O S E - Approche sur A

Antworten

Wie findet Ihr diesen Song?

10
1
17%
9
1
17%
8
0
Keine Stimmen
7
3
50%
6
1
17%
5
0
Keine Stimmen
4
0
Keine Stimmen
3
0
Keine Stimmen
2
0
Keine Stimmen
1
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 6

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 9777
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3292 Mal
Danksagung erhalten: 2147 Mal
Kontaktdaten:

O S E - Approche sur A

#1

Beitrag: # 60313Beitrag nixe
11.03.2019, 08:20


O S E - Approche sur A

Wiedermal so eine Band, die keiner kennt. Ich nämlich auch nicht.
Da gab*s mal diesen Sampler '99 l'Age d'Analogue Bild & daraus habe ich diesen elektronischen track ausgesucht. Er stammt von Album Bild.
http://www.progarchives.com/artist.asp? ... iscography
Ose biography
Hervé Picart - Born in Douai, France in 1952

Emblematic spacey-electronic rock project from France with members of Heldon (François Auger and Richard PINHAS) with the presence of the multi-instrumentalist Hervé Picart. They published one album entitled "Adonia" (1978) on Egg Records. A dynamic fusion between frantic bluesy guitar chords and cyber-electronic grooves within a grandiose tripped out effervescence.

Similar bands in the archives: HELDON, Richard Pinhas, Patrick Vian, Cluster, Spacecraft
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 13094
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5431 Mal
Danksagung erhalten: 2547 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#2

Beitrag: # 60319Beitrag Vertigo
11.03.2019, 08:50

Erinnert zu Anfang an Schulze, warme zirpende Klänge, sehr angenehm. Der Schaukelryhtmus ist auch ganz schön und später die E-Gitarre auch. Dennoch hats mir über die 16 Minuten zu wenig spannendes, ist aber trotzdem ein ganz ordentlich hörbares Stück analoge Electronic-Musik. Electronic war halt einfach spannender bevor die digitalen Techniken erfunden waren, da klingt alles wärmer und nicht so perfekt.
Ich lese gerade:

OSCAR DE MURIEL - Der Todesfee der Grindlay Street (Ein Fall fĂĽr Frey und McGray 3)

MICHAEL JACKSON - Whisky

Benutzeravatar

Schwarzwurst
Beiträge: 4673
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 304 Mal
Danksagung erhalten: 1917 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#3

Beitrag: # 60490Beitrag Schwarzwurst
12.03.2019, 16:20

Selbst fĂĽr mich klingt das ganz okay und angenehm. Schade, dass Du nicht mehr ĂĽber die Band weiĂźt und erstaunlich sie dennoch vorzustellen!

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 14067
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Lower Saxony
Hat sich bedankt: 3558 Mal
Danksagung erhalten: 3786 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#4

Beitrag: # 60491Beitrag AusDemWegIchBinArzt
12.03.2019, 16:41

Vertigo hat geschrieben: ↑
11.03.2019, 08:50
Electronic war halt einfach spannender bevor die digitalen Techniken erfunden waren, da klingt alles wärmer und nicht so perfekt.
Das entspricht exakt meiner persönlichen Auffassung. :handshake:
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.

Josef Hader:

"Amerika ist das einzige Land, wo die Waffensysteme intelligenter sind als der Präsident."

"Was ist typisch amerikanisch ? Fett sein, borniert sein, nicht wissen was wo ist in der Welt, trotzdem dort einmarschieren wollen, vorher alles niederbombadieren, die meiste Energie verbrauchen und viel beten dabei - passt !"


Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 14067
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Lower Saxony
Hat sich bedankt: 3558 Mal
Danksagung erhalten: 3786 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#5

Beitrag: # 60496Beitrag AusDemWegIchBinArzt
12.03.2019, 17:01

Und im übrigen gefällt mir das Stück ganz ausgezeichnet. Hat wirklich stellenweise was vom frühen Schulze, da gibts bei mir sowieso schon Bonuspunkte für. ;)
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.

Josef Hader:

"Amerika ist das einzige Land, wo die Waffensysteme intelligenter sind als der Präsident."

"Was ist typisch amerikanisch ? Fett sein, borniert sein, nicht wissen was wo ist in der Welt, trotzdem dort einmarschieren wollen, vorher alles niederbombadieren, die meiste Energie verbrauchen und viel beten dabei - passt !"


Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 2736
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 351 Mal
Danksagung erhalten: 827 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#6

Beitrag: # 60632Beitrag Oracle
13.03.2019, 23:05

ja, das ist schöne Electronic mit starkem Schulze-Einfluß.
In den 70ern klang Electronic einfach mystischer.
Vielleicht liegt das daran, dass man nicht viel mit Computerbeats gemacht hat.
Zumindest nervt mich das bei neueren Sachen.
Vangelis fand ich nach 1984 langweiliger, da hatte er sein Nemo-Studio mit Digitalgeräten ausgerüstet.
OSE wäre was für meine Sammlung.
Die Franzosen hatten auch einige gute Electronicer.

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 13094
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5431 Mal
Danksagung erhalten: 2547 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#7

Beitrag: # 60640Beitrag Vertigo
14.03.2019, 08:11

Oracle hat geschrieben: ↑
13.03.2019, 23:05

In den 70ern klang Electronic einfach mystischer.
Vielleicht liegt das daran, dass man nicht viel mit Computerbeats gemacht hat.
Ja, so gehts mir auch. Hör ich alte Electronic aus den 70ern, empfinde ich die Sachen immer noch mystisch klingend, obwohl ich die ja nicht neu entdecke. Und das liegt nicht zuletzt daran, dass es keine permanenten Computerbeats gibt. Oder sogar mal nen echten Schlagzeuger dazu, siehe Schulze's beliebteste, die "Moondawn"
Ich lese gerade:

OSCAR DE MURIEL - Der Todesfee der Grindlay Street (Ein Fall fĂĽr Frey und McGray 3)

MICHAEL JACKSON - Whisky

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 9777
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3292 Mal
Danksagung erhalten: 2147 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#8

Beitrag: # 60647Beitrag nixe
14.03.2019, 08:40

Oracle hat geschrieben: ↑
13.03.2019, 23:05
ja, das ist schöne Electronic mit starkem Schulze-Einfluß.
In den 70ern klang Electronic einfach mystischer.
Vielleicht liegt das daran, dass man nicht viel mit Computerbeats gemacht hat.
Zumindest nervt mich das bei neueren Sachen.
Vangelis fand ich nach 1984 langweiliger, da hatte er sein Nemo-Studio mit Digitalgeräten ausgerüstet.
OSE wäre was für meine Sammlung.
Die Franzosen hatten auch einige gute Electronicer.
Wo sind Deine Punkte?
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 13094
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5431 Mal
Danksagung erhalten: 2547 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#9

Beitrag: # 60651Beitrag Vertigo
14.03.2019, 08:52

nixe hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 08:40
Oracle hat geschrieben: ↑
13.03.2019, 23:05
ja, das ist schöne Electronic mit starkem Schulze-Einfluß.
In den 70ern klang Electronic einfach mystischer.
Vielleicht liegt das daran, dass man nicht viel mit Computerbeats gemacht hat.
Zumindest nervt mich das bei neueren Sachen.
Vangelis fand ich nach 1984 langweiliger, da hatte er sein Nemo-Studio mit Digitalgeräten ausgerüstet.
OSE wäre was für meine Sammlung.
Die Franzosen hatten auch einige gute Electronicer.
Wo sind Deine Punkte?
Ich machs fĂĽr ihn

........
Ich lese gerade:

OSCAR DE MURIEL - Der Todesfee der Grindlay Street (Ein Fall fĂĽr Frey und McGray 3)

MICHAEL JACKSON - Whisky

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 9777
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3292 Mal
Danksagung erhalten: 2147 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#10

Beitrag: # 60654Beitrag nixe
14.03.2019, 09:23

Vertigo hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 08:52
nixe hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 08:40
Oracle hat geschrieben: ↑
13.03.2019, 23:05
ja, das ist schöne Electronic mit starkem Schulze-Einfluß.
In den 70ern klang Electronic einfach mystischer.
Vielleicht liegt das daran, dass man nicht viel mit Computerbeats gemacht hat.
Zumindest nervt mich das bei neueren Sachen.
Vangelis fand ich nach 1984 langweiliger, da hatte er sein Nemo-Studio mit Digitalgeräten ausgerüstet.
OSE wäre was für meine Sammlung.
Die Franzosen hatten auch einige gute Electronicer.
Wo sind Deine Punkte?
Ich machs fĂĽr ihn

........
Wenn Du weiĂźt, wieviel er gibt?
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 13094
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5431 Mal
Danksagung erhalten: 2547 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#11

Beitrag: # 60656Beitrag Vertigo
14.03.2019, 09:36

nixe hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 09:23
Vertigo hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 08:52
nixe hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 08:40


Wo sind Deine Punkte?
Ich machs fĂĽr ihn

........
Wenn Du weiĂźt, wieviel er gibt?
hab ich doch schon gemacht, das sind 8 Punkte
Ich lese gerade:

OSCAR DE MURIEL - Der Todesfee der Grindlay Street (Ein Fall fĂĽr Frey und McGray 3)

MICHAEL JACKSON - Whisky

Benutzeravatar

sopor joe
Beiträge: 3809
Registriert: 14.05.2017, 20:28
Hat sich bedankt: 632 Mal
Danksagung erhalten: 1257 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#12

Beitrag: # 60657Beitrag sopor joe
14.03.2019, 09:47

Die ganzen Vergleiche mit 70er Elektronik haben mich jetzt neugierig gemacht. Ja, und das kann ich durchaus bestätigen. Der langsame Part am Anfang mag durchaus an Klaus Schultze erinnern, aber so ab der 8. Minute und erst recht, als die Gitarre einsetzt, hört man deutlich, dass die Band sich auch intensiv mit Tangerine Dream auseinander gesetzt hat.
Handwerklich ist das alles recht gut gemacht. Und stellenweise vermögen mich diese Musiker durchaus in ihren Bann zu schlagen. Beim nächsten Mal würde ich dann aber doch wieder die Originale auflegen.
7 Punkte gebe ich!

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 9777
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3292 Mal
Danksagung erhalten: 2147 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#13

Beitrag: # 60658Beitrag nixe
14.03.2019, 09:49

Vertigo hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 09:36
nixe hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 09:23
Vertigo hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 08:52


Ich machs fĂĽr ihn

........
Wenn Du weiĂźt, wieviel er gibt?
hab ich doch schon gemacht, das sind 8 Punkte
Dann werden sie nur bei mir nicht angezeigt?
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 13094
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5431 Mal
Danksagung erhalten: 2547 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#14

Beitrag: # 60659Beitrag Vertigo
14.03.2019, 09:51

nixe hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 09:49
Vertigo hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 09:36
nixe hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 09:23


Wenn Du weiĂźt, wieviel er gibt?
hab ich doch schon gemacht, das sind 8 Punkte
Dann werden sie nur bei mir nicht angezeigt?
Ich mach sie nochmal hier, schau

........

Acht Punkte, kannst nachzählen ;)
Ich lese gerade:

OSCAR DE MURIEL - Der Todesfee der Grindlay Street (Ein Fall fĂĽr Frey und McGray 3)

MICHAEL JACKSON - Whisky

Benutzeravatar

sopor joe
Beiträge: 3809
Registriert: 14.05.2017, 20:28
Hat sich bedankt: 632 Mal
Danksagung erhalten: 1257 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#15

Beitrag: # 60660Beitrag sopor joe
14.03.2019, 10:02

nixe hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 09:49
Vertigo hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 09:36
nixe hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 09:23


Wenn Du weiĂźt, wieviel er gibt?
hab ich doch schon gemacht, das sind 8 Punkte
Dann werden sie nur bei mir nicht angezeigt?
Nö, bei mir auch nicht. Bei der 8 Punkte Leiste steht immer noch ne Null!

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 13094
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5431 Mal
Danksagung erhalten: 2547 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#16

Beitrag: # 60661Beitrag Vertigo
14.03.2019, 10:05

Ich glaube ihr seht den Witz nichtmal wenn er an eure TĂĽr klopft boys_lol boys_lol

Ich habe achtmal einen Punkt gemacht

........

Hier acht Punkte . 1 Punkt . noch ein Punkt usw. :biggrinn:
Ich lese gerade:

OSCAR DE MURIEL - Der Todesfee der Grindlay Street (Ein Fall fĂĽr Frey und McGray 3)

MICHAEL JACKSON - Whisky

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 9777
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3292 Mal
Danksagung erhalten: 2147 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#17

Beitrag: # 60667Beitrag nixe
14.03.2019, 12:49

Vertigo hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 10:05
Ich glaube ihr seht den Witz nichtmal wenn er an eure TĂĽr klopft boys_lol boys_lol

Ich habe achtmal einen Punkt gemacht

........

Hier acht Punkte . 1 Punkt . noch ein Punkt usw. :biggrinn:
Der Witz ist zwar schon drin in der guten Stube, hat sich aber noch nicht vorgestellt!
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 2736
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 351 Mal
Danksagung erhalten: 827 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#18

Beitrag: # 60684Beitrag Oracle
14.03.2019, 20:07

nixe hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 08:40
Oracle hat geschrieben: ↑
13.03.2019, 23:05
ja, das ist schöne Electronic mit starkem Schulze-Einfluß.
In den 70ern klang Electronic einfach mystischer.
Vielleicht liegt das daran, dass man nicht viel mit Computerbeats gemacht hat.
Zumindest nervt mich das bei neueren Sachen.
Vangelis fand ich nach 1984 langweiliger, da hatte er sein Nemo-Studio mit Digitalgeräten ausgerüstet.
OSE wäre was für meine Sammlung.
Die Franzosen hatten auch einige gute Electronicer.
Wo sind Deine Punkte?
7 Pkt.

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 14067
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Lower Saxony
Hat sich bedankt: 3558 Mal
Danksagung erhalten: 3786 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#19

Beitrag: # 60697Beitrag AusDemWegIchBinArzt
15.03.2019, 07:03

Vertigo hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 08:11
Oracle hat geschrieben: ↑
13.03.2019, 23:05

In den 70ern klang Electronic einfach mystischer.
Vielleicht liegt das daran, dass man nicht viel mit Computerbeats gemacht hat.
Ja, so gehts mir auch. Hör ich alte Electronic aus den 70ern, empfinde ich die Sachen immer noch mystisch klingend, obwohl ich die ja nicht neu entdecke. Und das liegt nicht zuletzt daran, dass es keine permanenten Computerbeats gibt. Oder sogar mal nen echten Schlagzeuger dazu, siehe Schulze's beliebteste, die "Moondawn"
Exakt meine Denkweise. Vor allem klingts nicht nur mystisch, sondern auf eine ganze eigentümliche Weise auch immer noch futuristisch - obwohl es schon 40 Jahre und länger her ist. Das liegt einfach mit Sicherheit an der Verwendung der Mittel - sterile Computerbeats und Digitalsounds, wie sie heute Verwendung finden, sind vielleicht klanglich perfekt, aber auch leblos und können dieses besondere Feeling überhaupt nicht generieren.
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.

Josef Hader:

"Amerika ist das einzige Land, wo die Waffensysteme intelligenter sind als der Präsident."

"Was ist typisch amerikanisch ? Fett sein, borniert sein, nicht wissen was wo ist in der Welt, trotzdem dort einmarschieren wollen, vorher alles niederbombadieren, die meiste Energie verbrauchen und viel beten dabei - passt !"


Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 9777
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3292 Mal
Danksagung erhalten: 2147 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#20

Beitrag: # 60698Beitrag nixe
15.03.2019, 07:09

Vertigo hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 08:52
nixe hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 08:40
Oracle hat geschrieben: ↑
13.03.2019, 23:05
ja, das ist schöne Electronic mit starkem Schulze-Einfluß.
In den 70ern klang Electronic einfach mystischer.
Vielleicht liegt das daran, dass man nicht viel mit Computerbeats gemacht hat.
Zumindest nervt mich das bei neueren Sachen.
Vangelis fand ich nach 1984 langweiliger, da hatte er sein Nemo-Studio mit Digitalgeräten ausgerüstet.
OSE wäre was für meine Sammlung.
Die Franzosen hatten auch einige gute Electronicer.
Wo sind Deine Punkte?
Ich machs fĂĽr ihn

........
Ich hab*s entdeckt. Habe heute den besseren DurchBlick :biggrinn:
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 13094
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5431 Mal
Danksagung erhalten: 2547 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#21

Beitrag: # 60701Beitrag Vertigo
15.03.2019, 07:25

nixe hat geschrieben: ↑
15.03.2019, 07:09
Vertigo hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 08:52
nixe hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 08:40


Wo sind Deine Punkte?
Ich machs fĂĽr ihn

........
Ich hab*s entdeckt. Habe heute den besseren DurchBlick :biggrinn:
Meine Witze sind manchmal Zeitbomben und zünden spät :rofl:
Ich lese gerade:

OSCAR DE MURIEL - Der Todesfee der Grindlay Street (Ein Fall fĂĽr Frey und McGray 3)

MICHAEL JACKSON - Whisky

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 9777
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3292 Mal
Danksagung erhalten: 2147 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#22

Beitrag: # 60703Beitrag nixe
15.03.2019, 07:38

Vertigo hat geschrieben: ↑
15.03.2019, 07:25
nixe hat geschrieben: ↑
15.03.2019, 07:09
Vertigo hat geschrieben: ↑
14.03.2019, 08:52


Ich machs fĂĽr ihn

........
Ich hab*s entdeckt. Habe heute den besseren DurchBlick :biggrinn:
Meine Witze sind manchmal Zeitbomben und zünden spät :rofl:
Spät ist beim Zünden von Bomben schonmal gut, wenn man nicht unter*n Hammer geraten möchte! boys_lol
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 14067
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Lower Saxony
Hat sich bedankt: 3558 Mal
Danksagung erhalten: 3786 Mal
Kontaktdaten:

Re: O S E - Approche sur A

#23

Beitrag: # 60704Beitrag AusDemWegIchBinArzt
15.03.2019, 07:43

Oracle hat geschrieben: ↑
13.03.2019, 23:05

Die Franzosen hatten auch einige gute Electronicer.
Aber nicht unbedingt Jean Michel Jarre....den finde ich ziemlich ĂĽberbewertet. Da funktionieren fĂĽr mich eigentlich nur "Oxygene" und "Equinoxe" richtig gut...
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.

Josef Hader:

"Amerika ist das einzige Land, wo die Waffensysteme intelligenter sind als der Präsident."

"Was ist typisch amerikanisch ? Fett sein, borniert sein, nicht wissen was wo ist in der Welt, trotzdem dort einmarschieren wollen, vorher alles niederbombadieren, die meiste Energie verbrauchen und viel beten dabei - passt !"


Antworten