Speisekarte Dezember 2020

alles was wir so hören.....
Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 7398
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 2593 Mal
Danksagung erhalten: 5969 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Dezember 2020

Beitrag: # 87837Beitrag Vinyl
31.12.2020, 15:53

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Friese hat geschrieben:
30.12.2020, 20:41
Die teuerste LP bei meinem Einkauf. ;)
Selbst als Reissue geht die an dreistellige Beträge ran... :roll:

Anology - Same (1972)
Bild
Noch nie gesehen oder davon gehört.

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 5112
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 1800 Mal
Danksagung erhalten: 2822 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Dezember 2020

Beitrag: # 87838Beitrag Oracle
31.12.2020, 15:55

Vertigo hat geschrieben:
31.12.2020, 15:52
Oracle hat geschrieben:
31.12.2020, 15:45
Vertigo hat geschrieben:
31.12.2020, 15:33


Nennt man das "frameing"? Hatte ich noch nicht gehört, ja das geht mir auch ganz unglaublich auf den Zeiger dieses schubladenartige Schwarz-Weiß Denken. Ich hab ja schon Witze gerissen, wann den UPS-Männern unterstellt wird sie wären Nazis weil sie in braunen Anzügen daherkommen, aber ich glaub da sollte ich lieber leise sein, sonst liest das ein Volldepp da draußen noch und findet das eine gute Idee.

Die Rebel-Flag gefällt mir auch gut. Ich mag die Farbenkombination, ich mag die ästhetische Zusammenstellung und schlußendlich steht sie bei mir eben auch für Southern Rock und inzwischen auch für guten Whiskey :mrgreen:


...und wie ich neulich irgendwo in einer Talk-Show hörte....es ist nicht das Wort (die Worte) es sind die Gedanken desjenigen der sie zu etwas schlechtem, neutralem oder gutem macht. Das Wort allein macht gar nix, also gibts auch keinen Grund reflexartig draufzuhauen. Aber dazu müsste man halt differenziert denken können, was viele lieber vermeiden weils anstrengend ist. Und es sind eben auch nicht die Farben und nicht die Symbole die böse sind. Es sind nur immer wir, wir Menschen wenn wir dementsprechend Scheiße in Hirn und Herz haben.
Ja, Framing wird es genannt, wenn man andere Leute durch das Anheften von irgendwelchen Allgemeinplätzen ausgrenzen will.
Es zählt nicht das Argument, sondern es kommt darauf an von welcher Person eine Aussage kommt.
Danke dir. Interessant weil wenn mans umgekehrt macht und ich als Weißer z.B. einen Schwarzen mit so nem Allgemeinplatz belege nennt mans Rassismus. Wie mans halt braucht, gell. Macht mans selber ists gut und modern und progressiv und machts der andere ist er ein Rassist, ein Nazi und was noch alles. Diese Unfähigkeit die eigene Blindheit zu erkennen ist auch was, dass mich ganz gewaltig bei vielen Menschen heute stört. Alle möglichen agieren als ob sie diejenigen sind die über alles bescheid wissen, die Weisheit intravenös bekommen haben und darum das Recht haben das jedem draufzudrücken. Früher waren solche Leute Fernsehprediger, heute überschwemmens alle Medien mit ihrem Geifer.
Wobei es sich nicht nur auf Rassismus beschränkt, sondern eine allgemein Methode in der heutigen Disskusionskultur darstellt.

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 5112
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 1800 Mal
Danksagung erhalten: 2822 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Dezember 2020

Beitrag: # 87839Beitrag Oracle
31.12.2020, 15:59

Vinyl hat geschrieben:
31.12.2020, 15:53
Friese hat geschrieben:
30.12.2020, 20:41
Die teuerste LP bei meinem Einkauf. ;)
Selbst als Reissue geht die an dreistellige Beträge ran... :roll:

Anology - Same (1972)
Bild
Noch nie gesehen oder davon gehört.
Ist eine deutsche Krautrock-Band, die sich aber in talien niedergelassen hatte und deshalb auch oft unter Italoprog geführt wird.

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 7398
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 2593 Mal
Danksagung erhalten: 5969 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Dezember 2020

Beitrag: # 87842Beitrag Vinyl
31.12.2020, 16:30

Oracle hat geschrieben:
31.12.2020, 15:59
Vinyl hat geschrieben:
31.12.2020, 15:53
Friese hat geschrieben:
30.12.2020, 20:41
Die teuerste LP bei meinem Einkauf. ;)
Selbst als Reissue geht die an dreistellige Beträge ran... :roll:

Anology - Same (1972)
Bild
Noch nie gesehen oder davon gehört.
Ist eine deutsche Krautrock-Band, die sich aber in talien niedergelassen hatte und deshalb auch oft unter Italoprog geführt wird.
Deshalb auf Ohrwaschl. Danke für die Info.

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 5112
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 1800 Mal
Danksagung erhalten: 2822 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Dezember 2020

Beitrag: # 87844Beitrag Oracle
31.12.2020, 16:56

Coven - Witchcraft Destroys Minds & Reaps Souls (1969)

Schon in den 60ern gab es okkulten Rock und ein Song hieß sogar Black Sabbath.
Wer nun ein paar Wochen früher die Rockbühne betreten hat wird man wohl kaum noch nachvollziehen können.
Coven sind wie eine böse Version von Jefferson Airplane.
Jinx ist eine sehr coole Sängerin die offensichtlich Spaß an dem verrückten hexenähnlichen Gesang hat.
"Coven in Charing Cross" ist ein sehr gruseliger Song, der mit seinen Spoken Words authentisch rüberkommt.
Die Songs sind überwiegend schon sehr heavy gespielt aber trotzdem sehr eingängig.‎


Bild

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 19313
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 7128 Mal
Danksagung erhalten: 9338 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Dezember 2020

Beitrag: # 87850Beitrag AusDemWegIchBinArzt
31.12.2020, 17:50

Bitches Sin - "Uduvudu"

Bild
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
(Albert Einstein)

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 5112
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 1800 Mal
Danksagung erhalten: 2822 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Dezember 2020

Beitrag: # 87851Beitrag Oracle
31.12.2020, 17:53

Keith Cross & Peter Ross - Bored Civilians (1972)

‎Damals machten große Plattenfirmen wie Decca noch Experimente und ließen Alben von unbekannten Musikern aufnehmen, ohne zu spekulieren, ob diese überhaupt verkäuflich waren.
Im Fall von Keith Cross & Peter Ross wurde son ein Juwel der Nachwelt erhalten.
"Bored Civilians" ist ein Album voller luftiger, Folk Rock Edelsteine, die von einer Backing Band aus Brinsley Schwarz Mitgliedern und verschiedenen Top-Session-Spielern aus dem UK bestand.
Cross und Ross harmonierten wunderbar, und ihr Cover des Fotheringay-Opus "Peace In The End" ist die reine Freude.
‎Ein erstaunliches, berührendes Werk des Ex-T2-Genies Keith Cross und dem unbekannt gebliebenen Peter Ross der hier sein einziges Album herausbrachte.

Bild

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 5112
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 1800 Mal
Danksagung erhalten: 2822 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Dezember 2020

Beitrag: # 87853Beitrag Oracle
31.12.2020, 18:39

Raw Material - s/t (1971)

Colin Catt (Keyboards, Gesang) und Phil Gunn (Bass) gründeten die Band, nachdem sie sich 1965 kennengelernt haben und zunächst in einer Amateur-Studenten-Band gespielt haben.
Zu dieser Formation gesellten sich der Harfenist/Sänger Mick Fletcher, der Perkussionist Paul Young und der Gitarrist Dave Green.
Das Label "Evolution Records", dass Arzachel bereits in die Stratosphäre der Psychedelia eingeführt hat, hat sich eifrig um junge progressive Bands gekümmert.
Nach 2 Single-Releases kam diese LP die zur Hälfte vom Komponisten und Produzenten Ed Welch geschrieben wurde, der Rest kam von der Band selbst.
‎Das zweite Album, dass sie aufnahmen klingt sehr nach VDGG, vor allem wegen des Saxophons.
"Raw Material - s/t" ist noch sehr in der englischen Psychedelia aus den späten 60er Jahren verhafte, was ich eher Proto-Prog nennen würde. ‎
Zwar ist Raw Material kein Meisterwerk, aber schön zu hören ist es allemal.‎

Bild

Benutzeravatar

Topic author
Vertigo
Beiträge: 20592
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14479 Mal
Danksagung erhalten: 7088 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Dezember 2020

Beitrag: # 87858Beitrag Vertigo
01.01.2021, 10:32

Vinyl hat geschrieben:
31.12.2020, 16:30
Oracle hat geschrieben:
31.12.2020, 15:59
Vinyl hat geschrieben:
31.12.2020, 15:53


Noch nie gesehen oder davon gehört.
Ist eine deutsche Krautrock-Band, die sich aber in talien niedergelassen hatte und deshalb auch oft unter Italoprog geführt wird.
Deshalb auf Ohrwaschl. Danke für die Info.
Und könnten dir gefallen. Hatten eine gute Sängerin und die Musik ist progressiver Rock. Wurden aber aufgrund des Nacktcovers, welches ja die gesamte Band zeigt, bekannter als durch ihre Musik
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Topic author
Vertigo
Beiträge: 20592
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14479 Mal
Danksagung erhalten: 7088 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Dezember 2020

Beitrag: # 87859Beitrag Vertigo
01.01.2021, 10:33

Oracle hat geschrieben:
31.12.2020, 16:56
Coven - Witchcraft Destroys Minds & Reaps Souls (1969)

Schon in den 60ern gab es okkulten Rock und ein Song hieß sogar Black Sabbath.
Wer nun ein paar Wochen früher die Rockbühne betreten hat wird man wohl kaum noch nachvollziehen können.
Coven sind wie eine böse Version von Jefferson Airplane.
Jinx ist eine sehr coole Sängerin die offensichtlich Spaß an dem verrückten hexenähnlichen Gesang hat.
"Coven in Charing Cross" ist ein sehr gruseliger Song, der mit seinen Spoken Words authentisch rüberkommt.
Die Songs sind überwiegend schon sehr heavy gespielt aber trotzdem sehr eingängig.‎


Bild
Hab ich mir schon mal angehört aber noch nicht gekauft, gefällt mir aber. Wie du sagst, ist das eine Stück hier ordentlich gruslig, es heißt, die Band hätte dieses Schwarze Messen Dings sehr ernst genommen
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Topic author
Vertigo
Beiträge: 20592
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14479 Mal
Danksagung erhalten: 7088 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Dezember 2020

Beitrag: # 87860Beitrag Vertigo
01.01.2021, 10:34

Oracle hat geschrieben:
31.12.2020, 15:55
Vertigo hat geschrieben:
31.12.2020, 15:52
Oracle hat geschrieben:
31.12.2020, 15:45


Ja, Framing wird es genannt, wenn man andere Leute durch das Anheften von irgendwelchen Allgemeinplätzen ausgrenzen will.
Es zählt nicht das Argument, sondern es kommt darauf an von welcher Person eine Aussage kommt.
Danke dir. Interessant weil wenn mans umgekehrt macht und ich als Weißer z.B. einen Schwarzen mit so nem Allgemeinplatz belege nennt mans Rassismus. Wie mans halt braucht, gell. Macht mans selber ists gut und modern und progressiv und machts der andere ist er ein Rassist, ein Nazi und was noch alles. Diese Unfähigkeit die eigene Blindheit zu erkennen ist auch was, dass mich ganz gewaltig bei vielen Menschen heute stört. Alle möglichen agieren als ob sie diejenigen sind die über alles bescheid wissen, die Weisheit intravenös bekommen haben und darum das Recht haben das jedem draufzudrücken. Früher waren solche Leute Fernsehprediger, heute überschwemmens alle Medien mit ihrem Geifer.
Wobei es sich nicht nur auf Rassismus beschränkt, sondern eine allgemein Methode in der heutigen Disskusionskultur darstellt.
Ja, meinte ich auch allgemein so, meine Antwort. Passiert ja in allen Bereichen heute
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Topic author
Vertigo
Beiträge: 20592
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14479 Mal
Danksagung erhalten: 7088 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Dezember 2020

Beitrag: # 87861Beitrag Vertigo
01.01.2021, 10:36

Oracle hat geschrieben:
31.12.2020, 17:53
Keith Cross & Peter Ross - Bored Civilians (1972)

‎Damals machten große Plattenfirmen wie Decca noch Experimente und ließen Alben von unbekannten Musikern aufnehmen, ohne zu spekulieren, ob diese überhaupt verkäuflich waren.
Im Fall von Keith Cross & Peter Ross wurde son ein Juwel der Nachwelt erhalten.
"Bored Civilians" ist ein Album voller luftiger, Folk Rock Edelsteine, die von einer Backing Band aus Brinsley Schwarz Mitgliedern und verschiedenen Top-Session-Spielern aus dem UK bestand.
Cross und Ross harmonierten wunderbar, und ihr Cover des Fotheringay-Opus "Peace In The End" ist die reine Freude.
‎Ein erstaunliches, berührendes Werk des Ex-T2-Genies Keith Cross und dem unbekannt gebliebenen Peter Ross der hier sein einziges Album herausbrachte.

Bild
Auch da teile ich deine Meinung. Eine tolle Scheibe mit dem 11minütigen "Story To A Friend" als Höhepunkt
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 7398
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 2593 Mal
Danksagung erhalten: 5969 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Dezember 2020

Beitrag: # 87898Beitrag Vinyl
02.01.2021, 09:36

Vertigo hat geschrieben:
01.01.2021, 10:36
Oracle hat geschrieben:
31.12.2020, 17:53
Keith Cross & Peter Ross - Bored Civilians (1972)

‎Damals machten große Plattenfirmen wie Decca noch Experimente und ließen Alben von unbekannten Musikern aufnehmen, ohne zu spekulieren, ob diese überhaupt verkäuflich waren.
Im Fall von Keith Cross & Peter Ross wurde son ein Juwel der Nachwelt erhalten.
"Bored Civilians" ist ein Album voller luftiger, Folk Rock Edelsteine, die von einer Backing Band aus Brinsley Schwarz Mitgliedern und verschiedenen Top-Session-Spielern aus dem UK bestand.
Cross und Ross harmonierten wunderbar, und ihr Cover des Fotheringay-Opus "Peace In The End" ist die reine Freude.
‎Ein erstaunliches, berührendes Werk des Ex-T2-Genies Keith Cross und dem unbekannt gebliebenen Peter Ross der hier sein einziges Album herausbrachte.

Bild
Auch da teile ich deine Meinung. Eine tolle Scheibe mit dem 11minütigen "Story To A Friend" als Höhepunkt
Ja, das hatte Mäse als Lupensong vorgestellt und die Platte hat nach langer Zeit zu einem fast erschwinglichen Preis den Weg zu mir gefunden. Die wollte ich unbedingt haben, war aber nicht bereit 300 € oder mehr zu bezahlen.

Benutzeravatar

Topic author
Vertigo
Beiträge: 20592
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 14479 Mal
Danksagung erhalten: 7088 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Dezember 2020

Beitrag: # 87902Beitrag Vertigo
02.01.2021, 10:21

Vinyl hat geschrieben:
02.01.2021, 09:36
Vertigo hat geschrieben:
01.01.2021, 10:36
Oracle hat geschrieben:
31.12.2020, 17:53
Keith Cross & Peter Ross - Bored Civilians (1972)

‎Damals machten große Plattenfirmen wie Decca noch Experimente und ließen Alben von unbekannten Musikern aufnehmen, ohne zu spekulieren, ob diese überhaupt verkäuflich waren.
Im Fall von Keith Cross & Peter Ross wurde son ein Juwel der Nachwelt erhalten.
"Bored Civilians" ist ein Album voller luftiger, Folk Rock Edelsteine, die von einer Backing Band aus Brinsley Schwarz Mitgliedern und verschiedenen Top-Session-Spielern aus dem UK bestand.
Cross und Ross harmonierten wunderbar, und ihr Cover des Fotheringay-Opus "Peace In The End" ist die reine Freude.
‎Ein erstaunliches, berührendes Werk des Ex-T2-Genies Keith Cross und dem unbekannt gebliebenen Peter Ross der hier sein einziges Album herausbrachte.

Bild
Auch da teile ich deine Meinung. Eine tolle Scheibe mit dem 11minütigen "Story To A Friend" als Höhepunkt
Ja, das hatte Mäse als Lupensong vorgestellt und die Platte hat nach langer Zeit zu einem fast erschwinglichen Preis den Weg zu mir gefunden. Die wollte ich unbedingt haben, war aber nicht bereit 300 € oder mehr zu bezahlen.
Genau über den Lupensong kenn ich die auch. Sieht man mal wieder wie wichtig Lupensongs sein können
Ich lese gerade:




D O U B L E T R I P L E
2013 --- 2020

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 5112
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 1800 Mal
Danksagung erhalten: 2822 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Dezember 2020

Beitrag: # 87958Beitrag Oracle
03.01.2021, 22:25

Vertigo hat geschrieben:
02.01.2021, 10:21
Vinyl hat geschrieben:
02.01.2021, 09:36
Vertigo hat geschrieben:
01.01.2021, 10:36


Auch da teile ich deine Meinung. Eine tolle Scheibe mit dem 11minütigen "Story To A Friend" als Höhepunkt
Ja, das hatte Mäse als Lupensong vorgestellt und die Platte hat nach langer Zeit zu einem fast erschwinglichen Preis den Weg zu mir gefunden. Die wollte ich unbedingt haben, war aber nicht bereit 300 € oder mehr zu bezahlen.
Genau über den Lupensong kenn ich die auch. Sieht man mal wieder wie wichtig Lupensongs sein können
sieh an, der Name ist bei mir nicht hängen geblieben.
Habe ein wunderbareres Reissue man Record Store Day ergattert.

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 7398
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 2593 Mal
Danksagung erhalten: 5969 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Dezember 2020

Beitrag: # 87994Beitrag Vinyl
04.01.2021, 16:36

Vinyl hat geschrieben:
31.12.2020, 16:30
Oracle hat geschrieben:
31.12.2020, 15:59
Vinyl hat geschrieben:
31.12.2020, 15:53


Noch nie gesehen oder davon gehört.
Ist eine deutsche Krautrock-Band, die sich aber in talien niedergelassen hatte und deshalb auch oft unter Italoprog geführt wird.
Deshalb auf Ohrwaschl. Danke für die Info.
Ich habe sie auf Ohrwaschl in NM und mit Poster noch zu einem zweistelligen Preis gefunden und zugeschlagen.

Nachtrag: Gemeint ist die Analogy-LP!

Benutzeravatar

Friese
Beiträge: 2676
Registriert: 14.05.2017, 20:30
Wohnort: To Huus
Hat sich bedankt: 2671 Mal
Danksagung erhalten: 3778 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte Dezember 2020

Beitrag: # 87996Beitrag Friese
04.01.2021, 18:58

Vinyl hat geschrieben:
04.01.2021, 16:36
Vinyl hat geschrieben:
31.12.2020, 16:30
Oracle hat geschrieben:
31.12.2020, 15:59


Ist eine deutsche Krautrock-Band, die sich aber in talien niedergelassen hatte und deshalb auch oft unter Italoprog geführt wird.
Deshalb auf Ohrwaschl. Danke für die Info.
Ich habe sie auf Ohrwaschl in NM und mit Poster noch zu einem zweistelligen Preis gefunden und zugeschlagen.

Nachtrag: Gemeint ist die Analogy-LP!
Sehr guter "Fang"! :good:
"It's better to burn out than to fade away."
Neil Young

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag