Brian Wilson & Van Dyke Parks - Orange Crate Art

Antworten

Eure Song-Wertung?

10
3
38%
9
2
25%
8
0
Keine Stimmen
7
0
Keine Stimmen
6
0
Keine Stimmen
5
0
Keine Stimmen
4
0
Keine Stimmen
3
1
13%
2
1
13%
1
1
13%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 4109
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 1018 Mal
Danksagung erhalten: 1855 Mal
Kontaktdaten:

Brian Wilson & Van Dyke Parks - Orange Crate Art

Beitrag: # 54690Beitrag Oracle
28.12.2018, 10:01

Diese Musik führt uns in ein Kalifornien der Vorkriegszeit, idealistisch unberührt von Surfern, Hippies, Drogendealern, Rassenunruhen, Ölunfällen und was auch immer vorstellbar ist.
Die Musik ist völlig entspannt, glücklich, verträumt, voller Orangenkisten, Palmen und eine Ode an die Landschaft unter der warmen Sonne Kaliforniens.

Das Stück "Orange Crate Art" ist eine barocke Pop-Sinfonie die von Van Dyke Parks geschrieben und Brian Wilson gesungen wurde.
Ich fürchte, dass diese Leichtigkeit, süße und schwindelerregende romantische Unschuld des Songs (und des ganzen Albums) für die meisten Rockhörer zu viel ist, denn das Ganze schwebt fast buchstäblich in der Luft.
Mir egal, denn diese Musik hat die emotionale Tiefe der besten Songs der Beach Boys.
Mit mehrstimmigen Gesang werden wir hier in den Himmel getragen, farbenfroh, mit komplexen Arrangements und eingängigen Gesangsmelodien.
Aber entscheidet selbst was ihr davon haltet.



Album : Orange Crate Art
Vö-Jahr: 1995

Bild

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 17300
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 11399 Mal
Danksagung erhalten: 5052 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brian Wilson & Van Dyke Parks - Orange Crate Art

Beitrag: # 54692Beitrag Vertigo
28.12.2018, 10:08

Die Musik find ich ganz wunderbar!! Aus einer anderen Zeit, schwebend, altmodisch wirkend, verzaubernd. Ordentlich Streicher. Dazu diese wunderschönen Werbegrafiken im Video. Die hohe Stimme gefällt mir dazu auch sehr, find ich sehr passend auch, erinnert an Barber-Shop Gesänge und ähnliches. Nur die zweite Stimme, die dunklere die da immer wieder mal singt, die gefällt mir gar nicht, klingt sogar manchmal nen Tick neben der Spur. Dafür muß ich Punkte abziehen, die stört mich richtig, was schade ist. Ohne der, würde ich sagen, das ist ein Album für nen Blindkauf für mich. So gibts 9 Punkte für ein sonnig-unbeschwertes Vergnügen, dass mich eher an die 20er oder 30er Jahre als an heute erinnert und sowas mag ich.
"Ich glaube, dass ein Optimist, der erkennen muß, dass seine Ideale sich nicht erfüllen, trotzdem ein erfüllteres Leben hat, als ein Pessimist, der sich bestätigt sieht" (Richard David Precht)


sopor joe
Beiträge: 3774
Registriert: 14.05.2017, 20:28
Hat sich bedankt: 1275 Mal
Danksagung erhalten: 2632 Mal

Re: Brian Wilson & Van Dyke Parks - Orange Crate Art

Beitrag: # 54695Beitrag sopor joe
28.12.2018, 10:25

Eine der wenigen Platten, die ich mir sofort nach Erscheinen zulegte, denn es fiel gerade mit einer meiner Beach Boys Phasen zusammen. Dem Stück, als auch dem kompletten Album gebe ich die Höchstnote, weil das Musik ist, die mich gefangen nimmt, mich wegträgt in eine andere, wenn auch nie selber erlebte Zeit. Das Cover der Platte tut ein Weiteres dazu.
Und natürlich habe ich mich damals sehr darüber gefreut, dass Van Dyke Parks den guten Brian mit dieser Beteiligung wieder ein ganzes Stück zurück ins musikalische Leben bewegen konnte. Danach ging es dann ja mit Wilson wieder richtig los.

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 17300
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 11399 Mal
Danksagung erhalten: 5052 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brian Wilson & Van Dyke Parks - Orange Crate Art

Beitrag: # 54705Beitrag Vertigo
28.12.2018, 11:44

Wer singt denn da die Stimme die mir nicht gefällt? Wilson oder Parks?
"Ich glaube, dass ein Optimist, der erkennen muß, dass seine Ideale sich nicht erfüllen, trotzdem ein erfüllteres Leben hat, als ein Pessimist, der sich bestätigt sieht" (Richard David Precht)

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 4109
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 1018 Mal
Danksagung erhalten: 1855 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brian Wilson & Van Dyke Parks - Orange Crate Art

Beitrag: # 54713Beitrag Oracle
28.12.2018, 14:17

Vertigo hat geschrieben:
28.12.2018, 11:44
Wer singt denn da die Stimme die mir nicht gefällt? Wilson oder Parks?
Parks singt auf diesem Album nicht.
Zumindest wurde das nicht in den Credits vermerkt.
Ich vermute, Wilson singt beide Stimmen.

Es gibt dazu auch eine schöne Anekdote.
It is reported that Wilson interrupted the first vocal session for the album by asking Parks, "Wait a minute. What am I even doing here?" Parks hit the talk button and responded, "You’re here because I can’t stand the sound of my own voice!" Wilson paused, nodded his head, and stepped up to the microphone proclaiming, "Well that makes sense! okay, take one!


Sabarthez
Beiträge: 1607
Registriert: 20.05.2017, 13:51
Hat sich bedankt: 691 Mal
Danksagung erhalten: 849 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brian Wilson & Van Dyke Parks - Orange Crate Art

Beitrag: # 54717Beitrag Sabarthez
28.12.2018, 16:06

Da war mit dem einführenden Text schon klar das dies nix wird. Bestätigte sich dann auch beim reinhören... das ist ganz weit weg von Sachen die in meinem Player landen. Nannte man sowas nicht auch Bubblegum-Musik?
2 Punkte...

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 17300
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 11399 Mal
Danksagung erhalten: 5052 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brian Wilson & Van Dyke Parks - Orange Crate Art

Beitrag: # 54726Beitrag Vertigo
29.12.2018, 09:00

Sabarthez hat geschrieben:
28.12.2018, 16:06
Da war mit dem einführenden Text schon klar das dies nix wird. Bestätigte sich dann auch beim reinhören... das ist ganz weit weg von Sachen die in meinem Player landen. Nannte man sowas nicht auch Bubblegum-Musik?
2 Punkte...
Bubblegum-Pop ist ein anderes Genre, Dirk, das ist viel mehr upbeat als das hier. Würde dir aber auch nicht gefallen, da bin ich mir sicher
"Ich glaube, dass ein Optimist, der erkennen muß, dass seine Ideale sich nicht erfüllen, trotzdem ein erfüllteres Leben hat, als ein Pessimist, der sich bestätigt sieht" (Richard David Precht)

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 17300
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 11399 Mal
Danksagung erhalten: 5052 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brian Wilson & Van Dyke Parks - Orange Crate Art

Beitrag: # 54727Beitrag Vertigo
29.12.2018, 09:01

Oracle hat geschrieben:
28.12.2018, 14:17
Vertigo hat geschrieben:
28.12.2018, 11:44
Wer singt denn da die Stimme die mir nicht gefällt? Wilson oder Parks?
Parks singt auf diesem Album nicht.
Zumindest wurde das nicht in den Credits vermerkt.
Ich vermute, Wilson singt beide Stimmen.

Es gibt dazu auch eine schöne Anekdote.
It is reported that Wilson interrupted the first vocal session for the album by asking Parks, "Wait a minute. What am I even doing here?" Parks hit the talk button and responded, "You’re here because I can’t stand the sound of my own voice!" Wilson paused, nodded his head, and stepped up to the microphone proclaiming, "Well that makes sense! okay, take one!
Danke dir, interessant, dann singt Wilson wohl tatsächliche beides, nur einmal wirkts sehr natürlich - die hohe zarte Stimme - und einmal sehr angestrengt für mich, eben die andere
"Ich glaube, dass ein Optimist, der erkennen muß, dass seine Ideale sich nicht erfüllen, trotzdem ein erfüllteres Leben hat, als ein Pessimist, der sich bestätigt sieht" (Richard David Precht)

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 4109
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 1018 Mal
Danksagung erhalten: 1855 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brian Wilson & Van Dyke Parks - Orange Crate Art

Beitrag: # 54730Beitrag Oracle
29.12.2018, 10:02

Vertigo hat geschrieben:
29.12.2018, 09:01
Oracle hat geschrieben:
28.12.2018, 14:17
Vertigo hat geschrieben:
28.12.2018, 11:44
Wer singt denn da die Stimme die mir nicht gefällt? Wilson oder Parks?
Parks singt auf diesem Album nicht.
Zumindest wurde das nicht in den Credits vermerkt.
Ich vermute, Wilson singt beide Stimmen.

Es gibt dazu auch eine schöne Anekdote.
It is reported that Wilson interrupted the first vocal session for the album by asking Parks, "Wait a minute. What am I even doing here?" Parks hit the talk button and responded, "You’re here because I can’t stand the sound of my own voice!" Wilson paused, nodded his head, and stepped up to the microphone proclaiming, "Well that makes sense! okay, take one!
Danke dir, interessant, dann singt Wilson wohl tatsächliche beides, nur einmal wirkts sehr natürlich - die hohe zarte Stimme - und einmal sehr angestrengt für mich, eben die andere
Man muss vielleicht noch ergänzen, dass Brian -ohnehin psychisch labil- sich zu der Zeit in den Fängen seines Psychiaters befand, der plötzlich auch sein Vermögensverwalter war.
Parks hat ihn mit diesem Projekt wieder künstlerisch reaktiviert.
Zuerst war nur ein Song geplant, dann sang Wilson nach und nach das ganze Album ein.
Wilson war schon, als er noch mit den Beach Boys auftrat, sehr verunsichert was seine Stimme anging.
Aber sein vibrierender Gesang bei Balladen ist einfach nur hinreißend. *man höre nur mal Caroline No*
Im Alter hat sich seine Stimme doch sehr verändert wobei sie mir noch heute gefällt.

Mich würde ja schon sehr stark interessieren was du zum kompletten Album sagst.
Das Stück hier ist nicht unbedingt repräsentativ.
Nicht nur die Musik auch das Booklet mit wunderschönen Gemälden aus der Vorkriegszeit sind klasse.
Als Fadeout des Albums hat Parks dann noch eine brillante Version von George Gershwins "Lullaby For Strings" eingespielt.
Ein grandioser Abschluss für diese Scheibe.

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 17300
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 11399 Mal
Danksagung erhalten: 5052 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brian Wilson & Van Dyke Parks - Orange Crate Art

Beitrag: # 54732Beitrag Vertigo
29.12.2018, 10:40

Oracle hat geschrieben:
29.12.2018, 10:02
Vertigo hat geschrieben:
29.12.2018, 09:01
Oracle hat geschrieben:
28.12.2018, 14:17


Parks singt auf diesem Album nicht.
Zumindest wurde das nicht in den Credits vermerkt.
Ich vermute, Wilson singt beide Stimmen.

Es gibt dazu auch eine schöne Anekdote.

Danke dir, interessant, dann singt Wilson wohl tatsächliche beides, nur einmal wirkts sehr natürlich - die hohe zarte Stimme - und einmal sehr angestrengt für mich, eben die andere
Man muss vielleicht noch ergänzen, dass Brian -ohnehin psychisch labil- sich zu der Zeit in den Fängen seines Psychiaters befand, der plötzlich auch sein Vermögensverwalter war.
Parks hat ihn mit diesem Projekt wieder künstlerisch reaktiviert.
Zuerst war nur ein Song geplant, dann sang Wilson nach und nach das ganze Album ein.
Wilson war schon, als er noch mit den Beach Boys auftrat, sehr verunsichert was seine Stimme anging.
Aber sein vibrierender Gesang bei Balladen ist einfach nur hinreißend. *man höre nur mal Caroline No*
Im Alter hat sich seine Stimme doch sehr verändert wobei sie mir noch heute gefällt.

Mich würde ja schon sehr stark interessieren was du zum kompletten Album sagst.
Das Stück hier ist nicht unbedingt repräsentativ.
Nicht nur die Musik auch das Booklet mit wunderschönen Gemälden aus der Vorkriegszeit sind klasse.
Als Fadeout des Albums hat Parks dann noch eine brillante Version von George Gershwins "Lullaby For Strings" eingespielt.
Ein grandioser Abschluss für diese Scheibe.
Keine Angst, trotz der Stimme die mir nicht so taugt, hast du mich schon sehr neugierig auf das Album gemacht. Die Atmosphäre, die hier verströmt wird, berührt mich nämlich sofort. Wenn dann das Booklet auch noch so schön ist wie du jetzt schreibst.....mal gucken ;)
"Ich glaube, dass ein Optimist, der erkennen muß, dass seine Ideale sich nicht erfüllen, trotzdem ein erfüllteres Leben hat, als ein Pessimist, der sich bestätigt sieht" (Richard David Precht)

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 17030
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 5797 Mal
Danksagung erhalten: 7069 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brian Wilson & Van Dyke Parks - Orange Crate Art

Beitrag: # 54756Beitrag AusDemWegIchBinArzt
29.12.2018, 15:57

Uh....sorry, aber das ist überhaupt nicht meins. Gut gemacht zwar, aber wirklich ganz weit weg von meinem Geschmack.
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.


Früher war mehr Lametta !!!

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 12201
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 5860 Mal
Danksagung erhalten: 4790 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brian Wilson & Van Dyke Parks - Orange Crate Art

Beitrag: # 54788Beitrag nixe
30.12.2018, 09:41

Irgendwie aalglatt! Das zieht einfach an mir vorbei, nicht meins; 1 Punkt
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Forever Old
Beiträge: 3006
Registriert: 19.05.2017, 17:16
Wohnort: Charles Rest
Hat sich bedankt: 5577 Mal
Danksagung erhalten: 1738 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brian Wilson & Van Dyke Parks - Orange Crate Art

Beitrag: # 55018Beitrag Forever Old
01.01.2019, 09:00

Das kann ich kurz machen: Toller Song, tolle Scheibe (was für einen Immer-Alten halt), tolle 10 Punkte !

Ach ja: Das Album steht hier bei mir - wen wundert das ?! 8-)
Music Is The Healing Force Of The Universe (Albert Ayler)

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 6382
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 1840 Mal
Danksagung erhalten: 4624 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brian Wilson & Van Dyke Parks - Orange Crate Art

Beitrag: # 55029Beitrag Vinyl
01.01.2019, 10:59

Musik, die ich den ganzen Tag hören könnte. Einfach gut!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag