal
Danksagung erhalten: 7087 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86858Beitrag Vertigo
06.12.2020, 09:56

nixe hat geschrieben:
06.12.2020, 09:17
Kurioserweise sagt das Rick ja auch über The Gates of Delirium! Sollte er hier schon involviert gewesen sein?
Das Patrick außer seine Synth nix mehr beitragen mußte, ist mir schon klar.
Wie? Die "Gates" mag Rick auch nicht? Seltsam. Das ist ja nun wirklich alles, von lieblich esoterisch, beim wunderschönen "Soon" Teil bis zu brachial-brutal
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 14026
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 7403 Mal
Danksagung erhalten: 6208 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86860Beitrag nixe
06.12.2020, 10:05

Vertigo hat geschrieben:
06.12.2020, 09:56
nixe hat geschrieben:
06.12.2020, 09:17
Kurioserweise sagt das Rick ja auch über The Gates of Delirium! Sollte er hier schon involviert gewesen sein?
Das Patrick außer seine Synth nix mehr beitragen mußte, ist mir schon klar.
Wie? Die "Gates" mag Rick auch nicht? Seltsam. Das ist ja nun wirklich alles, von lieblich esoterisch, beim wunderschönen "Soon" Teil bis zu brachial-brutal
Hab ich so gehört, aber frag mich nicht wo?
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Pavlos
Beiträge: 861
Registriert: 21.05.2017, 22:30
Wohnort: Skara Brae
Hat sich bedankt: 1206 Mal
Danksagung erhalten: 821 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86865Beitrag Pavlos
06.12.2020, 11:15

Bild

Dank des Threads hier hab ich mich mal wieder mit den ersten paar Scheiben Wakemans beschäftigt....toller Stoff!!

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 14026
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 7403 Mal
Danksagung erhalten: 6208 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86883Beitrag nixe
07.12.2020, 09:30

& schon hab ich mich beim ersten MistGeschick erwischt:
Keyboard: Rick Wakeman (1971–1974; bevor er zu Yes ging, machte er schon sein erstes solo Album:
Piano Vibrations Bild
https://www.babyblaue-seiten.de/index.p ... ws&alpha=w
Allgemeine Angaben
Erscheinungsjahr: 1971
Besonderheiten/Stil: Rock / Pop / Mainstream
Label: Polydor
Durchschnittswertung: 1/15 (2 Rezensionen)

Besetzung
Rick Wakeman Piano

Tracklist:
1. Take Me To The Pilot 02:59
2. Yellow Man 02:26
3. Cast Your Fate To The Wind 02:35
4. Gloria, Gloria 03:03
5. Your Song 03:46
6. Delta Lady 03:24
7. A Picture of You 03:55
8. Home Sweet Oklahoma 03:21
9. Fire and Rain 03:24
10. Classical Gas 02:54
Gesamtlaufzeit 31:47

Aber wie Nik Brückner schreibt: "VORSICHT! Die Platte ist nur etwas für fanatische Komplettisten und Leute, die ihren Aufzug beschallen wollen!", kann man sie ja auch vergessen, paßt also wieder.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 5112
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 1800 Mal
Danksagung erhalten: 2822 Mal
Kontaktdaten:

Re: [PORTRAIT] [Diskussion] Wakeman, Rick

Beitrag: # 86929Beitrag Oracle
07.12.2020, 22:30

nixe hat geschrieben:
07.12.2020, 09:30


Aber wie Nik Brückner schreibt: "VORSICHT! Die Platte ist nur etwas für fanatische Komplettisten und Leute, die ihren Aufzug beschallen wollen!", kann man sie ja auch vergessen, paßt also wieder.
Die Piano Vibrations war auch eher ein Ausrutscher und nicht von Wakey als Debut vorgesehen.
Für mich ist eigentlich The Six Wives of Henry VIII sein Debut und das schlug kräftig ein, Anfang 1973.
Der Split mit YES war nicht alleine wegen künstlerischer Differenzen sondern auch weil Rick diesen Solo-Erfolg hatte.
Das ließ sich terminlich nicht auf die Reihe bringen.
Ich denke, wenn Rick Solo nicht so aufgestiegen wäre hätte er YES nicht so schnell wieder verlassen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag