Hallo zusammen,

in den nächsten Tagen stehen umfangreiche Update und Wartungsarbeiten im Forum an.
Das Board kann deshalb auch mal über mehrere Stunden nicht erreichbar sein.

Speisekarte November 2020

alles was wir so hören.....
Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 21303
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Hat sich bedankt: 8175 Mal
Danksagung erhalten: 11554 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86533Beitrag AusDemWegIchBinArzt
29.11.2020, 03:18

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Wings - "Band On The Run"

Bild
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



Bild

Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 21303
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Hat sich bedankt: 8175 Mal
Danksagung erhalten: 11554 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86535Beitrag AusDemWegIchBinArzt
29.11.2020, 04:22

Embryo - "Steig Aus"

Bild
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



Bild

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 22300
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16212 Mal
Danksagung erhalten: 8373 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86537Beitrag Vertigo
29.11.2020, 07:41

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
28.11.2020, 21:10
Vertigo hat geschrieben:
28.11.2020, 11:56
Vinyl hat geschrieben:
28.11.2020, 11:33
Die Scheibe hatte ich viele Jahre nicht mehr auf dem Teller. Gefällt mir noch besser als damals.

Spin Doctors - Pocket Full Of Kryptonite

Bild
Hatte ich auch mal, hab ich weggegeben, aber ihr wirklich starkes Livealbum aufgehoben. Das hör ich immer noch so gern wie vor über 20 Jahren. Da jammen sie auch ordentlich einen weg
DIe Spin Doctors fand ich immer schon grauslich, sorry.... :-? :aaaah:
Ich weiß ja, dass du weder mit Jam-Bands noch mit amerikanisch lässigen Bands was anfangen kannst, ist also nicht überraschend.
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15357
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8350 Mal
Danksagung erhalten: 7284 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86539Beitrag nixe
29.11.2020, 09:38

the Sound of '70: (092)
BildBild
27 November 1970 - Pentangle - Cruel Sister
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 5635
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 2407 Mal
Danksagung erhalten: 3430 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86551Beitrag Oracle
29.11.2020, 21:06

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
28.11.2020, 21:18
Punkt 19:45 Uhr von der Arbeit gekommen - ab jetzt hab ich Urlaub ! Meine letzte Urlaubswoche dieses Jahr. Hach..... :yahoo: :yahoo: :yahoo:

Eloy - "Destination"

Bild
Ich hab noch 25 Tage Urlaub und 150 Stunden Saldo.
Irgendwann werde ich da auch noch in den Genuss kommen! :biggrinn:

Die Destination hat dir wenn ich mich recht erinnere nicht gefallen.
Hat sich das geändert?

Ich hab sie damals 1992 rauf und runder gespielt ähnlich wie 3 Jahre zuvor Ra.
Songs wie der Titelsong, Racing Shadows, Eclipse of Mankind und dann der Epos Jeanne d'Arc gefallen mir heut noch.
Das größte Problem des Albums ist die Digitalhygiene.

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 5635
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 2407 Mal
Danksagung erhalten: 3430 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86552Beitrag Oracle
29.11.2020, 21:09

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
29.11.2020, 04:22
Embryo - "Steig Aus"

Bild
da ist einer auf dem Krautrocktrip, hast du Eclipsed gelesen? :biggrinn:

Ich gestern, dabei habe ich gehört:

Ibliss -Supernova
Bild

Sunbirds
Bild

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 5635
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 2407 Mal
Danksagung erhalten: 3430 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86553Beitrag Oracle
29.11.2020, 21:12

nixe hat geschrieben:
29.11.2020, 09:38
the Sound of '70: (092)
BildBild
27 November 1970 - Pentangle - Cruel Sister
Deine "Sound of '70" Reihe ist ein einziger Höhepunkt :good:
Da gabs wirklich keine schwachen LPs.

Die J.D. Blackfoot - The Ultimate Prophecy gehört auch zu den 1970ern

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 5635
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 2407 Mal
Danksagung erhalten: 3430 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86554Beitrag Oracle
29.11.2020, 21:51

Semiramis - Dedicato a Frazz (1973)

Anfang der 70er gab es in Italien eine Musikbewegung, in der sich Bands gegenseitig herausforderten, um DAS Album für die Ewigkeit zu schaffen.
1973 traf fünf Männer alle musikalische Genialität um DAS Prog-Meisterwerk zu kreieren.
Orgel, Synthesizer, akustische und elektrische Gitarren, Bass, Schlagzeug und exzellenter Gesang.
Damit konnten Semiramis ein Album schaffen, dass seinesgleichen sucht.

"Dedicato A Frazz" kombiniert Elemente des italienischen Folks, Hardrock, Kirchenmusik, Jazz, der Klassik und einer guten Portion Wahnsinn.
Sie fordern jede deiner Synapsen in einer Flut von Ideen heraus.
Nach zich Hördurchläufen höre ich jedes Mal ein anderes Album.
Es gibt keinen Versuch, andere Werke zu kopieren oder sich dem Kommerz anzubiedern.
Viel Fantasie, kombiniert mit musikalischer Kompetenz, jedes Mitglied ist ein Meister seines Instruments.
Akustische Momente werden schnell durch schwere, elektrische Läufe abgelöst.
Ruhige Momente der Einsamkeit werden von militaristischer Macht weggesprengt.
Synthesizer laufen Amok, Stimmen schreien, Gitarren laufen auf 100 km/h, Trommeln werfen Sie durch den Raum.

Es ist schwer, sich auf einen Song festzulegen, aber 'Distro una Porta di Carta' ist für mich das Highlight.
Das Stück beginnt unauffällig mit einer schönen Moog-Sequenz flankiert von einer Gitarrenmelodie, dazu leidenschaftlicher Gesang.
Dann hört die Musik auf.
Ein wenig akustisches Klimpern, Stimmen und wieder eine heftige Rückkehr zur Eröffnungssequenz.
Das Tempo zieht an, Gitarren, Schlagzeug und Bass spielen im Gleichschritt bis sich die Keyboards über dem Kopf drehen.
All das führt zum Höhepunkt; die Akustikgitarre schwingt von Lautsprecher zu Lautsprecher und wirbelnde Orgeln, führen zum dramatischen und melancholischen Ende.
Und das ist nur eins von 7 Stücken.

Eines der größten Italo-Prog-Alben und eine gute Verkörperung von allem, was die italienische Prog-Bewegung so besonders gemacht hat.

Bild

Benutzeravatar

faltenrock
Beiträge: 295
Registriert: 20.06.2020, 20:13
Hat sich bedankt: 584 Mal
Danksagung erhalten: 539 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86556Beitrag faltenrock
29.11.2020, 22:38

Zum ersten Advent
Bild

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15357
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8350 Mal
Danksagung erhalten: 7284 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86557Beitrag nixe
29.11.2020, 23:54

Oracle hat geschrieben:
29.11.2020, 21:12
nixe hat geschrieben:
29.11.2020, 09:38
the Sound of '70: (092)
BildBild
27 November 1970 - Pentangle - Cruel Sister
Deine "Sound of '70" Reihe ist ein einziger Höhepunkt :good:
Da gabs wirklich keine schwachen LPs.

Die J.D. Blackfoot - The Ultimate Prophecy gehört auch zu den 1970ern
Die kenne ich leider nicht.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 21303
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Hat sich bedankt: 8175 Mal
Danksagung erhalten: 11554 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86558Beitrag AusDemWegIchBinArzt
30.11.2020, 07:17

Oracle hat geschrieben:
29.11.2020, 21:06
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
28.11.2020, 21:18
Punkt 19:45 Uhr von der Arbeit gekommen - ab jetzt hab ich Urlaub ! Meine letzte Urlaubswoche dieses Jahr. Hach..... :yahoo: :yahoo: :yahoo:

Eloy - "Destination"

Bild
Ich hab noch 25 Tage Urlaub und 150 Stunden Saldo.
Irgendwann werde ich da auch noch in den Genuss kommen! :biggrinn:

Die Destination hat dir wenn ich mich recht erinnere nicht gefallen.
Hat sich das geändert?

Ich hab sie damals 1992 rauf und runder gespielt ähnlich wie 3 Jahre zuvor Ra.
Songs wie der Titelsong, Racing Shadows, Eclipse of Mankind und dann der Epos Jeanne d'Arc gefallen mir heut noch.
Das größte Problem des Albums ist die Digitalhygiene.
Ich fand die "Destination" früher auch nicht wirklich gut, das hat sich über die Jahre aber etwas geändert (ich hatte dazu schon mal vor längerer Zeit eine entsprechende Kritik verfasst). Natürlich ist es immer noch kein Überhighlight im Eloy-Kosmos, aber einige der Stücke mag ich schon ganz gerne inzwischen und finde das Album insgesamt heute doch besser als seinen Ruf. Besser als "Ra" auf jeden Fall !

Mein Lieblingsstück ist wohl "Call Of The Wild", aber die von Dir genannten finde ich ebenfalls gut. Den Sound finde ich auch nicht mehr ganz so katastrophal wie auf "Ra" - zwar immer noch sehr sauber, aber doch etwas lebendiger und weniger steril. Das liegt sicherlich zum Großteil auch daran, dass auf "Destination" wieder ein richtiger Schlagzeuger zum Einsatz kam und kein Drumcomputer. Was ich persönlich am gewöhnungsbedürfigsten finde ist das Gesangstuning (wie auch auf "Ra"), weil Frank anstatt in seiner normalen Tonlage zu singen in Falsett-Höhen vordringt, die überhaupt nicht zu ihm passen.
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



Bild

Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 21303
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Hat sich bedankt: 8175 Mal
Danksagung erhalten: 11554 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86559Beitrag AusDemWegIchBinArzt
30.11.2020, 07:20

Oracle hat geschrieben:
29.11.2020, 21:09
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
29.11.2020, 04:22
Embryo - "Steig Aus"

Bild
da ist einer auf dem Krautrocktrip, hast du Eclipsed gelesen? :biggrinn:
Nee, das ist totaler Zufall. Die "Eclipsed" lese ich doch schon seit mindestens 2 Jahren nicht mehr. Das hat sich einfach so ergeben, ich hatte halt mal wieder vermehrt Lust auf Kraut und deutschen Sympho-Prog aus den 70ern und wenn man erst mal mit einem Album angefangen hat, ergibt sich dann meist das eine aus dem anderen... :biggrinn:
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



Bild

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 22300
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16212 Mal
Danksagung erhalten: 8373 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86561Beitrag Vertigo
30.11.2020, 08:38

Oracle hat geschrieben:
29.11.2020, 21:51
Semiramis - Dedicato a Frazz (1973)

Eines der größten Italo-Prog-Alben und eine gute Verkörperung von allem, was die italienische Prog-Bewegung so besonders gemacht hat.

Bild
Ganz meine Meinung, Andreas. Wie seltsamerweise so viele in Italien, war ja auch die Semiramis eine Eintagsfliege und eines dieser rundum zu empfehlenden Alben in Sachen Italo-Prog. Find ich schon auffällig wie viele gute bis sehr gute Alben von Band dieser Richtung da kamen, die jedoch nie wieder ein zweites gemacht haben. War irgendwie eine italienische Spezialität.
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 22300
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16212 Mal
Danksagung erhalten: 8373 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86562Beitrag Vertigo
30.11.2020, 08:40

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben:
30.11.2020, 07:17
Das liegt sicherlich zum Großteil auch daran, dass auf "Destination" wieder ein richtiger Schlagzeuger zum Einsatz kam und kein Drumcomputer.
...der aber so sehr nach Drumcomputer klingt, dass es für mich dann nicht wirklich einen Unterschied macht. Bornemann hat da wohl nachträglich massiv am Schlagzeugsound rumgefummelt um den so künstlich hinzutrimmen
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 22300
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16212 Mal
Danksagung erhalten: 8373 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86563Beitrag Vertigo
30.11.2020, 09:23

Oracle hat geschrieben:
28.11.2020, 10:53
J.D. Blackfoot - The Ultimate Prophecy (1970)

Ein Zwiespältiges Album einer US-Truppe.
Seite Eins enthält eher konventionelle Songs mit einem Country-Touch.
Interessanter ist Seite Zwei die mit psychedelisch-gewürztem Hardrock im Konzeptstil ganz anders klingt.
Es ist ein Konzept, dass wiederkehrende kosmische Texte als Erzählung Songübergreifend gesprochen werden, obwohl es 5 Einzeltracks sind.
Das lässt vermuten, dass die Tracks eigentlich zusammen gespielt werden sollten, vielleicht als Suite.
Wie auch immer, die Produktion ist von sehr guter Qualität, die Songs gut geschrieben und gespielt, mit vielen psychedelischen Untertönen.
Tolle Gesangsdarbietung, schöne Gitarrenarbeit, fantastisches Schlagzeug. Alles mit 100% Überzeugung geliefert. Solides Album!


Bild
Reingehört. Gefiel mir gut, schöner Country-Rock. Soweit ich gesehen habe ist das aber gar keine Band sondern das Pseudonym des Musikers Benjamin Franklin Van Dervort. Ich hab mir die Doppel-CD "Ultimate Years" gekauft. Da ist dieses Album drauf und das zweite "The Song Of Crazy Horse" von 1974 ebenso, wie auch noch ein paar andere Songs. Dadrauf sieht man dann auch, dass du recht hattest. Das ist tatsächlich als eine Suite gedacht, ist auf der Doppel-CD als 21minütige Suite drauf. Das Titelstück des zweiten Albums ist nochmal eine 18einhalbminütige Suite.

Wieder ein kleiner Baustein meiner Country-Rock Sammlung, schöner Tip Andreas, danke
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 7948
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 3183 Mal
Danksagung erhalten: 6851 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86564Beitrag Vinyl
30.11.2020, 10:03

Bei mir läuft eine Supersession

Bloomfield/Kooper/Stills - Supersession

Bild

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 15357
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 8350 Mal
Danksagung erhalten: 7284 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86565Beitrag nixe
30.11.2020, 10:05

Oracle hat geschrieben:
29.11.2020, 21:12
Deine "Sound of '70" Reihe ist ein einziger Höhepunkt :good:
Da gabs wirklich keine schwachen LPs.
Wo Du Recht hast, hast Du Recht!
Eine andere Antwort fällt mir immer noch nicht ein.
Von ca. 67, so meine Meinung, entstand die Musik, die für uns einen hohen StellenWert hat. Die Wiege, sozusagen.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 7948
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 3183 Mal
Danksagung erhalten: 6851 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86566Beitrag Vinyl
30.11.2020, 10:06

faltenrock hat geschrieben:
29.11.2020, 22:38
Zum ersten Advent
Bild
Da bist Du ja wieder. Wie schön. Habe Dich vermisst oder habe ich was nicht wahrgenommen?

Benutzeravatar

Mel
Beiträge: 629
Registriert: 28.10.2019, 20:23
Hat sich bedankt: 1351 Mal
Danksagung erhalten: 1249 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86567Beitrag Mel
30.11.2020, 10:40

MILES DAVIS - Live Evil

Bild

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 7948
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 3183 Mal
Danksagung erhalten: 6851 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86575Beitrag Vinyl
30.11.2020, 16:01

Bei mir laufen Birth Control. Für mich ist "Alsatian" ihr bestes Spätwerk, recht rockig, jedoch sehr atmosphärisch. Gibt´s leider nur auf CD und in keiner guten Qualität.

Bild

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 22300
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16212 Mal
Danksagung erhalten: 8373 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86577Beitrag Vertigo
30.11.2020, 16:16

Bei mir läuft grade dieses 1989er Album. Meiner Meinung nach waren sie die beste australische Folkrock-Band der 80er/90er. Und den witzigsten Namen hatten sie auch. Der kam daher, weil sie anfangs immer gefragt wurden für welche Gelegenheiten man sie buchen kann. Dann kam immer diese Antwort, bis einer die Idee hatte, das wäre doch ein klasse Bandname, dann bräuchten sie es nicht immer zu erklären. Kein schlechtes Stück auf dem Album

Bild
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 7948
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 3183 Mal
Danksagung erhalten: 6851 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86578Beitrag Vinyl
30.11.2020, 16:39

Vertigo hat geschrieben:
30.11.2020, 16:16
Bei mir läuft grade dieses 1989er Album. Meiner Meinung nach waren sie die beste australische Folkrock-Band der 80er/90er. Und den witzigsten Namen hatten sie auch. Der kam daher, weil sie anfangs immer gefragt wurden für welche Gelegenheiten man sie buchen kann. Dann kam immer diese Antwort, bis einer die Idee hatte, das wäre doch ein klasse Bandname, dann bräuchten sie es nicht immer zu erklären. Kein schlechtes Stück auf dem Album

Bild
Schöne Geschichte!

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 7948
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 3183 Mal
Danksagung erhalten: 6851 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86579Beitrag Vinyl
30.11.2020, 17:05

Und nun mal wieder Jazz von Blue Note.

Big John Patton - Oh Baby

Bild

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 22300
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16212 Mal
Danksagung erhalten: 8373 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86581Beitrag Vertigo
30.11.2020, 17:39

Vinyl hat geschrieben:
30.11.2020, 17:05
Und nun mal wieder Jazz von Blue Note.

Big John Patton - Oh Baby

Bild
Auch die eine Klasse-Scheibe. John Patton hat auch viele Rockorganisten beeinflußt
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Friese
Beiträge: 2890
Registriert: 14.05.2017, 20:30
Wohnort: To Huus
Hat sich bedankt: 3067 Mal
Danksagung erhalten: 4276 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86584Beitrag Friese
30.11.2020, 17:56

Aus Zeitgründen das erste Album heute.
Auch etwas zum warmwerden, bei dem Sauwetter draußen. Regen und 0,5 Grad :evil:

Peter Gabriel - 4 (1982)
Bild
"It's better to burn out than to fade away."
Neil Young

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 7948
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 3183 Mal
Danksagung erhalten: 6851 Mal
Kontaktdaten:

Re: Speisekarte November 2020

Beitrag: # 86589Beitrag Vinyl
30.11.2020, 18:14

Klitzekleiner Kontrast nun zu Blue Note. Mir war gar nicht bewußt, dass das auch ein Hipgnosis-Cover ist. Wo ich es weiß, ist es aber ja völlig klar.

Bild

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag