Der ultimative Iron Maiden-Thread

Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 19297
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 7123 Mal
Danksagung erhalten: 9320 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 81428Beitrag AusDemWegIchBinArzt
22.06.2020, 14:55

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Vertigo hat geschrieben:
22.06.2020, 14:21
Is immer noch der beste Song auf der "Killers" aber an die Who denk ich kein bißchen da. Was erinnert die Ursula denn da an Who?
Ich glaube, die Gitarren und das Arrangement waren es. Aber ich frag sie nachher noch mal.

Abgesehen davon: Ja, es ist definitiv einer der besten Songs auf der Scheibe. Eigentlich sogar eine vergessene Perle.
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
(Albert Einstein)

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 20576
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14462 Mal
Danksagung erhalten: 7077 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 81430Beitrag Vertigo
22.06.2020, 15:05

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
22.06.2020, 14:55
Vertigo hat geschrieben:
22.06.2020, 14:21
Is immer noch der beste Song auf der "Killers" aber an die Who denk ich kein bißchen da. Was erinnert die Ursula denn da an Who?
Ich glaube, die Gitarren und das Arrangement waren es. Aber ich frag sie nachher noch mal.

Abgesehen davon: Ja, es ist definitiv einer der besten Songs auf der Scheibe. Eigentlich sogar eine vergessene Perle.
Ja, den könnte ich mir auch gut von Dickinson vorstellen, obwohl ja, wie gesagt, die DiAnno Songs nicht seine Stärke sind
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 19297
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 7123 Mal
Danksagung erhalten: 9320 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 81456Beitrag AusDemWegIchBinArzt
22.06.2020, 21:12

Vertigo hat geschrieben:
22.06.2020, 15:05
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
22.06.2020, 14:55
Vertigo hat geschrieben:
22.06.2020, 14:21
Is immer noch der beste Song auf der "Killers" aber an die Who denk ich kein bißchen da. Was erinnert die Ursula denn da an Who?
Ich glaube, die Gitarren und das Arrangement waren es. Aber ich frag sie nachher noch mal.

Abgesehen davon: Ja, es ist definitiv einer der besten Songs auf der Scheibe. Eigentlich sogar eine vergessene Perle.
Ja, den könnte ich mir auch gut von Dickinson vorstellen, obwohl ja, wie gesagt, die DiAnno Songs nicht seine Stärke sind
Also, ich hab noch mal nachgefragt. Ursula meint, es erinnere sie an "Quadrophenia" und zwar an verschiedene Stellen des Albums, nicht nur an einen bestimmten Song. Vor allem vom Feeling her, der Gesamtklang erzeugt bei ihr wohl gewisse Assoziationen. Es geht dabei nicht unbedingt um eine Abfolge gleicher Töne und natürlich auch nicht um eine billige Kopie von irgendwas. Insgesamt sind es wohl mehrere Komponenten, die da zusammenkommen um diesen Eindruck zu erzeugen.

Ich hab mit ihr noch mal ´ne ganze Weile zusammengesessen eben und wir haben gemeinsam die "Quadrophenia" durchgehört. Und ein wenig kann ich ihren Eindruck sogar jetzt tatsächlich nachvollziehen, auch wenn mir da früher nie bewußt was aufgefallen ist. "Prodigal Son" ist ja in der Tat zudem auch ein eher untypischer Maiden-Song.
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
(Albert Einstein)

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 20576
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14462 Mal
Danksagung erhalten: 7077 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 81467Beitrag Vertigo
23.06.2020, 08:28

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
22.06.2020, 21:12
Vertigo hat geschrieben:
22.06.2020, 15:05
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
22.06.2020, 14:55


Ich glaube, die Gitarren und das Arrangement waren es. Aber ich frag sie nachher noch mal.

Abgesehen davon: Ja, es ist definitiv einer der besten Songs auf der Scheibe. Eigentlich sogar eine vergessene Perle.
Ja, den könnte ich mir auch gut von Dickinson vorstellen, obwohl ja, wie gesagt, die DiAnno Songs nicht seine Stärke sind
Also, ich hab noch mal nachgefragt. Ursula meint, es erinnere sie an "Quadrophenia" und zwar an verschiedene Stellen des Albums, nicht nur an einen bestimmten Song. Vor allem vom Feeling her, der Gesamtklang erzeugt bei ihr wohl gewisse Assoziationen. Es geht dabei nicht unbedingt um eine Abfolge gleicher Töne und natürlich auch nicht um eine billige Kopie von irgendwas. Insgesamt sind es wohl mehrere Komponenten, die da zusammenkommen um diesen Eindruck zu erzeugen.

Ich hab mit ihr noch mal ´ne ganze Weile zusammengesessen eben und wir haben gemeinsam die "Quadrophenia" durchgehört. Und ein wenig kann ich ihren Eindruck sogar jetzt tatsächlich nachvollziehen, auch wenn mir da früher nie bewußt was aufgefallen ist. "Prodigal Son" ist ja in der Tat zudem auch ein eher untypischer Maiden-Song.
Die "Quadrophenia" kenn ich nicht so gut, da fehlen mir natürlich diese Assoziationen. Aber wenn mir mal wieder nach diesem Who-Album ist, achte ich da mal drauf
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 20576
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14462 Mal
Danksagung erhalten: 7077 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 81748Beitrag Vertigo
01.07.2020, 08:22

Mal eine Frage an die Spezialisten hier. Maiden bringen ja nun seit ner Weile alle ihre Alben neu remastert im Digipak raus, manchmal auch mit Sammlerfigur. Mich interessieren aber die Normalausgaben. Wie ist das Remastering? Wie die Booklets? Neue Fotos oder Texte? Hab schon ne Weile überlegt ob ich mir die zulegen soll, aber bin noch unschlüssig
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 19297
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 7123 Mal
Danksagung erhalten: 9320 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 81797Beitrag AusDemWegIchBinArzt
02.07.2020, 13:09

Vertigo hat geschrieben:
01.07.2020, 08:22
Mal eine Frage an die Spezialisten hier. Maiden bringen ja nun seit ner Weile alle ihre Alben neu remastert im Digipak raus, manchmal auch mit Sammlerfigur. Mich interessieren aber die Normalausgaben. Wie ist das Remastering? Wie die Booklets? Neue Fotos oder Texte? Hab schon ne Weile überlegt ob ich mir die zulegen soll, aber bin noch unschlüssig
Da kann ich im Moment leider nicht viel erhellendes zu sagen, weil ich die jüngsten Remasters nicht habe und auch nicht kenne bzw. noch nicht genauer begutachtet habe. Meine Versionen sind allesamt deutlich älteren Datums.

Wenns um Maiden geht, sammle ich zwar schon sehr vieles und auch ausufernd (von Picture Discs und Singles über verschiedenfarbige Vinylausgaben und Livebootlegs bis hin zu Presseberichten und sonstigem), aber jede neue Remaster-Auflage der regulären Studioalben muß ich trotzdem nicht haben. Auch keine Sammlerfiguren - wir sind ja hier nicht bei Kiss und von denen brauch ich das übrigens auch nicht. ;)

Vielleicht kann Pavlos mehr dazu sagen...
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
(Albert Einstein)

Benutzeravatar

Pavlos
Beiträge: 860
Registriert: 21.05.2017, 22:30
Wohnort: Skara Brae
Hat sich bedankt: 1206 Mal
Danksagung erhalten: 818 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 81842Beitrag Pavlos
03.07.2020, 10:35

Da ich die Sachen im Originla und den 1998er Versionen hier stehen habe, hab ich mich gegen einen Kauf der aktuellen Remasters entschieden.....

Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 19297
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 7123 Mal
Danksagung erhalten: 9320 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 83248Beitrag AusDemWegIchBinArzt
19.08.2020, 07:30

Obwohl am Anfang des Jahres durchaus eine berechtigte Hoffnung bestand, rechne ich inzwischen nicht mehr mit dem Release einer neuen Maiden-Scheibe in diesem Jahr. Ich denke, wir können uns auf frühestens 2021 einstellen, schon alleine wegen der Corona-Pandemie.
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
(Albert Einstein)

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 20576
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14462 Mal
Danksagung erhalten: 7077 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 83251Beitrag Vertigo
19.08.2020, 09:02

Kann sein, kann nicht sein. Nur weil man gar nix hört heißt das noch nicht, dass auch nix kommt. Wir haben noch vier Monate, da würde es mich nicht überraschen wenn im November doch noch eines für Dezember angekündigt wird
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 19297
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 7123 Mal
Danksagung erhalten: 9320 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 83278Beitrag AusDemWegIchBinArzt
19.08.2020, 17:03

Das glaube ich aber ehrlich gesagt nicht, weil Maiden bislang immer einige Monate Vorlauf benötigt haben. Erst die Ankündigung, dann die erste Vorab-Single, danach irgendwann das Album....das waren immer so Zeiträume von mindestens 3-4 Monaten, die sie für den gesamten Ablauf gebraucht haben. Da denke ich nicht, dass sowas holterdipolter innerhalb von 4 Wochen zwischen November und Dezember passiert. Nicht bei einer Band wie Maiden, wo alles generalstabsmäßig durchgetimed wird. ;)
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
(Albert Einstein)

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 20576
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14462 Mal
Danksagung erhalten: 7077 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 83279Beitrag Vertigo
19.08.2020, 17:11

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
19.08.2020, 17:03
Das glaube ich aber ehrlich gesagt nicht, weil Maiden bislang immer einige Monate Vorlauf benötigt haben. Erst die Ankündigung, dann die erste Vorab-Single, danach irgendwann das Album....das waren immer so Zeiträume von mindestens 3-4 Monaten, die sie für den gesamten Ablauf gebraucht haben. Da denke ich nicht, dass sowas holterdipolter innerhalb von 4 Wochen zwischen November und Dezember passiert. Nicht bei einer Band wie Maiden, wo alles generalstabsmäßig durchgetimed wird. ;)
Aber in Zeiten wie diesen muß das nicht so sein. Eine überraschende Veröffentlichung hätte ja eine enorme Wirkung, würde die Magazine gradezu aufrütteln
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 19297
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 7123 Mal
Danksagung erhalten: 9320 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 83280Beitrag AusDemWegIchBinArzt
19.08.2020, 17:14

Vertigo hat geschrieben:
19.08.2020, 17:11
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
19.08.2020, 17:03
Das glaube ich aber ehrlich gesagt nicht, weil Maiden bislang immer einige Monate Vorlauf benötigt haben. Erst die Ankündigung, dann die erste Vorab-Single, danach irgendwann das Album....das waren immer so Zeiträume von mindestens 3-4 Monaten, die sie für den gesamten Ablauf gebraucht haben. Da denke ich nicht, dass sowas holterdipolter innerhalb von 4 Wochen zwischen November und Dezember passiert. Nicht bei einer Band wie Maiden, wo alles generalstabsmäßig durchgetimed wird. ;)
Aber in Zeiten wie diesen muß das nicht so sein. Eine überraschende Veröffentlichung hätte ja eine enorme Wirkung, würde die Magazine gradezu aufrütteln
Ich weiß nicht, ob man Leuten wie Steve und Rod, die ja letztlich die Zügel in der Hand halten bei allem was Maiden betrifft, soviel Flexibilität zutrauen kann in Bezug auf eine strategische Neuausrichtung der Veröffentlichungspolitik. Bei allem Respekt halte ich die beiden doch für relativ eingefahren diesbezüglich. Aber natürlich kann ich mich irren.
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
(Albert Einstein)

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 20576
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14462 Mal
Danksagung erhalten: 7077 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 87598Beitrag Vertigo
24.12.2020, 12:42

Sieht schon fein aus, hab sie immer noch nicht.

Aber Bruces Haare....die wachsen ja schneller als das Gras. Klasse!

Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 19297
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 7123 Mal
Danksagung erhalten: 9320 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 87610Beitrag AusDemWegIchBinArzt
24.12.2020, 16:42

Vertigo hat geschrieben:
24.12.2020, 12:42
Sieht schon fein aus, hab sie immer noch nicht.

Aber Bruces Haare....die wachsen ja schneller als das Gras. Klasse!

Zumindest frisurentechnisch ist Bruce endlich wieder der Alte. Hat ja auch lange genug gedauert. Wenn Maiden jetzt auch musikalisch wieder wie in den 80ern klingen, ist für mich alles perfekt.... *duck und weglauf* :roll: :biggrinn:
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
(Albert Einstein)

Benutzeravatar

Pavlos
Beiträge: 860
Registriert: 21.05.2017, 22:30
Wohnort: Skara Brae
Hat sich bedankt: 1206 Mal
Danksagung erhalten: 818 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 88181Beitrag Pavlos
08.01.2021, 23:32

Irgendwie fehlt mir für den Kauf die Motivation. Ich würd sie natürlich schon irgendwie gerne hier stehen haben, verfüge ja über eine riesige Maiden-Sammlung, aber mittlerweile denke ich mir bei solchen Releases: für das Geld kauf ich mir lieber Scheiben, die dann auch tatsächlich hier laufen. Will sagen: Livealben von Maiden brauch ich eigentlich schon seit 30 Jahren nicht mehr.

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 20576
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14462 Mal
Danksagung erhalten: 7077 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 88186Beitrag Vertigo
09.01.2021, 09:21

Pavlos hat geschrieben:
08.01.2021, 23:32
Irgendwie fehlt mir für den Kauf die Motivation. Ich würd sie natürlich schon irgendwie gerne hier stehen haben, verfüge ja über eine riesige Maiden-Sammlung, aber mittlerweile denke ich mir bei solchen Releases: für das Geld kauf ich mir lieber Scheiben, die dann auch tatsächlich hier laufen. Will sagen: Livealben von Maiden brauch ich eigentlich schon seit 30 Jahren nicht mehr.
Drum hab ich sie ja auch noch nicht hier. Optisch find ich sie sehr schön, vom Cover bis zum Innenleben, vor allem dem der hochformatigen Version. Aber inhaltlich ist da halt nicht so viel für mich auf das ich gewartet hätte. Ich denke wenn ich sie günstig finde wird gekauft, aber vorher wohl nicht
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 19297
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 7123 Mal
Danksagung erhalten: 9320 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 88240Beitrag AusDemWegIchBinArzt
10.01.2021, 13:05

Ich sehe das ähnlich wie Ihr. Ich brauche nicht alle 3 Jahre ein neues Live-Album von Maiden, vor allem weil ich hinreichend mit Live-Scheiben und Bootlegs der Band versorgt bin - und ganz ehrlich, da sind aus früheren Tagen wesentlich bessere und mitreißendere Performances vertreten (Spielfreude, Energie und nicht zuletzt den Gesang betreffend) als das, was ich bei den bisherigen Hörproben der neuen Scheibe so zu Ohren bekommen habe.

Wobei ich die bis auf wenige Songs wie üblich vorhersehbare Songauswahl als den kleineren Teil der Kritik sehe, den größeren macht für mich die durchwachsene Darbietung aus - ohne richtiges Feuer, irgendwie gebremst und hüftsteif, die besten Tage von Bruce sind auch gezählt....es klingt halt eben inzwischen deutlich nach alternden Männern und das ist einfach nur eine realistische Einschätzung, ohne dass ich meine Liebe zur und meinen Respekt vor der Band verloren hätte.

Die Aufmachung ist in der Tat sehr schön, aber das alleine rettet den Gesamteindruck leider auch nicht. So bleibt dann auch für mich am Ende nur das Fazit, dass die Scheibe mal ins Haus kommt wenn sie irgendwo günstig angeboten wird. Aber auch nur, um die entsprechende Lücke in der Maiden-Sammlung zu schließén. Es wird somit wohl absehbar letztlich auf die Karriere eines klassischen Staubfängers hinauslaufen.
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
(Albert Einstein)

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 20576
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14462 Mal
Danksagung erhalten: 7077 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 88252Beitrag Vertigo
11.01.2021, 08:49

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
10.01.2021, 13:05
....bis auf wenige Songs wie üblich vorhersehbare Songauswahl

...deutlich nach alternden Männern
Das obige ist meine Hauptkritik. Grade wenn man eigentlich fast alles von der Band kauft, nervt das nur noch. Und ich versteh darum auch nicht warum sie das so machen. Im Konzert kann ichs schon nicht wirklich verstehen, aber als CD....meine Güte, dann nehm ich halt all die gespielten Songs der Tour, die selten oder noch nie auf nem Livealbum waren. Oder ziehen sie wirklich in jeder Stadt diesselbe Setliste durch? Dann wärs für mich sehr langweilig bei der Band zu spielen.

Dass man nun deutlich hört, dass sie alte Männer sind stört mich dagegen kein bißchen
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 19297
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 7123 Mal
Danksagung erhalten: 9320 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 88259Beitrag AusDemWegIchBinArzt
11.01.2021, 13:18

Vertigo hat geschrieben:
11.01.2021, 08:49
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
10.01.2021, 13:05
....bis auf wenige Songs wie üblich vorhersehbare Songauswahl

...deutlich nach alternden Männern
Das obige ist meine Hauptkritik. Grade wenn man eigentlich fast alles von der Band kauft, nervt das nur noch. Und ich versteh darum auch nicht warum sie das so machen. Im Konzert kann ichs schon nicht wirklich verstehen, aber als CD....meine Güte, dann nehm ich halt all die gespielten Songs der Tour, die selten oder noch nie auf nem Livealbum waren. Oder ziehen sie wirklich in jeder Stadt diesselbe Setliste durch? Dann wärs für mich sehr langweilig bei der Band zu spielen.

Dass man nun deutlich hört, dass sie alte Männer sind stört mich dagegen kein bißchen
Es stört mich primär bei den Stücken, die von einer ungestümen Energie leben. Solche Sachen wie "Aces High", "Where Eagles Dare" und allgemein dem Material aus der Frühphase. Da fällt das einfach ungut auf und ist aus meiner Sicht nicht unbedingt vorteilhaft für die Band. Bei den epischen und progressiveren Tracks finde ich es etwas vernachlässigbarer, weil da generell sowieso andere Merkmale im Vordergrund stehen. Vielleicht müssen Maiden auch mal drüber nachdenken, solche "wilden" Songs eventuell aus der Setlist wegzulassen.

Andere Bands streichen ja mitunter auch den einen oder anderen Song auf Nimmerwiedersehen aus der Setlist wenn sie merken, dass sie dem Charakter des Stücks nicht mehr so richtig gerecht werden können, aus welchen Gründen auch immer.

Bei Purple akzeptiert bspw. auch jeder, dass "Child In Time "oder "Speed King" live nicht mehr gehen. Das ist einfach so. Das Alter trifft eben auch Musiker und es ist keine Schande, wenn man keine 23 mehr ist....aber dann muß man dem in gewisser Weise auch Rechnung tragen und hier und dort vielleicht mal etwas überarbeiten.

Und Maiden haben ja genug passende Stücke in der Hinterhand, um solche Defizite auszugleichen. Wobei wir dann wieder bei dem anderen großen Kritikpunkt sind, die Setlist generell variabler und abwechslungsreicher zu gestalten....dann würden nämlich zukünftige Livealben auch wieder mehr Sinn ergeben und eventuell sogar wieder etwas Spaß machen.
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
(Albert Einstein)

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 20576
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14462 Mal
Danksagung erhalten: 7077 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Iron Maiden-Thread

Beitrag: # 88263Beitrag Vertigo
11.01.2021, 15:29

Ja da hast recht, wilde, energetische Stücke könnten sie ruhig rausnehmen und stattdessen ein paar epische dazunehmen, eben generell die Trackliste mal interessant gestalten. Aber das wird wohl nix mehr
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag