Frank Zappa - Uncle Remus

Antworten

Gefällt er Euch?

Umfrage endete am 24.09.2018, 04:55

10
4
80%
9
0
Keine Stimmen
8
1
20%
7
0
Keine Stimmen
6
0
Keine Stimmen
5
0
Keine Stimmen
4
0
Keine Stimmen
3
0
Keine Stimmen
2
0
Keine Stimmen
1
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5

Benutzeravatar

Topic author
Vinyl
Beiträge: 7897
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 3111 Mal
Danksagung erhalten: 6801 Mal
Kontaktdaten:

Frank Zappa - Uncle Remus

Beitrag: # 44957Beitrag Vinyl
15.09.2018, 04:55

Guten Morgen zusammen,

nach einer fürchterlich schlaflosen Nacht stelle ich schon meinen Lupensong hier ein. Der dürfte wohl allen wohlbekannt hier sein. Uncle Remus st die Titelfigur und der fiktive Erzähler einer Sammlung von afrikanisch-amerikanischen Volkserzählungen (folktales), überwiegend von Versen und Geschichten über fiktive Tierfiguren.

In den Geschichten spiegelt sich die Welt der alten Plantagen der amerikanischen Südstaaten (Deep South) wider: von Sklaven, die weder schreiben noch lesen können, dafür aber hervorragende Erzähler von Geschichten sind, die vom Vater an den Sohn weitergegeben werden.

Eine Besonderheit der Geschichten ist die phonetisch wiedergegebene Sprechweise, wodurch die Sprache der Sklaven in ihrem unverfälschten lokalen Dialekt einzufangen versucht wurde.

Die Uncle-Remus-Geschichten zählen zu den Meisterwerken der amerikanischen Literatur. Sie wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.
Anmerkung von mir: Hier habe ich mich bei Wikipedia bedient

Zappa bringt hier auf seine Weise eine Erzählung über rassische Disharmonie wider. Der Song ist auf dem Album "Apostrophe" von 1974 und schwirrt mir seit Stunden durch den Kopf. Deshalb kommt er heute hier her, obwohl ich einen anderen Plan hatte. Das Stück wurde von Zappa und George Duke geschrieben und findet sich auch auf Duke´s Album "The Aura Will Prevail". Das Lied ist schon immer eines meiner großen Favoriten, alleine aufgrund der Verschlepptheit, des Gesanges, der Geschichte.


Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 21873
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 15865 Mal
Danksagung erhalten: 8107 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frank Zappa - Uncle Remus

Beitrag: # 44996Beitrag Vertigo
15.09.2018, 10:25

Kannte ich nicht. Meine eine Datenbank sagt, ich hab die "Aura Will Prevail" vom George Duke, die andere sagt nein. Hmmm. Jedenfalls hab ich auch die Duke-Version nicht im Kopf.

Das Stück gefällt mir. Ist wieder einer der seltenen Fälle wo ein songorientierter Zappa-Song mir gefällt. Gekrönt natürlich mal wieder durch sein Gitarrensolo, aber auch sonst hat die Nummer was. Seinen Gesang mag ich hier, das Tempo des Songs natürlich auch und er verlockt mich zum Wiederhören. Das alles reicht für eine 8.

Übrigens die Geschichte wer oder was "Uncle Remus" ist, war komplett neu für mich, nie darüber gelesen oder davon gehört, ich dachte das wäre wieder eine erfundene Zappa-Figur, danke also auch dafür.

Sieht man mal wieder, dass so ein bisserl Info drumrum um so ein eingestelltes Stück ganz hilfreich sein kann. Interessant sowieso.
Put some love in your heart
like you put the Impf
in the Impfpot

Benutzeravatar

Topic author
Vinyl
Beiträge: 7897
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 3111 Mal
Danksagung erhalten: 6801 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frank Zappa - Uncle Remus

Beitrag: # 45009Beitrag Vinyl
15.09.2018, 11:04

Vertigo hat geschrieben:
15.09.2018, 10:25
Kannte ich nicht. Meine eine Datenbank sagt, ich hab die "Aura Will Prevail" vom George Duke, die andere sagt nein. Hmmm. Jedenfalls hab ich auch die Duke-Version nicht im Kopf.

Das Stück gefällt mir. Ist wieder einer der seltenen Fälle wo ein songorientierter Zappa-Song mir gefällt. Gekrönt natürlich mal wieder durch sein Gitarrensolo, aber auch sonst hat die Nummer was. Seinen Gesang mag ich hier, das Tempo des Songs natürlich auch und er verlockt mich zum Wiederhören. Das alles reicht für eine 8.

Übrigens die Geschichte wer oder was "Uncle Remus" ist, war komplett neu für mich, nie darüber gelesen oder davon gehört, ich dachte das wäre wieder eine erfundene Zappa-Figur, danke also auch dafür.

Sieht man mal wieder, dass so ein bisserl Info drumrum um so ein eingestelltes Stück ganz hilfreich sein kann. Interessant sowieso.
Lupensongs erweitern erstens sowieso den Horizont und können sogar noch zur Bildung beitragen :mrgreen:

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 21873
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 15865 Mal
Danksagung erhalten: 8107 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frank Zappa - Uncle Remus

Beitrag: # 45013Beitrag Vertigo
15.09.2018, 12:45

Schwarzwurst hat geschrieben:
15.09.2018, 11:04
Vertigo hat geschrieben:
15.09.2018, 10:25
Kannte ich nicht. Meine eine Datenbank sagt, ich hab die "Aura Will Prevail" vom George Duke, die andere sagt nein. Hmmm. Jedenfalls hab ich auch die Duke-Version nicht im Kopf.

Das Stück gefällt mir. Ist wieder einer der seltenen Fälle wo ein songorientierter Zappa-Song mir gefällt. Gekrönt natürlich mal wieder durch sein Gitarrensolo, aber auch sonst hat die Nummer was. Seinen Gesang mag ich hier, das Tempo des Songs natürlich auch und er verlockt mich zum Wiederhören. Das alles reicht für eine 8.

Übrigens die Geschichte wer oder was "Uncle Remus" ist, war komplett neu für mich, nie darüber gelesen oder davon gehört, ich dachte das wäre wieder eine erfundene Zappa-Figur, danke also auch dafür.

Sieht man mal wieder, dass so ein bisserl Info drumrum um so ein eingestelltes Stück ganz hilfreich sein kann. Interessant sowieso.
Lupensongs erweitern erstens sowieso den Horizont und können sogar noch zur Bildung beitragen :mrgreen:
Absolut!

Apropos Bildung, in der Nacht von Sonntag auf Montag kommt nun die Sendung "Precht", beginnt um 0 Uhr
Put some love in your heart
like you put the Impf
in the Impfpot

Benutzeravatar

Topic author
Vinyl
Beiträge: 7897
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 3111 Mal
Danksagung erhalten: 6801 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frank Zappa - Uncle Remus

Beitrag: # 45017Beitrag Vinyl
15.09.2018, 12:47

Vertigo hat geschrieben:
15.09.2018, 12:45
Schwarzwurst hat geschrieben:
15.09.2018, 11:04
Vertigo hat geschrieben:
15.09.2018, 10:25
Kannte ich nicht. Meine eine Datenbank sagt, ich hab die "Aura Will Prevail" vom George Duke, die andere sagt nein. Hmmm. Jedenfalls hab ich auch die Duke-Version nicht im Kopf.

Das Stück gefällt mir. Ist wieder einer der seltenen Fälle wo ein songorientierter Zappa-Song mir gefällt. Gekrönt natürlich mal wieder durch sein Gitarrensolo, aber auch sonst hat die Nummer was. Seinen Gesang mag ich hier, das Tempo des Songs natürlich auch und er verlockt mich zum Wiederhören. Das alles reicht für eine 8.

Übrigens die Geschichte wer oder was "Uncle Remus" ist, war komplett neu für mich, nie darüber gelesen oder davon gehört, ich dachte das wäre wieder eine erfundene Zappa-Figur, danke also auch dafür.

Sieht man mal wieder, dass so ein bisserl Info drumrum um so ein eingestelltes Stück ganz hilfreich sein kann. Interessant sowieso.
Lupensongs erweitern erstens sowieso den Horizont und können sogar noch zur Bildung beitragen :mrgreen:
Absolut!

Apropos Bildung, in der Nacht von Sonntag auf Montag kommt nun die Sendung "Precht", beginnt um 0 Uhr
Danke Dir. Das nehme ich auf!

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 5522
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 2276 Mal
Danksagung erhalten: 3324 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frank Zappa - Uncle Remus

Beitrag: # 45036Beitrag Oracle
15.09.2018, 21:20

Für mich ein klarer 10er-Song wie alles von Zappa bis Mitte der 70er.
Ich hätte zwar ein anderen Song gewählt aber es ist viel sinnvoller mal die versteckten Perlen vorzukramen.
Erstaunlich was Zappa in einen knappen 3-Minüter alles reinpacken kann ohne, dass es überladen wirkt.
Die Phase 68-75 es eh meine liebste Zappa-Phase.

Benutzeravatar

Forever Old
Beiträge: 3636
Registriert: 19.05.2017, 17:16
Wohnort: Charles Rest
Hat sich bedankt: 7770 Mal
Danksagung erhalten: 2385 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frank Zappa - Uncle Remus

Beitrag: # 45037Beitrag Forever Old
15.09.2018, 21:24

Oracle hat geschrieben:
15.09.2018, 21:20
Für mich ein klarer 10er-Song wie alles von Zappa bis Mitte der 70er.
Ich hätte zwar ein anderen Song gewählt aber es ist viel sinnvoller mal die versteckten Perlen vorzukramen.
Erstaunlich was Zappa in einen knappen 3-Minüter alles reinpacken kann ohne, dass es überladen wirkt.
Die Phase 68-75 es eh meine liebste Zappa-Phase.
Dito (ein kürzerer Kommentar geht nicht :roll: ) !!
Music Is The Healing Force Of The Universe (Albert Ayler)

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15037
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8195 Mal
Danksagung erhalten: 6965 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frank Zappa - Uncle Remus

Beitrag: # 45049Beitrag nixe
16.09.2018, 08:31

Forever Old hat geschrieben:
15.09.2018, 21:24
Oracle hat geschrieben:
15.09.2018, 21:20
Für mich ein klarer 10er-Song wie alles von Zappa bis Mitte der 70er.
Ich hätte zwar ein anderen Song gewählt aber es ist viel sinnvoller mal die versteckten Perlen vorzukramen.
Erstaunlich was Zappa in einen knappen 3-Minüter alles reinpacken kann ohne, dass es überladen wirkt.
Die Phase 68-75 es eh meine liebste Zappa-Phase.
Dito (ein kürzerer Kommentar geht nicht :roll: ) !!
Doch, meiner?
Auch für mich ein song, der nie so richtig aufzufallen vermochte!
Die story kannte ich auch nicht & bei mir wird Zappa ab '75 interessant!
Der song ist kompakt & gängig, stört nicht; hier hätte Gundy nicht was was zumeckern, denn es wird gesungen & nicht nur versucht! 10 Punkte
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag