Speisekarte Januar 2022

alles was wir so hören.....
Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 23294
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Has thanked: 1170 times
Been thanked: 1886 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104259Beitrag AusDemWegIchBinArzt
14.01.2022, 07:13

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Pavlos hat geschrieben: 12.01.2022, 20:31
Vertigo hat geschrieben: 12.01.2022, 13:42
Pavlos hat geschrieben: 12.01.2022, 13:22

Ich habe nie verstanden, warum Priest diesen sensationellen Song nicht mit auf die Sad Wings Of Destiny Platte draufgepackt haben. Oder ihn zumindest auf einer späteren Scheibe verewigt haben. Hier ist alles drin, was die Frühphase der Priester ausmacht. Dynamik, Emotionen, Magie - I just love this Song!!
hatte ich noch nie gehört das Stück. Soweit ichs recherchieren konnte, haben sie den auch nie im Studio aufgenommen und ich kann schon verstehen warum. Der Song führt nirgendwo hin. Gute Elemente, die nicht zusammengefügt wurden um ein Ganzes zu ergeben. Weder Ballade, noch Powerballade, noch Heavy-Song, keinerlei Dramatik usw., das wirkt wie von ner Amateurband aus dem Probenraum (nein nicht der Sound). Alles unfertig. Da versteh ich schon, dass Priest den nie aufgenommen hatten und stattdessen lieber neues schrieben.
Puh, das sind harte Worte, die ich da lesen muss. Mein Herz, es fängt schneller an zu pochen....


Ja ja, Jürgen ist oft knallhart mit seiner Expertise und schafft es mühelos, jegliche Illusionen zu zerstören...ich pendle da auch jedesmal zwischen Trānenausbruch und Herzinfarkt, gefangen in einer Wolke aus Fassungslosigkeit... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
"Wenn ich mir die Jungs und Mädchen anhöre, die heutzutage Karriere machen - das macht mich absolut wahnsinnig ! Das ist nicht das, was ich unter echter Musik verstehe." (Glenn Hughes)

Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 23294
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Has thanked: 1170 times
Been thanked: 1886 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104260Beitrag AusDemWegIchBinArzt
14.01.2022, 07:33

Vertigo hat geschrieben: 13.01.2022, 14:48 1977 sind sie bei der Columbia angekommen wo sie fürderhin nun bleiben werden.

Dritter Drummerwechsel, nach John Hinch auf der ersten und Alan Moore auf der zweiten, hilft hier Simon Phillips aus. Er wird ausdrücklich nicht als Bandmitglied geführt, nur als Gastdrummer.

Das epische ist großteils weg, die Songs werden geradliniger und verlieren damit ein wenig Magie. Doch Halfords Gesang und das Duo aus Tipton/Downing sorgt für ne Menge Spannung.

Meine Höhepunkte hier "Sinner", "Starbreaker", "Call For The Priest" und eine schöne Coverversion von Joan Baez' "Diamonds And Rust". Auf der ehemaligen B-Seite wird das Album schwächer.

Bild
Fūr mich ist das die beste und liebste Priest. Und die ausgewogenste. Auch wenn die epischen Momente deutlich seltener geworden waren, so gibt es hier doch von allem etwas:

Bissige, aggressive Nummern, softere Momente, psychedelische Einsprengsel, progressive Elemente, angebluestes und auch epische Sequenzen. Das Album ist extrem vielseitig und abwechslungsreich gestaltet und aus meiner Sicht ist jeder Song mindestens gut, einen schwachen Moment gibt es nicht.

Meine Lieblingssongs sind die von Dir genannten plus "Last Rose Of Summer" und "Raw Deal", welches einer meiner Lieblingssongs der Band generell ist und mir sogar besser gefällt als "Call For The Priest" wenn ich ehrlich bin.

Außerdem überzeugt die Scheibe mit einem hervorragenden, warmen und natürlichen Sound und das Drumming ist für mich das beste von allen Priest-Alben. Dieses Album kommt in der Hierarchie für mich vor "Sad Wings Of Destiny" und "Killing Maschine". Außerdem singt Rob hier noch anstatt zu kreischen. 8-)
"Wenn ich mir die Jungs und Mädchen anhöre, die heutzutage Karriere machen - das macht mich absolut wahnsinnig ! Das ist nicht das, was ich unter echter Musik verstehe." (Glenn Hughes)

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 24241
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1827 times
Been thanked: 1423 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104264Beitrag Vertigo
14.01.2022, 10:49

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 14.01.2022, 07:33 "Last Rose Of Summer" und "Raw Deal"
grade die beiden finde ich wieder - logisch, oder? :mrgreen: - eher schwach
Worship the music
not the musician
(Steve Gorman
Ex-Black Crowes)

Benutzeravatar

Monk
Beiträge: 1040
Registriert: 18.07.2019, 08:51
Wohnort: Neuberend
Has thanked: 164 times
Been thanked: 191 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104269Beitrag Monk
14.01.2022, 11:43

Ich habe und hatte halt immer nur ein Album von Priest. Das aber finde ich bis heute einfach genial gut. Das ganze Metal Zeugs kann ich nicht ab. Aber auf ihrem Debutalbum haben sie noch richtig guten, bluesgetränkten harten Rock gespielt, sehr wohl auch mit leicht progressiven Untertönen (wie zum Beispiel in "Run Of The Mill", meinem Lieblingsstück von Priest).

Bei mir geht's allerdings weniger hart zu heute vormittag. Ich hab mal wieder ein bisschen im alten Folk-Bereich gewühlt und diesen leider ziemlich in Vergessenheit geratenen Musiker ausgegraben. Er hat teilweise recht abstrakte Musik gemacht, etwa wenn er sich, wie im 10 Minuten langen "Montana Song" praktisch nur noch als Geschichtenerzähler insezenierte und sich dabei von einem Kammerorchester begleiten liess. Trotzdem hat er sehr schöne Musik gemacht.

Der "Montana Song" war die Krönung seines 1972er Albums "American Gothic", das einst als "Sgt. Pfeffer der Folkmusik" bezeichnet wurde. Das Album wurde von den Kritikern gelobt, aber von den Käufern weitgehend ignoriert. Der Song startete mit einem majestätischen Vorspiel aus Holzbläsern und Streichern, bevor ein autoritärer Bariton das Stück mit dem Satz einleitete: "Ich ging mit einer Bibel am Arm nach Montana und suchte meine Väter auf einer längst verlassenen Farm". Der Song erhält im weiteren Verlauf jazzige Klänge und mündet schliesslich in ein fast schon kakophonisch wirkendes Blechgewitter. die Erzählung steht dabei aber im Vordergrund. Nicht Jedermann's Sache, zumindest musikalisch nicht - aber wenn man den Songtext mitverfolgt, der ist schlicht wunderbar. David Ackles hatte einmal den Traum, ein komplettes Musical über Amerika zu schreiben, die Musik, Texte und Dialoge zu schreiben und selbst die Hauptrolle zu spielen. Auf "Montana Song" kam er seiner Vision ziemlich nahe – in einem einzigen Song - der leider keine Fortsetzung fand.

DAVID ACKLES - American Gothic (1972)

David Ackles.jpg
David Ackles.jpg (129.73 KiB) 298 mal betrachtet
I'm sorry, but the lifestyle you ordered is currently out of stock.
Please try again later.

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 24241
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1827 times
Been thanked: 1423 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104270Beitrag Vertigo
14.01.2022, 12:13

Und dann dieses Pfund. Mit dem Album kam der Durchbruch für die Priester und es wurde eine regelrechte Ikone, inkl. des Artworks.

"Rapid Fire", "Metal Gods", "Breaking The Law", "Grinder", "United" (ähem, hatte ich doch glatt aufs Vorgängeralbum gepackt und keiner hats gemerkt/gelesen), "The Rage", "Steeler", "You Don't Have To Be Old To Be Wise"....eigentlich mag ich nur "Living After Midnight" nicht wirklich.

Drummer Nr. 5, Dave Holland, Ex-Trapeze. Den behalten sie durch die 80er Jahre hindurch.

1980

Bild
Worship the music
not the musician
(Steve Gorman
Ex-Black Crowes)

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 24241
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1827 times
Been thanked: 1423 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104271Beitrag Vertigo
14.01.2022, 13:06

"Point Of Entry" hält das Level der "British Steel" nicht ganz. Ein paar richtig starke Songs, einige Durchhänger. Aber eine zum gut durchhören ist sie trotzdem.

Ich mochte das US-Cover (das untere) immer lieber als das für Europa. Da mag ich zwar die Farben sehr gern, aber ich hab bis heute nicht verstanden was das auf dem Cover da sein soll.

1981

Bild

Bild
Worship the music
not the musician
(Steve Gorman
Ex-Black Crowes)

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 24241
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1827 times
Been thanked: 1423 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104273Beitrag Vertigo
14.01.2022, 14:14

1982, ein mächtig gutes Album

Bild
Worship the music
not the musician
(Steve Gorman
Ex-Black Crowes)

Benutzeravatar

Kröter
Beiträge: 1325
Registriert: 18.05.2021, 18:45
Wohnort: Ruhrpott / Allgäu
Has thanked: 536 times
Been thanked: 886 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104275Beitrag Kröter
14.01.2022, 15:10

BRUCE SPRINGSTEEN - Letter To You (2020)
Bild
Bild

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 24241
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1827 times
Been thanked: 1423 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104276Beitrag Vertigo
14.01.2022, 16:04

Kröter hat geschrieben: 14.01.2022, 15:10 BRUCE SPRINGSTEEN - Letter To You (2020)
Bild
Das ist ein Super-Album geworden :good:
Worship the music
not the musician
(Steve Gorman
Ex-Black Crowes)

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 24241
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1827 times
Been thanked: 1423 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104277Beitrag Vertigo
14.01.2022, 16:05

Das nächste Priester-Pfund.

"Freewheel Burning" ist immer noch ein Brett, aber hier fällt mir das erstemal auf, dass Dave Holland schon wie ein Drumcomputer klingt. Ich würde meine Hand nicht ins Feuer legen, dass hier ein Mensch statt Computer spielt


1984


Bild
Worship the music
not the musician
(Steve Gorman
Ex-Black Crowes)

Benutzeravatar

Friese
Beiträge: 3054
Registriert: 14.05.2017, 20:30
Wohnort: To Huus
Has thanked: 220 times
Been thanked: 392 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104279Beitrag Friese
14.01.2022, 16:55

Little River Band ‎– Time Exposure (1981)
Bild
"It's better to burn out than to fade away."
Neil Young

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 24241
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1827 times
Been thanked: 1423 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104280Beitrag Vertigo
14.01.2022, 17:01

1986 werden die Gitarren-Synthesizer angeworfen und Holland trommelt noch mehr wie ein Computer. Das Titelstück "Turbo Lover" war aber ein Dauerbrenner in der Rock-Disco

Bild
Worship the music
not the musician
(Steve Gorman
Ex-Black Crowes)

Benutzeravatar

Friese
Beiträge: 3054
Registriert: 14.05.2017, 20:30
Wohnort: To Huus
Has thanked: 220 times
Been thanked: 392 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104281Beitrag Friese
14.01.2022, 18:07

Joe Walsh ‎– "But Seriously, Folks..." (1978)
Bild
"It's better to burn out than to fade away."
Neil Young

Benutzeravatar

Kröter
Beiträge: 1325
Registriert: 18.05.2021, 18:45
Wohnort: Ruhrpott / Allgäu
Has thanked: 536 times
Been thanked: 886 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104285Beitrag Kröter
14.01.2022, 20:38

Vertigo hat geschrieben: 14.01.2022, 16:04
Kröter hat geschrieben: 14.01.2022, 15:10 BRUCE SPRINGSTEEN - Letter To You (2020)
Bild
Das ist ein Super-Album geworden :good:
Könnte sich auf Dauer zu meinem Liebling unter seinen Spätwerken mausern.
Bild

Benutzeravatar

Kröter
Beiträge: 1325
Registriert: 18.05.2021, 18:45
Wohnort: Ruhrpott / Allgäu
Has thanked: 536 times
Been thanked: 886 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104286Beitrag Kröter
14.01.2022, 20:39

FISCHER-Z - Til The Oceans Overflow (2021)
Bild
Bild

Benutzeravatar

Kröter
Beiträge: 1325
Registriert: 18.05.2021, 18:45
Wohnort: Ruhrpott / Allgäu
Has thanked: 536 times
Been thanked: 886 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104289Beitrag Kröter
14.01.2022, 21:38

GENESIS - ... Ant Then There Were Three ... (1978)
Bild
Bild

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 17327
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Has thanked: 1071 times
Been thanked: 1363 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104290Beitrag nixe
15.01.2022, 08:57

BildBild
Beyond the pale Horizon ~ the British Progressive Pop Sounds of 1972
https://www.jpc.de/jpcng/poprock/detail ... m/10470486
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 24241
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1827 times
Been thanked: 1423 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104291Beitrag Vertigo
15.01.2022, 10:33

Kröter hat geschrieben: 14.01.2022, 20:38
Vertigo hat geschrieben: 14.01.2022, 16:04
Kröter hat geschrieben: 14.01.2022, 15:10 BRUCE SPRINGSTEEN - Letter To You (2020)
Bild
Das ist ein Super-Album geworden :good:
Könnte sich auf Dauer zu meinem Liebling unter seinen Spätwerken mausern.
Bei mir auch :good:
Worship the music
not the musician
(Steve Gorman
Ex-Black Crowes)

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 24241
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1827 times
Been thanked: 1423 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104292Beitrag Vertigo
15.01.2022, 10:34

Kröter hat geschrieben: 14.01.2022, 21:38 GENESIS - ... Ant Then There Were Three ... (1978)
Bild
eine ganz besondere für mich. Ich mag diese eigentümliche, warme Atmosphäre des Albums
Worship the music
not the musician
(Steve Gorman
Ex-Black Crowes)

Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 23294
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Has thanked: 1170 times
Been thanked: 1886 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104293Beitrag AusDemWegIchBinArzt
15.01.2022, 10:50

Vertigo hat geschrieben: 14.01.2022, 10:49
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 14.01.2022, 07:33 "Last Rose Of Summer" und "Raw Deal"
grade die beiden finde ich wieder - logisch, oder? :mrgreen: - eher schwach
Ich habe natürlich nix anderes erwartet....und bin wie immer entsetzt. :mrgreen:
"Wenn ich mir die Jungs und Mädchen anhöre, die heutzutage Karriere machen - das macht mich absolut wahnsinnig ! Das ist nicht das, was ich unter echter Musik verstehe." (Glenn Hughes)

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 24241
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1827 times
Been thanked: 1423 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104296Beitrag Vertigo
15.01.2022, 11:33

das zweite Livealbum war eine doppelte. Aufgenommen 1986 auf der "Turbo Tour", hier mit den drei Bonustracks "Screaming For Vengeance" (live 1982), und "Rock Hard, Ride Free", "Hell Bent For Leather" von der 1984er Tour.

1987

Bild
Worship the music
not the musician
(Steve Gorman
Ex-Black Crowes)

Benutzeravatar

Friese
Beiträge: 3054
Registriert: 14.05.2017, 20:30
Wohnort: To Huus
Has thanked: 220 times
Been thanked: 392 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104302Beitrag Friese
15.01.2022, 12:57

Nektar - "Sunday Night at London Roundhouse" (1974)
Bild
"It's better to burn out than to fade away."
Neil Young

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 24241
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 1827 times
Been thanked: 1423 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104305Beitrag Vertigo
15.01.2022, 13:56

Teils deutlich härter als die Vorgängeralben, leidet die Scheibe aber natürlich unter der Schwachsinnsidee Dave Holland, der eh schon oft wie eine Maschine trommelt, tatsächlich bei sehr vielen Stücken durch nen Computer zu ersetzen. Das gibt den Stücken etwas steriles und das ist so ziemlich das letzte, was guter Heavy Metal braucht. Wenn ich aber sowas wie "Hard As Iron" höre, verstehe ich schon, dass sie sich danach einen Drummer wie Scott Travis geholt haben. Da ist schon so programmiert, wie Travis dann später als Mensch spielt.

1988

Bild
Worship the music
not the musician
(Steve Gorman
Ex-Black Crowes)

Benutzeravatar

Kröter
Beiträge: 1325
Registriert: 18.05.2021, 18:45
Wohnort: Ruhrpott / Allgäu
Has thanked: 536 times
Been thanked: 886 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104306Beitrag Kröter
15.01.2022, 14:03

MARC ALMOND - The Stars We Are (1988)
Bild
Bild

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 8266
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Has thanked: 210 times
Been thanked: 521 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104307Beitrag Vinyl
15.01.2022, 15:16

Guten Tag zusammen,

bisher lag folgendes auf dem Plattenteller

Bild

Bild

Bild

Bild
Freie Menschen brauchen keine Krücken, die aus geschichtsvergessener Dummheit
geschnitzt sind (Konstantin Wecker) -55

Benutzeravatar

Kröter
Beiträge: 1325
Registriert: 18.05.2021, 18:45
Wohnort: Ruhrpott / Allgäu
Has thanked: 536 times
Been thanked: 886 times
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Januar 2022

Beitrag: # 104308Beitrag Kröter
15.01.2022, 15:22

BLONDIE - Vivir En La Habana (2021)
Bild
Bild

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag