& now on TV!

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 8963
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3182 Mal
Danksagung erhalten: 2061 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#51

Beitrag: # 6315Beitrag nixe
10.08.2017, 21:19

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

& nochmal:
Sonntag auf Montag,

20. auf 21. August 2017, 0.55 - 03.05 Uhr

im WDR Fernsehen

Rockpalast

Message To Love: The Isle Of Wight Festival 1970

- Ein Film von Murray Lerner -
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Brainpolice
Beiträge: 2185
Registriert: 19.05.2017, 18:57
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 677 Mal
Danksagung erhalten: 666 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#52

Beitrag: # 6320Beitrag Brainpolice
11.08.2017, 09:58

nixe hat geschrieben: ↑
10.08.2017, 21:19
& nochmal:
Sonntag auf Montag,

20. auf 21. August 2017, 0.55 - 03.05 Uhr

im WDR Fernsehen

Rockpalast

Message To Love: The Isle Of Wight Festival 1970

- Ein Film von Murray Lerner -
Ich habe gestern Abend gerade den Film den ich mitgeschnitten hatte gesehen.
Klasse Film mit einer unheimlich guten Festival Besetzung an Bands.
Da war kein Ausfall dabei. Ich hätte aber gerne noch mehr Musik gehört.
Zappanale #30: 19. - 23.07.2019 "music outside the norm" :roll: - "music is the best" :D"

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 8963
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3182 Mal
Danksagung erhalten: 2061 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#53

Beitrag: # 6321Beitrag nixe
11.08.2017, 10:07

Brainpolice hat geschrieben: ↑
11.08.2017, 09:58
nixe hat geschrieben: ↑
10.08.2017, 21:19
& nochmal:
Sonntag auf Montag,

20. auf 21. August 2017, 0.55 - 03.05 Uhr

im WDR Fernsehen

Rockpalast

Message To Love: The Isle Of Wight Festival 1970

- Ein Film von Murray Lerner -
Ich habe gestern Abend gerade den Film den ich mitgeschnitten hatte gesehen.
Klasse Film mit einer unheimlich guten Festival Besetzung an Bands.
Da war kein Ausfall dabei. Ich hätte aber gerne noch mehr Musik gehört.
Ja, das ist das Manko!
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Brainpolice
Beiträge: 2185
Registriert: 19.05.2017, 18:57
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 677 Mal
Danksagung erhalten: 666 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#54

Beitrag: # 6371Beitrag Brainpolice
11.08.2017, 17:31

Heute ist wieder ARTE Time mit den Beatles:

21:55
The Beatles - A Hard Day's Night
Spielfilm GroĂźbritannien 1964 (A Hard Day's Night)

23:25
Sgt. Pepper's Musical Revolution
Dokumentation GroĂźbritannien 2017
So haben Sie Sergeant Pepper mit Sicherheit noch nie gesehen: optisch faszinierende Projektionen, Requisiten und Bühnendekor inklusive der Originaltore der von John Lennon besungenen und von der Heilsarmee als Waisenhaus genutzten Liverpooler Villa namens Strawberry Field. ARTE feiert diesen Sommer den 50. Geburtstag des legendären Beatles-Albums "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band", das in Großbritannien am 26. Mai 1967 veröffentlicht wurde.

00:25
John Lennon: Live in New York City
Dokumentation GroĂźbritannien 1972
Am 30. August 1972 spielte John Lennon im Madison Square Garden in New York. Der Auftritt wurde sein letztes und einziges großes US-Konzert zwischen der Beatles-Tour 1966 und seinem tragischen Tod im Jahr 1980. Zusammen mit seiner Frau Yoko Ono und ihrer Plastic Ono Elephant's Memory Band präsentierte er Klassiker aus seiner Feder, darunter "Imagine", "Instant Karma" und "Power to the People."
Zappanale #30: 19. - 23.07.2019 "music outside the norm" :roll: - "music is the best" :D"

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 12133
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5228 Mal
Danksagung erhalten: 2416 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#55

Beitrag: # 6373Beitrag Vertigo
11.08.2017, 17:32

Und diesmal hab ich schon programmiert! Hah! Hatte es heute frĂĽh schon entdeckt. Die Doku und das Lennon-Konzert. Den Spielfilm hab ich schon so oft gesehen, sogar im Kino Ende der 90er mal
Ich lese gerade:

ERNST HOFACKER - 1967 Als Pop unsere Welt für immer veränderte

MICHAEL JACKSON - Whisky

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 8963
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3182 Mal
Danksagung erhalten: 2061 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#56

Beitrag: # 6388Beitrag nixe
11.08.2017, 18:23

Gundy hat mich drauf aufmerksam gemacht, Doku & concert sind programmiert & Film steht als DVD hier.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 8963
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3182 Mal
Danksagung erhalten: 2061 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#57

Beitrag: # 6401Beitrag nixe
11.08.2017, 18:53

Heute Abend, 22.10 - 23.55 Uhr auf ServusTV:

Santana Greatest Hits: Live at Montreux

Santana wurde in den späten 1960er Jahren gegründet. Ins Rampenlicht traten Santana mit ihrem Auftritt beim Woodstock Festival 1969. Ihr Debütalbum wurde im selben Jahr veröffentlicht und entwickelte sich rasant zu einem weltweiten Erfolg. Damit wurde die einzigartige Verbindung zwischen lateinamerikanischen Rhythmen und Gitarren-Rock populär. Mit dem legendären Gitarristen Carlos Santana als Kopf der Band produzieren die Musiker hitverdächtige Alben und Singles seit den 1970er Jahren bis hinein in die Gegenwart. Im Jahre 2011 präsentierten Santana ein erstaunliches Konzert mit ihren größten Hits in Montreux (CH 2011).
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 8963
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3182 Mal
Danksagung erhalten: 2061 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#58

Beitrag: # 8566Beitrag nixe
09.09.2017, 22:38

Last Night of the Proms (NDR)
https://de.wikipedia.org/wiki/Proms
Bild
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Brainpolice
Beiträge: 2185
Registriert: 19.05.2017, 18:57
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 677 Mal
Danksagung erhalten: 666 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#59

Beitrag: # 12678Beitrag Brainpolice
28.10.2017, 18:11

50 Jahre Flower Power – Hippies, Hasch und freie Liebe
heute 20:15 - 00:30
VOX
Doku, D 2017, 255 Min.
1967 breitet sich die Hippie-Bewegung von San Francisco bis nach Deutschland aus. Als sexuell freizügige „Gammler“ mit Drogenaffinität rütteln junge Rebellen an Tabus der Spießergesellschaft. Ihre Kinder erfahren oft viel Freiheit, aber wenig Fürsorge. U. a. blicken Exkommunarde Rainer Langhans, Moderator Hugo Egon Balder und Schauspielerin
Uschi Glas zurĂĽck auf bunte Zeiten.

Das könnte eventuell was sein :mrgreen:
Zappanale #30: 19. - 23.07.2019 "music outside the norm" :roll: - "music is the best" :D"

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 8963
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3182 Mal
Danksagung erhalten: 2061 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#60

Beitrag: # 12682Beitrag nixe
28.10.2017, 18:32

Brainpolice hat geschrieben: ↑
28.10.2017, 18:11
50 Jahre Flower Power – Hippies, Hasch und freie Liebe
heute 20:15 - 00:30
VOX
Doku, D 2017, 255 Min.
1967 breitet sich die Hippie-Bewegung von San Francisco bis nach Deutschland aus. Als sexuell freizügige „Gammler“ mit Drogenaffinität rütteln junge Rebellen an Tabus der Spießergesellschaft. Ihre Kinder erfahren oft viel Freiheit, aber wenig Fürsorge. U. a. blicken Exkommunarde Rainer Langhans, Moderator Hugo Egon Balder und Schauspielerin
Uschi Glas zurĂĽck auf bunte Zeiten.

Das könnte eventuell was sein :mrgreen:
So werden auch wir unseren Abend verbringen & schwelgen in der nicht selbst erlebten Vergangenheit!
Ich danke Dir, da ich es wahrscheinlich vergessen hätte, es hier einzutragen!
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Brainpolice
Beiträge: 2185
Registriert: 19.05.2017, 18:57
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 677 Mal
Danksagung erhalten: 666 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#61

Beitrag: # 12761Beitrag Brainpolice
29.10.2017, 18:30

Brainpolice hat geschrieben: ↑
28.10.2017, 18:11
50 Jahre Flower Power – Hippies, Hasch und freie Liebe
heute 20:15 - 00:30
VOX
Doku, D 2017, 255 Min.
1967 breitet sich die Hippie-Bewegung von San Francisco bis nach Deutschland aus. Als sexuell freizügige „Gammler“ mit Drogenaffinität rütteln junge Rebellen an Tabus der Spießergesellschaft. Ihre Kinder erfahren oft viel Freiheit, aber wenig Fürsorge. U. a. blicken Exkommunarde Rainer Langhans, Moderator Hugo Egon Balder und Schauspielerin
Uschi Glas zurĂĽck auf bunte Zeiten.

Das könnte eventuell was sein :mrgreen:
Ich habe mir das gestern Abend angesehen. War sehr interessant und aufschlussreich. Das war aber mit 255 Minuten incl. viel Werbung doch zu lang.
Die wichtigen Dinge auf die Hälfte zu reduzieren hätte auch gereicht. Der Musikanteil hätte ruhig noch etwas länger sein können.
Zappanale #30: 19. - 23.07.2019 "music outside the norm" :roll: - "music is the best" :D"

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 12133
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5228 Mal
Danksagung erhalten: 2416 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#62

Beitrag: # 12777Beitrag Vertigo
30.10.2017, 07:41

Hätte ich an sich auch interessant gefunden, diese Doku, aber Sender, welche Filme mit Werbung unterbrechen schau ich schon grundsätzlich seit vielen Jahren nicht mehr. Die boykottiere ich, egal was da gesendet wird.
Ich lese gerade:

ERNST HOFACKER - 1967 Als Pop unsere Welt für immer veränderte

MICHAEL JACKSON - Whisky

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 13272
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Lower Saxony
Hat sich bedankt: 3453 Mal
Danksagung erhalten: 3707 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#63

Beitrag: # 12778Beitrag AusDemWegIchBinArzt
30.10.2017, 07:45

Vertigo hat geschrieben: ↑
30.10.2017, 07:41
Hätte ich an sich auch interessant gefunden, diese Doku, aber Sender, welche Filme mit Werbung unterbrechen schau ich schon grundsätzlich seit vielen Jahren nicht mehr. Die boykottiere ich, egal was da gesendet wird.
Ich auch, schon prinzipiell.
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 8963
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3182 Mal
Danksagung erhalten: 2061 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#64

Beitrag: # 12805Beitrag nixe
30.10.2017, 08:44

Ich sehe diese Blöcke als PinkelPause etc. & somit nicht ganz so stressig.
Das Filmchen war echt lang & das in einem Ritt, da läßt bei mir die Aufmerksamkeit nach.
Gut, die haben es dann auch sehr ĂĽbertrieben, wie halt immer.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Brainpolice
Beiträge: 2185
Registriert: 19.05.2017, 18:57
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 677 Mal
Danksagung erhalten: 666 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#65

Beitrag: # 12987Beitrag Brainpolice
03.11.2017, 17:50

Heute ist mal wieder ARTE Time um 21:50
Leonard Cohen - Bird on a Wire
Regie: Tony Palmer
Mit:Leonard Cohen
Land:USA
Jahr:2010
Herkunft:ZDF

Hommage an den 2016 verstorbenen kanadischen Sänger und  Songwriter Leonard Cohen: 1972 begleitete der berühmte britische Filmemacher Tony Palmer den damals 37 Jährigen Cohen auf seiner Welttournee durch 20 Städte. Das Ergebnis war ein eindringliches und wahrhaftiges Porträt, das die BBC aufwendig  restaurieren ließ.
Der Kanadier Leonard Cohen galt als einer der größten Singer-Songwriter aller Zeiten, der mit Songs wie "Suzanne", "Who by Fire" und vor allem "Hallelujah" Klassiker der Popgeschichte schuf. 1972 begleitete der berühmte britische Filmemacher Tony Palmer den damals 37-Jährigen auf seiner Welttournee durch 20 Städte. Der Film über die Tour, die in Dublin begann und in Jerusalem endete, sollte ursprünglich ein reiner Promotionfilm für Cohen werden, dessen Plattenverkäufe zu dem Zeitpunkt eher gering waren. Tony Palmer fing die Tour ein, wie sie war, mit allen Peinlichkeiten, technischen Problemen und dem emotionalen Auf und Ab. Der Film zeigt Cohen und seine Band backstage, auf der Bühne und im Tourbus. Außerdem werden Begegnungen mit Fans und Prominenten während der Tournee eingefangen. Das Ergebnis war ein so eindringliches und wahrhaftiges Portrait, dass es Cohens Management zunächst sperren und umschneiden ließ; erst 2009 konnte Palmer die ursprüngliche Fassung des Films wiederherstellen, den die BBC darüber hinaus aufwendig restaurieren ließ. Auch damals schon, das macht der Film klar, war Cohen der große Melancholiker: "Alle meine Songs haben eine politische Bedeutung, weil Einsamkeit der politische Status Quo ist. Und wir sind einsam, weil wir es nicht schaffen zueinanderzufinden." Hinter seinen eingängigen Melodien verbergen sich tiefgründige, häufig düstere Texte. Und doch war Leonard Cohen bis zu seinem Lebensende aktiv: So schrieb er 2014 den einprägsamen Titelsong "Nevermind" für die zweite Staffel der Erfolgsserie "True Detective". Und nur wenige Tage vor seinem Tod veröffentlichte er das Album "You Want It Darker". Ähnlich wie die im Januar erschienene LP "Blackstar" von David Bowie liefert uns Cohen mit diesem Album sein musikalisches Testament. So long, Leonard!
Zappanale #30: 19. - 23.07.2019 "music outside the norm" :roll: - "music is the best" :D"

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 8963
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3182 Mal
Danksagung erhalten: 2061 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#66

Beitrag: # 12990Beitrag nixe
03.11.2017, 18:38

& weiter geht*s mit:
0:25 Bryan Ferry in Concert 1:30
https://www.arte.tv/de/videos/057002-00 ... n-concert/
1:30 Abgedreht! Queen 2:05
https://www.arte.tv/de/videos/072324-021-F/abgedreht/
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Forever Old
Beiträge: 2258
Registriert: 19.05.2017, 17:16
Wohnort: Charles Rest
Hat sich bedankt: 3332 Mal
Danksagung erhalten: 1125 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#67

Beitrag: # 13004Beitrag Forever Old
04.11.2017, 09:13

Brainpolice hat geschrieben: ↑
03.11.2017, 17:50
Heute ist mal wieder ARTE Time um 21:50
Leonard Cohen - Bird on a Wire
Regie: Tony Palmer
Mit:Leonard Cohen
Land:USA
Jahr:2010
Herkunft:ZDF

Hommage an den 2016 verstorbenen kanadischen Sänger und  Songwriter Leonard Cohen: 1972 begleitete der berühmte britische Filmemacher Tony Palmer den damals 37 Jährigen Cohen auf seiner Welttournee durch 20 Städte. Das Ergebnis war ein eindringliches und wahrhaftiges Porträt, das die BBC aufwendig  restaurieren ließ.
Der Kanadier Leonard Cohen galt als einer der größten Singer-Songwriter aller Zeiten, der mit Songs wie "Suzanne", "Who by Fire" und vor allem "Hallelujah" Klassiker der Popgeschichte schuf. 1972 begleitete der berühmte britische Filmemacher Tony Palmer den damals 37-Jährigen auf seiner Welttournee durch 20 Städte. Der Film über die Tour, die in Dublin begann und in Jerusalem endete, sollte ursprünglich ein reiner Promotionfilm für Cohen werden, dessen Plattenverkäufe zu dem Zeitpunkt eher gering waren. Tony Palmer fing die Tour ein, wie sie war, mit allen Peinlichkeiten, technischen Problemen und dem emotionalen Auf und Ab. Der Film zeigt Cohen und seine Band backstage, auf der Bühne und im Tourbus. Außerdem werden Begegnungen mit Fans und Prominenten während der Tournee eingefangen. Das Ergebnis war ein so eindringliches und wahrhaftiges Portrait, dass es Cohens Management zunächst sperren und umschneiden ließ; erst 2009 konnte Palmer die ursprüngliche Fassung des Films wiederherstellen, den die BBC darüber hinaus aufwendig restaurieren ließ. Auch damals schon, das macht der Film klar, war Cohen der große Melancholiker: "Alle meine Songs haben eine politische Bedeutung, weil Einsamkeit der politische Status Quo ist. Und wir sind einsam, weil wir es nicht schaffen zueinanderzufinden." Hinter seinen eingängigen Melodien verbergen sich tiefgründige, häufig düstere Texte. Und doch war Leonard Cohen bis zu seinem Lebensende aktiv: So schrieb er 2014 den einprägsamen Titelsong "Nevermind" für die zweite Staffel der Erfolgsserie "True Detective". Und nur wenige Tage vor seinem Tod veröffentlichte er das Album "You Want It Darker". Ähnlich wie die im Januar erschienene LP "Blackstar" von David Bowie liefert uns Cohen mit diesem Album sein musikalisches Testament. So long, Leonard!
Hallo Volker (und latürnich auch: Hallo alle anderen), diese Sendung habe ich mir gestern angeschaut und angehört. War echt beeindruckend. Und schon damals war Leonard Cohen im Inneren ein zutiefst verunsicherter,
an sich selbst immer wieder zweifelnder und häufig depressiver Musiker, der - wie so viele andere auch - dies nicht nur mit Dauer-Nikotin angehen wollte. Eine hervorragende "Erklärung" für alles, was in seinem späteren Leben
als Mensch und Musiker noch so geschah. Das kann man m.E. so sagen, wenn man den Film "im Nachhinein" anschaut.

Aber seine Texte, die waren und sind auf eine ganz besonders herausragende Art unglaublich weitsichtig, vorherschauend und auch "immerzu passend". Bis heute ! Das kam bei dem Film ebenfalls toll herĂĽber. Faszinierend.
Music Is The Healing Force Of The Universe (Albert Ayler)

Benutzeravatar

Brainpolice
Beiträge: 2185
Registriert: 19.05.2017, 18:57
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 677 Mal
Danksagung erhalten: 666 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#68

Beitrag: # 13007Beitrag Brainpolice
04.11.2017, 09:47

Forever Old hat geschrieben: ↑
04.11.2017, 09:13
Brainpolice hat geschrieben: ↑
03.11.2017, 17:50
Heute ist mal wieder ARTE Time um 21:50
Leonard Cohen - Bird on a Wire
Regie: Tony Palmer
Mit:Leonard Cohen
Land:USA
Jahr:2010
Herkunft:ZDF

Hommage an den 2016 verstorbenen kanadischen Sänger und  Songwriter Leonard Cohen: 1972 begleitete der berühmte britische Filmemacher Tony Palmer den damals 37 Jährigen Cohen auf seiner Welttournee durch 20 Städte. Das Ergebnis war ein eindringliches und wahrhaftiges Porträt, das die BBC aufwendig  restaurieren ließ.
Der Kanadier Leonard Cohen galt als einer der größten Singer-Songwriter aller Zeiten, der mit Songs wie "Suzanne", "Who by Fire" und vor allem "Hallelujah" Klassiker der Popgeschichte schuf. 1972 begleitete der berühmte britische Filmemacher Tony Palmer den damals 37-Jährigen auf seiner Welttournee durch 20 Städte. Der Film über die Tour, die in Dublin begann und in Jerusalem endete, sollte ursprünglich ein reiner Promotionfilm für Cohen werden, dessen Plattenverkäufe zu dem Zeitpunkt eher gering waren. Tony Palmer fing die Tour ein, wie sie war, mit allen Peinlichkeiten, technischen Problemen und dem emotionalen Auf und Ab. Der Film zeigt Cohen und seine Band backstage, auf der Bühne und im Tourbus. Außerdem werden Begegnungen mit Fans und Prominenten während der Tournee eingefangen. Das Ergebnis war ein so eindringliches und wahrhaftiges Portrait, dass es Cohens Management zunächst sperren und umschneiden ließ; erst 2009 konnte Palmer die ursprüngliche Fassung des Films wiederherstellen, den die BBC darüber hinaus aufwendig restaurieren ließ. Auch damals schon, das macht der Film klar, war Cohen der große Melancholiker: "Alle meine Songs haben eine politische Bedeutung, weil Einsamkeit der politische Status Quo ist. Und wir sind einsam, weil wir es nicht schaffen zueinanderzufinden." Hinter seinen eingängigen Melodien verbergen sich tiefgründige, häufig düstere Texte. Und doch war Leonard Cohen bis zu seinem Lebensende aktiv: So schrieb er 2014 den einprägsamen Titelsong "Nevermind" für die zweite Staffel der Erfolgsserie "True Detective". Und nur wenige Tage vor seinem Tod veröffentlichte er das Album "You Want It Darker". Ähnlich wie die im Januar erschienene LP "Blackstar" von David Bowie liefert uns Cohen mit diesem Album sein musikalisches Testament. So long, Leonard!
Hallo Volker (und latürnich auch: Hallo alle anderen), diese Sendung habe ich mir gestern angeschaut und angehört. War echt beeindruckend. Und schon damals war Leonard Cohen im Inneren ein zutiefst verunsicherter,
an sich selbst immer wieder zweifelnder und häufig depressiver Musiker, der - wie so viele andere auch - dies nicht nur mit Dauer-Nikotin angehen wollte. Eine hervorragende "Erklärung" für alles, was in seinem späteren Leben
als Mensch und Musiker noch so geschah. Das kann man m.E. so sagen, wenn man den Film "im Nachhinein" anschaut.

Aber seine Texte, die waren und sind auf eine ganz besonders herausragende Art unglaublich weitsichtig, vorherschauend und auch "immerzu passend". Bis heute ! Das kam bei dem Film ebenfalls toll herĂĽber. Faszinierend.
Ich habe es gestern auch gesehen und bin voll deiner Meinung Reiner. Das war wirklich mal wieder ein tolles Musiker Porträt auf Arte. Ich hatte bis dahin auch kaum
Background zum KĂĽnstler "Leonard Cohen), obwohl ich 15 Alben von ihm habe. Die dĂĽsteren StĂĽcke gefallen mir auch am besten, da er das wirklich super rĂĽberbringt
mit seiner melancholischen Stimme. Das Album "Songs Of Love And Hate" steht bei mir ganz oben.
Zappanale #30: 19. - 23.07.2019 "music outside the norm" :roll: - "music is the best" :D"

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 12133
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5228 Mal
Danksagung erhalten: 2416 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#69

Beitrag: # 13010Beitrag Vertigo
04.11.2017, 10:13

Dieses Jahr war ja das Cohen-Jahr bei mir, weil ich von keinem Album auf alle Alben umgeschalten habe. Aber den Film hab ich leider verpasst gestern :(
Ich lese gerade:

ERNST HOFACKER - 1967 Als Pop unsere Welt für immer veränderte

MICHAEL JACKSON - Whisky

Benutzeravatar

Forever Old
Beiträge: 2258
Registriert: 19.05.2017, 17:16
Wohnort: Charles Rest
Hat sich bedankt: 3332 Mal
Danksagung erhalten: 1125 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#70

Beitrag: # 13014Beitrag Forever Old
04.11.2017, 10:20

Brainpolice hat geschrieben: ↑
04.11.2017, 09:47
Forever Old hat geschrieben: ↑
04.11.2017, 09:13
Brainpolice hat geschrieben: ↑
03.11.2017, 17:50
Heute ist mal wieder ARTE Time um 21:50
Leonard Cohen - Bird on a Wire
Regie: Tony Palmer
Mit:Leonard Cohen
Land:USA
Jahr:2010
Herkunft:ZDF

Hommage an den 2016 verstorbenen kanadischen Sänger und  Songwriter Leonard Cohen: 1972 begleitete der berühmte britische Filmemacher Tony Palmer den damals 37 Jährigen Cohen auf seiner Welttournee durch 20 Städte. Das Ergebnis war ein eindringliches und wahrhaftiges Porträt, das die BBC aufwendig  restaurieren ließ.
Der Kanadier Leonard Cohen galt als einer der größten Singer-Songwriter aller Zeiten, der mit Songs wie "Suzanne", "Who by Fire" und vor allem "Hallelujah" Klassiker der Popgeschichte schuf. 1972 begleitete der berühmte britische Filmemacher Tony Palmer den damals 37-Jährigen auf seiner Welttournee durch 20 Städte. Der Film über die Tour, die in Dublin begann und in Jerusalem endete, sollte ursprünglich ein reiner Promotionfilm für Cohen werden, dessen Plattenverkäufe zu dem Zeitpunkt eher gering waren. Tony Palmer fing die Tour ein, wie sie war, mit allen Peinlichkeiten, technischen Problemen und dem emotionalen Auf und Ab. Der Film zeigt Cohen und seine Band backstage, auf der Bühne und im Tourbus. Außerdem werden Begegnungen mit Fans und Prominenten während der Tournee eingefangen. Das Ergebnis war ein so eindringliches und wahrhaftiges Portrait, dass es Cohens Management zunächst sperren und umschneiden ließ; erst 2009 konnte Palmer die ursprüngliche Fassung des Films wiederherstellen, den die BBC darüber hinaus aufwendig restaurieren ließ. Auch damals schon, das macht der Film klar, war Cohen der große Melancholiker: "Alle meine Songs haben eine politische Bedeutung, weil Einsamkeit der politische Status Quo ist. Und wir sind einsam, weil wir es nicht schaffen zueinanderzufinden." Hinter seinen eingängigen Melodien verbergen sich tiefgründige, häufig düstere Texte. Und doch war Leonard Cohen bis zu seinem Lebensende aktiv: So schrieb er 2014 den einprägsamen Titelsong "Nevermind" für die zweite Staffel der Erfolgsserie "True Detective". Und nur wenige Tage vor seinem Tod veröffentlichte er das Album "You Want It Darker". Ähnlich wie die im Januar erschienene LP "Blackstar" von David Bowie liefert uns Cohen mit diesem Album sein musikalisches Testament. So long, Leonard!
Hallo Volker (und latürnich auch: Hallo alle anderen), diese Sendung habe ich mir gestern angeschaut und angehört. War echt beeindruckend. Und schon damals war Leonard Cohen im Inneren ein zutiefst verunsicherter,
an sich selbst immer wieder zweifelnder und häufig depressiver Musiker, der - wie so viele andere auch - dies nicht nur mit Dauer-Nikotin angehen wollte. Eine hervorragende "Erklärung" für alles, was in seinem späteren Leben
als Mensch und Musiker noch so geschah. Das kann man m.E. so sagen, wenn man den Film "im Nachhinein" anschaut.

Aber seine Texte, die waren und sind auf eine ganz besonders herausragende Art unglaublich weitsichtig, vorherschauend und auch "immerzu passend". Bis heute ! Das kam bei dem Film ebenfalls toll herĂĽber. Faszinierend.
Ich habe es gestern auch gesehen und bin voll deiner Meinung Reiner. Das war wirklich mal wieder ein tolles Musiker Porträt auf Arte. Ich hatte bis dahin auch kaum
Background zum KĂĽnstler "Leonard Cohen), obwohl ich 15 Alben von ihm habe. Die dĂĽsteren StĂĽcke gefallen mir auch am besten, da er das wirklich super rĂĽberbringt
mit seiner melancholischen Stimme. Das Album "Songs Of Love And Hate" steht bei mir ganz oben.
Yep, viel Background zu Leonard Cohen hatte ich auch nicht. Ausnahme: Dass er gegen Ende seiner Laufbahn von Managerin und Steuerberaterin finanziell mächtig übers Ohr gehauen wurde bzw. dies
erst sehr spät, viel zu spät, bemerkte. Er war praktisch pleite ... was die schönen Spätwerke kurz vor seinem Tod zur "positiven" Folge hatte.
Ich habe ĂĽbrigens 18 Silberlinge hier stehen (darunter aber auch immer noch die "Greatest Hits" und die kurz vor seinem Tod herausgebrachten Live-Alben (Doppel-CD und Einfach-CD), wobei
Letztere häufig als "Finanzierungs-Programm" von Cohen bezeichnet und als entbehrlich angesehen wurde. Aber entbehrlich ist sie ganz und gar nicht - und meines Erachtens hatte Cohen durchaus
die Berechtigung, wieder ein biĂźerl zu Geld zu kommen, nachdem er ja offenbar jahrelang ĂĽber den Tisch gezogen wurde.
Das ist doch ein prima Argument zum Kauf dieser Platten - oder ?!!? 8-)
Music Is The Healing Force Of The Universe (Albert Ayler)

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 8963
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3182 Mal
Danksagung erhalten: 2061 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#71

Beitrag: # 13016Beitrag nixe
04.11.2017, 10:30

Vertigo hat geschrieben: ↑
04.11.2017, 10:13
Dieses Jahr war ja das Cohen-Jahr bei mir, weil ich von keinem Album auf alle Alben umgeschalten habe. Aber den Film hab ich leider verpasst gestern :(
21:50 Leonard Cohen - Bird on a Wire 23:40
https://www.arte.tv/de/videos/072182-00 ... on-a-wire/

auch in der MediaThek!
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 12133
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5228 Mal
Danksagung erhalten: 2416 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#72

Beitrag: # 13018Beitrag Vertigo
04.11.2017, 10:35

nixe hat geschrieben: ↑
04.11.2017, 10:30
Vertigo hat geschrieben: ↑
04.11.2017, 10:13
Dieses Jahr war ja das Cohen-Jahr bei mir, weil ich von keinem Album auf alle Alben umgeschalten habe. Aber den Film hab ich leider verpasst gestern :(
21:50 Leonard Cohen - Bird on a Wire 23:40
https://www.arte.tv/de/videos/072182-00 ... on-a-wire/

auch in der MediaThek!
Danke nixe, aber in der Mediathek guck ich nicht so gerne
Ich lese gerade:

ERNST HOFACKER - 1967 Als Pop unsere Welt für immer veränderte

MICHAEL JACKSON - Whisky

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 8963
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3182 Mal
Danksagung erhalten: 2061 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#73

Beitrag: # 13019Beitrag nixe
04.11.2017, 10:37

Vertigo hat geschrieben: ↑
04.11.2017, 10:35
nixe hat geschrieben: ↑
04.11.2017, 10:30
Vertigo hat geschrieben: ↑
04.11.2017, 10:13
Dieses Jahr war ja das Cohen-Jahr bei mir, weil ich von keinem Album auf alle Alben umgeschalten habe. Aber den Film hab ich leider verpasst gestern :(
21:50 Leonard Cohen - Bird on a Wire 23:40
https://www.arte.tv/de/videos/072182-00 ... on-a-wire/

auch in der MediaThek!
Danke nixe, aber in der Mediathek guck ich nicht so gerne
In der Not friĂźt der Teufel Fliegen, so heiĂźt es doch! Also mach ma *ne Ausnahme, ok?
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 12133
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5228 Mal
Danksagung erhalten: 2416 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#74

Beitrag: # 13024Beitrag Vertigo
04.11.2017, 11:07

nixe hat geschrieben: ↑
04.11.2017, 10:37
Vertigo hat geschrieben: ↑
04.11.2017, 10:35
nixe hat geschrieben: ↑
04.11.2017, 10:30


21:50 Leonard Cohen - Bird on a Wire 23:40
https://www.arte.tv/de/videos/072182-00 ... on-a-wire/

auch in der MediaThek!
Danke nixe, aber in der Mediathek guck ich nicht so gerne
In der Not friĂźt der Teufel Fliegen, so heiĂźt es doch! Also mach ma *ne Ausnahme, ok?
Hab ich schon mal gemacht, als ich den dritten Teil eines Dreiteilers verpasst hatte ;)

Is halt ned so bequem am PC im Gegensatz zum Sofa vor dem Fernseher
Ich lese gerade:

ERNST HOFACKER - 1967 Als Pop unsere Welt für immer veränderte

MICHAEL JACKSON - Whisky

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 8963
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3182 Mal
Danksagung erhalten: 2061 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#75

Beitrag: # 13028Beitrag nixe
04.11.2017, 11:13

Vertigo hat geschrieben: ↑
04.11.2017, 11:07
nixe hat geschrieben: ↑
04.11.2017, 10:37
Vertigo hat geschrieben: ↑
04.11.2017, 10:35


Danke nixe, aber in der Mediathek guck ich nicht so gerne
In der Not friĂźt der Teufel Fliegen, so heiĂźt es doch! Also mach ma *ne Ausnahme, ok?
Hab ich schon mal gemacht, als ich den dritten Teil eines Dreiteilers verpasst hatte ;)

Is halt ned so bequem am PC im Gegensatz zum Sofa vor dem Fernseher
Ja leider, aber net on TV, dieses blöde Kabel nervt.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 8963
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3182 Mal
Danksagung erhalten: 2061 Mal
Kontaktdaten:

Re: & now on TV!

#76

Beitrag: # 13060Beitrag nixe
05.11.2017, 10:23

Ich hoffe das das hier noch auf TV kommt:

WDR ROCKPALAST – NEWSLETTER

04-11-2017


Liebe Rockpalast-Freunde,

von heute bis zum 11. November 2017 findet die 38. Ausgabe der

Leverkusener Jazztage statt, bei der wir wieder ausgewähltes Rock-

und Jazzprogramm fĂĽr Euch aufzeichnen. Bereits seit den Neunzigern

haben bei den Leverkusener Jazztagen auch artverwandte Genres wie

elektronische Musik, Funk, Rock und Latin ihren Platz.


Die Konzerte am 07. November könnt Ihr Euch auf rockpalast.de

sogar im LIVESTREAM ansehen:


Leverkusener Jazztage

Dienstag, 07. November 2017

19.00 Uhr ALBERT LEE

20.20 Uhr THE BREW

21.40 Uhr GOV'T MULE


Seid dabei - wir sehen uns!



Euer Rockpalast-Team


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Antworten