the Claypool Lennon Delirium - Amethyst Realm

Antworten

Wie findet Ihr diesen Song?

10
1
20%
9
0
Keine Stimmen
8
3
60%
7
1
20%
6
0
Keine Stimmen
5
0
Keine Stimmen
4
0
Keine Stimmen
3
0
Keine Stimmen
2
0
Keine Stimmen
1
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 5

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 11878
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3518 Mal
Danksagung erhalten: 2363 Mal
Kontaktdaten:

the Claypool Lennon Delirium - Amethyst Realm

#1

Beitrag: # 65697Beitrag nixe
22.05.2019, 19:33


the Claypool Lennon Delirium - Amethyst Realm

Da heute ihr Debut Album bei mir eintrudelte, bringe ich einen song vom dritten Album South of Reality. Das sich schon seit geraumer Zeit in meinem Besitz befindet.
The Claypool Lennon Delirium ist eine amerikanische psychedelische Rockband, die derzeit aus dem Bassisten & Sänger Les Claypool, der für seine Arbeit bei Primus bekannt ist, und dem Gitarristen & Sänger Sean Lennon besteht.
Wikipedia (Englisch) https://en.wikipedia.org/wiki/The_Clayp ... n_Delirium
Mitglieder: Les Claypool, Sean Lennon
Plattenfirmen: ATO Records, Prawn Song Records
Genres: Psychedelic Rock, Artrock, Experimenteller Rock, Progressive Rock
http://theclaypoollennondelirium.com/home.php

Das zweite Album (EP) Lime & Limpid Green, was derzeit nur als LP vermutlich zu bekommen ist, besteht nur aus CoverVersionen: 1 – Astronomy Domine 2 – Boris the Spider 3 – The Court of the Crimson King & 4 - Satori

Ăśber Sean Lennon muĂź ich nicht viel sagen & ĂĽber Les Claypool & Primus weiĂź ich auch nix!

Beschreibung Wikipedia:
Primus ist der Name einer Rockband aus dem Großraum San Francisco, die eine Version des jazzigen Crossover entwickelt hat, die sie selbst „psychedelische Polka“ nennen. Zudem ist die Band bekannt für skurrile Texte und kreative Animationen. Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Primus_(Band)
Herkunft: El Sobrante, Kalifornien, Vereinigte Staaten (1984)
Mitglieder: Les Claypool, Ler LaLonde, Tim Alexander, Jay Lane, MEHR
Genres: Alternative Metal, Funk Metal, Experimenteller Rock, Progressive Rock
Plattenfirmen: Interscope Records, ATO Records, Caroline Records, Prawn Song Records, MapleMusic Recordings
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 3401
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 416 Mal
Danksagung erhalten: 1005 Mal
Kontaktdaten:

Re: the Claypool Lennon Delirium - Amethyst Realm

#2

Beitrag: # 65699Beitrag Oracle
22.05.2019, 22:46

Gefällt mir wirklich gut.
Ich hatte schon mal einen anderen Track angespielt, der mich nicht so ĂĽberzeugt hat.
Ich glaube ich werde mir die zulegen.
Primus hatte ich mal Live erlebt was mir aber nicht so zugesagt hat.
Den Beatlestouch mag ich trotzdem zĂĽndet der Gesang nicht so.

Spontan 9Pkt

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 15650
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5828 Mal
Danksagung erhalten: 2909 Mal
Kontaktdaten:

Re: the Claypool Lennon Delirium - Amethyst Realm

#3

Beitrag: # 65707Beitrag Vertigo
23.05.2019, 08:02

Bei mir ists da genau andersrum gelagert wie beim Andreas, scheint mir.

Einen Beatles-Touch kann ich nicht wirklich erkennen, dafür mag ich die Stimme vom Sean Lennon gerne. Primus hab ich einmal gesehen (Vorprogramm von Rush) und fand sie phantastisch, absolut herrlich. Es gibt nicht viele Bands mit intelligentem Humor, aber Primus war so eine, dank Les Claypool, der einer der intelligentesten und schrägsten Köpfe in der Rockmusik ist. Zudem ein überaus virtuoser Bassist, das war er schon damals.

Leider ist vom Claypool hier drin aber nicht viel dabei. Die im Hintergrund laufende Basslinie, bei der man auch hier das knarzen und blubbern hört, aber sie ist halt nicht so prägnant wie eben bei Primus. Und sonst hat der Song nicht viel für mich. Von seiner Art eher ein wenig als eingängiger Pop-Song im Refrain gedacht, der Rest eher ein wenig psychedelisch. Alles schön zu hören, aber mich nicht so wirklich packend.

Ich geb ne 7, wegen Les und Sean, denn als zwei echte Typen mag ich beide sehr gern
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 11878
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3518 Mal
Danksagung erhalten: 2363 Mal
Kontaktdaten:

Re: the Claypool Lennon Delirium - Amethyst Realm

#4

Beitrag: # 65712Beitrag nixe
23.05.2019, 20:04

''Ich muĂź Euch beiden Recht geben, denn gesanglich sind sie schon sehr Beatles-lastig, aber instrumental eben nicht.
Ich habe gestern ein live video the Claypool Lennon Delirium – live @ House of Blues (Full Set) gesehen, da war es auch der Fall & die keyboards kamen etwas dünn.
Die Zugaben waren zwei Primus cover, wobei Southbound Pachyderm echt gur rĂĽber kam. Da werd ich wohl mal weitersuchen mĂĽssen. Ebenso bei Colonel Les Claypool's fearless flying Frog Brigade!
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 3401
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 416 Mal
Danksagung erhalten: 1005 Mal
Kontaktdaten:

Re: the Claypool Lennon Delirium - Amethyst Realm

#5

Beitrag: # 65715Beitrag Oracle
23.05.2019, 22:17

Ich hab auf 8 reduziert.
Vertigo hat geschrieben: ↑
23.05.2019, 08:02
Primus hab ich einmal gesehen (Vorprogramm von Rush) und fand sie phantastisch, absolut herrlich. E
Ah, die Roll the Bones Tour, gell?
Da war ich in Stu-gart.
Ich hab damals Rush nicht abwarten können und Primus ist so an mir vorbei gerauscht.
War mir aber auch zu krawallig und viel zu laut.

Benutzeravatar

Topic author
nixe
Beiträge: 11878
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3518 Mal
Danksagung erhalten: 2363 Mal
Kontaktdaten:

Re: the Claypool Lennon Delirium - Amethyst Realm

#6

Beitrag: # 65717Beitrag nixe
24.05.2019, 07:24

Oracle hat geschrieben: ↑
23.05.2019, 22:17
Ich hab auf 8 reduziert.
Das Leben ist kein PonyHof!
Wenn*s darum geht, mĂĽĂźte ich auch neu bewerten & zwar nicht nur hier, sondern bei allen!
Für mich zählt aber der Moment, als ich bewertet hatte & nicht das irgendwann!
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 15650
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5828 Mal
Danksagung erhalten: 2909 Mal
Kontaktdaten:

Re: the Claypool Lennon Delirium - Amethyst Realm

#7

Beitrag: # 65724Beitrag Vertigo
24.05.2019, 08:42

Oracle hat geschrieben: ↑
23.05.2019, 22:17
Ich hab auf 8 reduziert.
Vertigo hat geschrieben: ↑
23.05.2019, 08:02
Primus hab ich einmal gesehen (Vorprogramm von Rush) und fand sie phantastisch, absolut herrlich. E
Ah, die Roll the Bones Tour, gell?
Da war ich in Stu-gart.
Ich hab damals Rush nicht abwarten können und Primus ist so an mir vorbei gerauscht.
War mir aber auch zu krawallig und viel zu laut.
Ja genau, diese Tour, in Nürnberg hab ich sie gesehen. Ich war auch heiß auf Rush, aber sowas von überrascht über diese eigenartige Truppe mit den eigenartigen CD-Covern (hatte ich mir vorher am Merchandise-Stand schon angeschaut) und für schrägen, aber klugen Humor hab ich halt ein Faible, drum hat das gleich geklickt bei mir. Wie witzig die "Stairway To Heaven" und "Master Of Puppets" in ihre eigenen Kompositionen einfliessen ließen....

Les Claypool ist so ein Monty Python Typ in seiner ganzen Art, das kommt mir sehr entgegen, auch wenn ich vieles von seiner Musik dann auch nicht mag, aber ihn find ich ganz große Klasse. Ich erinnere mich an ein Interview im Metal Hammer, wo er schnell den Spieß umdrehte und den Interviewer zurückfragte und der ihm auch brav antwortete, so daß locker die Hälfte des Interviews "Les Claypool frägt den Journalisten" war :mrgreen:

Dieser merkte das übrigens immer mehr währenddessen und ließ das dann in gedankliche, in Klammern gesetzte Anmerkungen einfließen, war lustig.
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 5821
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 2119 Mal
Kontaktdaten:

Re: the Claypool Lennon Delirium - Amethyst Realm

#8

Beitrag: # 65978Beitrag Vinyl
28.05.2019, 16:21

Den psychedelisch entfremdeten Gesang mag ich gerne bei dem Stück, zumal er auch noch sehr melodiös ist. Erinnert mich aber mehr an Brainticket denn an die Beatles. Sean Lennon hätte ich nie und nimmer erkannt. Der Bass von Les Claypool ist schon sehr prägnant, stellenweise gar etwas aufdringlich, aber so kenne ich die wenigen Stücke von ihm.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag