[RATING] YES

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 3410
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 418 Mal
Danksagung erhalten: 1008 Mal
Kontaktdaten:

[RATING] YES

#1

Beitrag: # 611Beitrag Oracle
25.10.2015, 16:53

Studio:
1969 – Yes -4 (11)

1970 – Time and a Word -3,5 (14)

1971 – The Yes Album -4,5 (4)

1972 – Fragile -4,5 (3)

1972 – Close to the Edge -5 (1)

1973 – Tales from Topographic Oceans -4,5 (6)

1974 – Relayer -5 (2)

1977 – Going for the One -5 (5)

1978 – Tormato -3,5 (15)

1980 – Drama -3,5 (18)

1983 – 90125 -4,5 (10)

1987 – Big Generator -3,5 (17)

1989 – Anderson Bruford Wakeman Howe -4 (7)

1991 – Union -2,5 (20)

1994 – Talk -3,5 (12)

1996 – Keys to Ascension (Studio only) -3,5 (13)

1997 – Keys to Ascension 2 (Studio only) -4 (9)

1997 – Open Your Eyes -2 (21)

1999 – The Ladder -3,5 (16)

2001 – Magnification -4 (8)

2011 – Fly from Here -3 (19)

2014 - Heaven & Earth -3

Live:
1973 – Yessongs -5 (1)

1980 – Yesshows -4,5 (4)

1985 – 9012Live: The Solos -3,5 (13)

1993 – An Evening of Yes Music Plus... -4,5 (6)

1996 – Keys to Ascension (Live only) -4,5 (7)

1997 – Keys to Ascension 2 (Live only) -4,5 (8)

1997 – Something's Coming / Beyond and Before -4 (10)

2000 – House of Yes – Live from House of Blues -4 (11)

2005 – The Word Is Live -4,5 (9)

2007 – Yes – Live at Montreux 2003 -4,5 (5)

2009 – Symphonic Live -5 (2)

2011 – Union Live -4,5 (3)

2011 – In the Present – Live from Lyon -3,5 (12)

2014 – Songs from Tsongas – YES 35th Anniversary Concert (3 CD Set – Live 2004) -5

2014 – Like It Is – At the Bristol Hippodrome -3

2015 – Like It Is – At the Mesa Arts Center -3,5


Kompilationen:
1975 – Yesterdays -4 (4)

1991 – Yesyears (4-CD-Compilation) -4 (3)

2001 – Keystudio -4 (2)

2002 – In a Word – Yes (5-CD-Compilation) -4,5 (1)

1993 – Symphonic Music of Yes -4 (5)

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 15790
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 3756 Mal
Danksagung erhalten: 3918 Mal
Kontaktdaten:

Re: YES

#2

Beitrag: # 612Beitrag AusDemWegIchBinArzt
26.11.2015, 16:54

STUDIO

"Yes" (1969): -3,5

"Time and a word" (1970): -3

"The Yes Album" (1971): -4,5

"Fragile" (1971): -5

"Close to the edge" (1972): -5

"Tales from topographic oceans" (1973): -2 (Extrem überbewertete, unerträglich prätentiöse und quasi klinisch tote Selbstbeweihräucherung ohne Seele. Gerade durch diese fürchterliche Selbstdarstellung tritt der vermeintliche künstlerische Anspruch der Scheibe in den Hintergrund und läßt "Tales..." letztlich zu etwas banalem werden: Zu einem Schaulaufen von selbstverliebten Musikern und einem Transportmittel für Eitelkeiten. Eine zum Maximum aufgeblasene Hülle, hinter der sich nichts als heiße Luft befindet. Weiter nichts. Schrecklich! Das beste an der Scheibe ist das grandiose Roger Dean-Artwork, der Rest ist nicht anhörbar und macht einem höchstens Knoten ins Hirn, die ohne Sinn und Verstand sind. )

"Relayer" (1974): -3,5

"Going for the one" (1976): -5

"Tormato" (1978): -3

"Drama" (1980): -5

"90125" (1983): -1,5

"Big Generator" (1987): -1

"Anderson, Bruford, Wakeman, Howe" (1989): -4

"Union" (1991): -2,5

"Magnification" (2001): -3

"Fly from here" (2011): -3,5

"Heaven & Earth" (2014): -1,5


LIVE


"Yessongs" (1973): -5

"Yesshows" (1980): -4,5

"Keys to Ascension" (1996): -4

"Keys to Ascension 2" (1997): -4
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



I think I spider - that pulls me the shoes out !!!

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 15682
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2916 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#3

Beitrag: # 1626Beitrag Vertigo
06.06.2017, 18:03

STUDIO

"Yes" (1969): -3,5

"Time and a word" (1970): -3,5

"The Yes Album" (1971): -4

"Fragile" (1971): -3,5

"Close to the edge" (1972): -5

"Tales from topographic oceans" (1973): -5 (eigentlich Note 10! Yes im absolut eigenständigen Kosmos. Das hier hat vom Konzept und der Ausführung mehr mit klassischen Werken zu tun, als mit Rockmusik. Unverzichtbar wenn man hören will was man im Rockmusik-Kontext alles schaffen kann)

"Relayer" (1974): -5 (ebenso die 10. Der Zwilling zu "Tales". Sowas wie der Epilog eines 1000 Seiten Romans und darum genau so unverzichtbar.)

"Going for the one" (1976): -4

"Tormato" (1978): -3,5

"Drama" (1980): -3,5

"90125" (1983): -1

"Big Generator" (1987): -0,5

"Anderson, Bruford, Wakeman, Howe" (1989): -3,5

"Union" (1991): -2

"Fly From Here (2011): -3,5

"Heaven & Earth": -1


LIVE

"Yessongs" (1973): -5

"Yesshows" (1980): -5

"Keys To Ascension" (1996): -4

"Keys To Ascension 2" (1997): -4

"Symphonic Live" (2009): -3,5

"House Of Yes: Live From The House Of Blues" (2000): -3

"Live At Montreux" (2003): -3

"The Word Is Live" (2005): -3,5

"In The Present-Live From Lyon (2011): -3

"Songs From Tsongas" (2014): -4,5

"Progeny: Highlights From Seventy-Two" (2015): -5
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 15790
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 3756 Mal
Danksagung erhalten: 3918 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#4

Beitrag: # 1635Beitrag AusDemWegIchBinArzt
06.06.2017, 19:15

Vertigo hat geschrieben: ↑
06.06.2017, 18:03
"Fragile" (1971): -3,5

Jetzt würde mich mal brennend interessieren, woher Deine doch eher mittelmäßige Bewertung von "Fragile" rührt....? ;-)
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



I think I spider - that pulls me the shoes out !!!

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 3410
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 418 Mal
Danksagung erhalten: 1008 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#5

Beitrag: # 1642Beitrag Oracle
06.06.2017, 20:11

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: ↑
06.06.2017, 19:15
Vertigo hat geschrieben: ↑
06.06.2017, 18:03
"Fragile" (1971): -3,5

Jetzt würde mich mal brennend interessieren, woher Deine doch eher mittelmäßige Bewertung von "Fragile" rührt....? ;-)
Ich hab deswegen den Monitor angebrĂĽllt. :(

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 15682
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2916 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#6

Beitrag: # 1656Beitrag Vertigo
07.06.2017, 08:29

Guten Morgen zusammen,

das liegt ganz einfach an den Solo Füllstücken auf dem Album. Die Band-Tracks "Roundabout", "South Side Of The Sky", "Long Distance Runaround" und "Heart Of The Sunrise" gehören zum Allerbesten, das Yes aufgenommen hat. Der Rest dazwischen ist aber eher ganz nett bis langweilig für mich. So ist mir das Album viel zu zerrissen.
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 3410
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 418 Mal
Danksagung erhalten: 1008 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#7

Beitrag: # 1717Beitrag Oracle
07.06.2017, 21:14

Vertigo hat geschrieben: ↑
07.06.2017, 08:29
Guten Morgen zusammen,

das liegt ganz einfach an den Solo Füllstücken auf dem Album. Die Band-Tracks "Roundabout", "South Side Of The Sky", "Long Distance Runaround" und "Heart Of The Sunrise" gehören zum Allerbesten, das Yes aufgenommen hat. Der Rest dazwischen ist aber eher ganz nett bis langweilig für mich. So ist mir das Album viel zu zerrissen.
Es zeigt aber auch die Bandbreite der Band.
Mood For A Day und The Fish wĂĽrde ich nicht als FĂĽllstĂĽck sehen.

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 15682
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2916 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#8

Beitrag: # 1738Beitrag Vertigo
08.06.2017, 08:27

Oracle hat geschrieben: ↑
07.06.2017, 21:14
Vertigo hat geschrieben: ↑
07.06.2017, 08:29
Guten Morgen zusammen,

das liegt ganz einfach an den Solo Füllstücken auf dem Album. Die Band-Tracks "Roundabout", "South Side Of The Sky", "Long Distance Runaround" und "Heart Of The Sunrise" gehören zum Allerbesten, das Yes aufgenommen hat. Der Rest dazwischen ist aber eher ganz nett bis langweilig für mich. So ist mir das Album viel zu zerrissen.
Es zeigt aber auch die Bandbreite der Band.
Mood For A Day und The Fish wĂĽrde ich nicht als FĂĽllstĂĽck sehen.
Ich mag die beiden Stücke schon hören, aber wenn die fehlen würden, würde mir nix fehlen. Dafür fehlen mir eben mehr Bandstücke auf der "Fragile". Ich glaub übrigens, dass ich mit ner 10er Skala bei den Bewertungen besser zurecht käme. 1 und 5 liegt mir zu nahe beinander.
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 15790
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 3756 Mal
Danksagung erhalten: 3918 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#9

Beitrag: # 1740Beitrag AusDemWegIchBinArzt
08.06.2017, 08:37

Ich betrachte das Album als Gesamtkunstwerk (das tue ich ja sowieso generell, weswegen ich auch Neuauflagen mit Bonustracks nichts schätze, weil sie den ursprünglichen Albumcharakter und die ursprüngliche Intention verwässern), welches nur als Einheit funktioniert. Die Herren haben sich ja was dabei gedacht seinerzeit und insofern ergeben diese vermeintlich unspektakulären Zwischenspiele zwischen den herausragenden Stücken auch einen Sinn für mich.

In der vorliegenden Form ist "Fragile" für mich in diesem Sinne auch eine "runde Sache", wie man so schön sagt. ;-)

Was die Bewertungsskala an sich anbelangt, da ist das letzte Wort sicherlich auch noch nicht gesprochen. Ich habe mir da schon öfter Gedanken drüber gemacht, wie man das System noch verbessern könnte und aussagekräftiger gestaltet. Das jetzige System wurde erst mal der Einfachheit halber so aus dem alten MA übernommen.
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



I think I spider - that pulls me the shoes out !!!

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 15682
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2916 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#10

Beitrag: # 1742Beitrag Vertigo
08.06.2017, 08:40

Soweit ich zur "Fragile" informiert bin haben sie sich da eben nicht so viel dabei gedacht. Wakeman war neu in der Band, sie hatten nicht genug Songs, das Album muĂźte fertig werden und dann kam einer - wer von ihnen weiĂź ich grad nicht - und meinte lass uns den Rest mit SolostĂĽcken auffĂĽllen. So unrund empfinde ich die aber auch fĂĽr mich.
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 15790
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 3756 Mal
Danksagung erhalten: 3918 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#11

Beitrag: # 1743Beitrag AusDemWegIchBinArzt
08.06.2017, 08:43

Im Gesamtbild erscheint das für mich aber trotzdem passend, so wie es ist. Ich möchte die Scheibe auch gar nicht anders haben. Natürlich höre ich mir, wenn es drauf ankommt, lieber "Heart of the sunrise" als "Five Per Cent For Nothing" an, aber da ich wie meistens die Scheibe sowieso am Stück höre, spielt das nur eine untergeordnete Rolle.
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



I think I spider - that pulls me the shoes out !!!

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 11885
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Hat sich bedankt: 3518 Mal
Danksagung erhalten: 2364 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#12

Beitrag: # 8087Beitrag nixe
04.09.2017, 18:38

Studio:

1969 – Yes -5

1970 – Time and a Word -4

1971 – The Yes Album -4

1972 – Fragile -5

1972 – Close to the Edge -5

1973 – Tales from Topographic Oceans -5

1974 – Relayer -5

1977 – Going for the One -5

1978 – Tormato -5

1980 – Drama -1

1983 – 90125 -3

1987 – Big Generator -2

1989 – Anderson Bruford Wakeman Howe -5

1991 – Union -3

1994 – Talk -2

1996 – Keys to Ascension (Studio only) -5

1997 – Keys to Ascension 2 (Studio only) -5

1997 – Open your Eyes -2

1999 – The Ladder -2

2001 – Magnification -5

2011 – Fly from Here -3

2014 - Heaven & Earth -1

Live:

1973 – Yessongs -5

1980 – Yesshows -4

1985 – 9012live: the solos -3

1993 – An Evening of Yes Music Plus... -5

1996 – Keys to Ascension (Live only) -5

1997 – Keys to Ascension 2 (Live only) -5

1997 – Something's Coming / Beyond & Before -3

2000 – House of Yes – live from House of Blues -4

2005 – The Word is live -5

2007 – Yes – live @ Montreux 2003 -5

2009 – Symphonic Live -5

2011 – Union Live -4

2011 – In the Present – live from Lyon -3

2014 – Songs from Tsongas – YES 35th Anniversary Concert (3 CD Set – Live 2004) -5

2014 – Like it is – live @ the Bristol Hippodrome -2

2015 – Like it is – live @ the Mesa Arts Center -2


Kompilationen:

1975 – Yesterdays -2

1991 – Yesyears (4-CD-Compilation) -5

1993 – Symphonic Music of Yes -5

2002 – In a Word – Yes (5-CD-Compilation) -5

2005 - The Word is live (3-CD-Compilation) -5
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

TschĂĽĂź
nixe

Benutzeravatar

Monk
Beiträge: 400
Registriert: 18.07.2019, 08:51
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#13

Beitrag: # 69323Beitrag Monk
19.07.2019, 07:48

Studio:

1969 – Yes -4,5

1970 – Time and a Word -4

1971 – The Yes Album -6

1972 – Fragile -6

1972 – Close to the Edge -6

1973 – Tales from Topographic Oceans -6

1974 – Relayer -4

1977 – Going for the One -3,5

1978 – Tormato -2,5

1980 – Drama -2

1983 – 90125 -5

1987 – Big Generator -1

1989 – Anderson Bruford Wakeman Howe -2

1991 – Union -1

1994 – Talk -2

1996 – Keys to Ascension (Studio only) -3

1997 – Keys to Ascension 2 (Studio only) -3,5

1997 – Open Your Eyes -1,5

1999 – The Ladder -2

2001 – Magnification -3

2011 – Fly from Here -0,5

2014 - Heaven & Earth -0,5

Live:
1973 – Yessongs -6

1980 – Yesshows -3

1985 – 9012Live: The Solos -0,5

1993 – An Evening of Yes Music Plus... -2

1996 – Keys to Ascension (Live only) -3

1997 – Keys to Ascension 2 (Live only) -3,5


Unverzichtbar fĂĽr mich die Deluxe-Variante der "Yessongs" mit allen 7 damaligen Shows der 72er Tour, welche ins Triple-Album "Yessongs" mĂĽndeten, fĂĽr mich inzwischen so etwas wie das ultimative YES-Erlebnis.

2015 - Progeny: Seven Shows From Seventy-Two -6

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 3410
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 418 Mal
Danksagung erhalten: 1008 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#14

Beitrag: # 71040Beitrag Oracle
14.08.2019, 08:57

Monk hat geschrieben: ↑
19.07.2019, 07:48


1983 – 90125 -5

1987 – Big Generator -1

Ich finde, die liegen nicht so weit auseinander.
BG ist zwar nicht so originell wie noch 90125, hat auch nicht so gute Songs aber im Prinzip ist es ein Nachfolgealbum nach ähnlichem Strickmuster.
Kannst du, bei Gelegenheit, dazu mal was schreiben?

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 15682
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2916 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#15

Beitrag: # 71045Beitrag Vertigo
14.08.2019, 10:37

Oracle hat geschrieben: ↑
14.08.2019, 08:57
Monk hat geschrieben: ↑
19.07.2019, 07:48


1983 – 90125 -5

1987 – Big Generator -1

Ich finde, die liegen nicht so weit auseinander.
BG ist zwar nicht so originell wie noch 90125, hat auch nicht so gute Songs aber im Prinzip ist es ein Nachfolgealbum nach ähnlichem Strickmuster.
Kannst du, bei Gelegenheit, dazu mal was schreiben?
Steffen gehts wohl ähnlich mit den beiden Scheiben, die eine große Klasse, die andere nix. Und ich mag sie beide nicht und das beginnt schon beim Artwork
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

Monk
Beiträge: 400
Registriert: 18.07.2019, 08:51
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#16

Beitrag: # 71053Beitrag Monk
14.08.2019, 11:37

Oracle hat geschrieben: ↑
14.08.2019, 08:57
Monk hat geschrieben: ↑
19.07.2019, 07:48


1983 – 90125 -5

1987 – Big Generator -1

Ich finde, die liegen nicht so weit auseinander.
BG ist zwar nicht so originell wie noch 90125, hat auch nicht so gute Songs aber im Prinzip ist es ein Nachfolgealbum nach ähnlichem Strickmuster.
Kannst du, bei Gelegenheit, dazu mal was schreiben?
Ich finde, die liegen meilenweit auseinander. Ich kann mich erinnern, als wär's gestern gewesen, als der Kumpel im Plattenladen das Ding auflegte, als es gerade neu hereingekommen war. Schon beim ersten Song "Owner Of A Lonely Heart" war ich felsenfest davon überzeugt, dass das ein Nummer 1 Hit geben müsse. Da meinte der nur: Yes Nummer 1 ? Niemals. Nicht mit solcher Musik. Aber genau mit solcher Musik, die ich für clever arrangiert und taff produziert hielt und einfach richtig geil fand. Für mich war "90125" der späte Beweis, dass es bei Yes eben immer auch möglich war, ungemein ohrwurmige Melodien hinzulegen - etwas, das all diese ganzen kopflastigen Prog-Bands einfach nicht mal ansatzweise hinkriegten (zumindest nicht in den 70ern, denn da gab es noch keine Wilsons und Morses). Darum konnte ich ja im Grunde auch nie was anfangen mit diesen brettharten Prog Fans, die sich auf den Standpunkt stellten, je Anspruch desto geil, je abgehobener desto brillianter. Melodie ? Bäh!! Ich finde die "90125" bis heute einfach genial, vielleicht keine 6, aber bestimmt eine 5.

Ganz anders der Nachfolger "Big Generator". In meinen Augen ist das nichts als aufgeblasene Luft ohne wirklich gute Melodien und selbst ohne hervorstechende "Prog"-Nummern, die dieses Attribut verdienen. Das Album klingt für mich bis heute wie der übermotivierte Versuch einer mittelklassigen Band, unter aller zur Verfügung stehenden studiotechnischen Möglichkeiten und Effekten ein Album wie "90125" zu produzieren. Der Platte fehlt es für meinen Geschmack an allem, was Yes einmal auszeichnete. Am lustlosesten fand ich den Gesang von Jon Anderson: Der kam mir vor, als müsste er da notgedrungen zu völlig unfertig wirkenden Stücken, die ihn nicht überzeugen, irgendetwas Gesangliches beisteuern. Das ist für mich deshalb schon kaum nachvollziehbar, weil Jon Anderson fast bei allen Stücken als Komponist gelistet war. Ich hab mal irgendwo in einer Rezi gelesen, dass die Band einen Sound wie die progressiven Beatles anstrebte. Also das ging für mich vollends in die Hose. Solchen Quark hätten die Beatles niemals veröffentlicht. Und überhaupt schon die Idee: Yes nehmen sich die Beatles zum Vorbild. Welchen Teufel hat denn die da geritten gehabt ? Mit einem Produzenten wie Trevor Horn ? Der hat seinen eigenen Bombast vermutlich mit den genialen üppigen Breitwand-Produktionen von Phil Spector verwechselt. Sowas funktioniert doch im Leben nie, denn die Beatles standen für ganz etwas Anderes als Yes. Die Beatles 'fühlten', während Yes 'dachten', und diese beiden Dinge schliessen sich per se schon aus, und zwar schon beim Schreiben von Songs, denn die Herangehensweise an die Musik ist eine andere. Ne, "Big Generator" ist ein ganz schlimmes Album - das bestimmt nicht ganz so schlimm wäre, wenn da nicht Yes draufstehen würde. Denn all diese Dinge, die man jeder anderen Band vielleicht noch verzeihen könnte, kann man einer hochkarätigen Truppe wie Yes denke ich einfach nicht verzeihen. Da muss am Ende schon wesentlich mehr herauskommen als sowas. Ich hab die "Big Generator" nur noch in der Sammlung, weil ich halt alle japanischen Yes Remasters als Mini LP CDs haben wollte.

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 3410
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 418 Mal
Danksagung erhalten: 1008 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#17

Beitrag: # 71060Beitrag Oracle
14.08.2019, 15:51

Nach dieser Ohrfeige (rechts und links) musste ich mich erst mal etwas fangen um hier nicht herumzubrĂĽllen. :biggrinn:

So und ähnlich habe ich das schon oft gehört und gelesen, was dafür spricht, dass ihr Recht habt.
Gerne gebe ich das nicht zu aber BG ist ein grottiges YES-Album.
Dennoch höre ich diese Scheibe gerne und kann mit allen Songs ausser "Almost like Love" was anfangen.
In der Tat hatte Anderson kein Bock auf das Album weil Atlantic Rabin und Horn die Produktion ĂĽbertrug.
Anderson steuerte nur Lyrics bei und bekam ansonsten seine Einsätze vorgegeben.
So wurde das eigentlich zum Rabin Album.
Mit der gewohnten YES-Magie hatte das nichts mehr zu tun.
Die Plattenfirma bewarb dieses Produkt ĂĽbrigens als ein neues "Dark Side of the Moon".
Reihenweise Fehleinschätzungen, Arroganz, Erfolgsdruck, Desinteresse, mangelnder Teamgeist.
Wirklich keine guten Vorraussetzungen um ein YES Album zu machen.

Shoot High Aim Low, Final Eyes und I'm Running finde trotzdem ziemlich stark.
"Love Will Find a Way" ist vielleicht der kommerziellste Track aber ich mag ihn sehr gerne.
Holy Lamb ist auch sehr gelungen.

Die Produktion ist hier vielleicht das größte Problem.
Der L.A. Studiolack hat noch jedem Song die Seele genommen.
Aber ab und zu mag ich diesen Studiobombast auch gerne hören.

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 15682
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2916 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#18

Beitrag: # 71065Beitrag Vertigo
14.08.2019, 15:59

Oracle hat geschrieben: ↑
14.08.2019, 15:51

Reihenweise Fehleinschätzungen, Arroganz, Erfolgsdruck, Desinteresse, mangelnder Teamgeist.
Wirklich keine guten Vorraussetzungen um ein YES Album zu machen.
Leider ist das alles seit den späten 70ern Yes-Standard, bis zum heutigen Tag. Was da an völlig absurden Entscheidungen und Vorstellungen der Beteiligten, seien es Labels oder die Musiker selber, zusammenkommt ergibt langsam eine eigene skurrile Musikkomödie.

"Holy Lamb" ist das einzige Stück das ich auf der BG richtig sympathisch finde."Shoot High, Aim Low" (bei Yes eigentlich eher Aim High Shoot Low nun seit vielen Jahren) ist auch noch okay, aber wie Mäse schreibt ist das alles für ein Kaliber wie Yes viel zu wenig. Das nervt mich am meisten daran, dass Yes - eigentlich vor allem Chris Squire, nachdem der Scheiß-Owner ein Hit wurde - auf einmal ihre Ansprüche auf "irgendwie charten" reduzierten und das selbst dann noch, als auch der "Owner" längst ein Oldie war. Ein Witz
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 3410
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 418 Mal
Danksagung erhalten: 1008 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#19

Beitrag: # 71071Beitrag Oracle
14.08.2019, 17:17

Vertigo hat geschrieben: ↑
14.08.2019, 15:59
Oracle hat geschrieben: ↑
14.08.2019, 15:51

Reihenweise Fehleinschätzungen, Arroganz, Erfolgsdruck, Desinteresse, mangelnder Teamgeist.
Wirklich keine guten Vorraussetzungen um ein YES Album zu machen.
Leider ist das alles seit den späten 70ern Yes-Standard, bis zum heutigen Tag. Was da an völlig absurden Entscheidungen und Vorstellungen der Beteiligten, seien es Labels oder die Musiker selber, zusammenkommt ergibt langsam eine eigene skurrile Musikkomödie.

"Holy Lamb" ist das einzige Stück das ich auf der BG richtig sympathisch finde."Shoot High, Aim Low" (bei Yes eigentlich eher Aim High Shoot Low nun seit vielen Jahren) ist auch noch okay, aber wie Mäse schreibt ist das alles für ein Kaliber wie Yes viel zu wenig. Das nervt mich am meisten daran, dass Yes - eigentlich vor allem Chris Squire, nachdem der Scheiß-Owner ein Hit wurde - auf einmal ihre Ansprüche auf "irgendwie charten" reduzierten und das selbst dann noch, als auch der "Owner" längst ein Oldie war. Ein Witz
Wobei solche Verwandlungen bei vielen Bands in den 80ern stattfanden.
Für mich war YES-West nie ein Problem und auch spätere Alben haben ihre Momente.
Bei YES gab es nie was fĂĽr die Klatschspalten, da reduziert sich alles auf die YES-Politik.
Bei anderen Bands wird da nicht so viel darĂĽber diskutiert.
Ich meine, z.B. Invisible Touch ist auch nicht besser.

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 15682
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5829 Mal
Danksagung erhalten: 2916 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#20

Beitrag: # 71076Beitrag Vertigo
14.08.2019, 20:22

Oracle hat geschrieben: ↑
14.08.2019, 17:17

Ich meine, z.B. Invisible Touch ist auch nicht besser.
Von den Songs her find ich schon, vom Sound her nehmen sich da Genesis und Yes nix, das stimmt.
Die Liste der Besonderen (wird fortgesetzt):

- David Lynch
- Christian Vander
- Tom Waits

Benutzeravatar

Monk
Beiträge: 400
Registriert: 18.07.2019, 08:51
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#21

Beitrag: # 71087Beitrag Monk
15.08.2019, 07:31

Oracle hat geschrieben: ↑
14.08.2019, 17:17
Bei YES gab es nie was fĂĽr die Klatschspalten, da reduziert sich alles auf die YES-Politik.
Bei anderen Bands wird da nicht so viel darĂĽber diskutiert.
Ich meine, z.B. Invisible Touch ist auch nicht besser.
Das stimmt, und in Bezug auf "Invisible Touch" hab ich auch dieselbe Meinung. Wobei ich da schon weitaus radikaler war: Als Gabriel ging, hörte ich auf, Genesis zu mögen. Blöd ist nur, dass ausgerechnet mein allerliebstes Genesis-Album auch schon ohne Gabriel war...also isst denn wahr...tststs....

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 5832
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 2120 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#22

Beitrag: # 71088Beitrag Vinyl
15.08.2019, 07:58

Die "90125" halte ich in der Tat für herausradend. Selbstverständlich ist das nicht mehr der bekannte Kosmos, aber sie gingen mit der Zeit (eigentlich waren sie wahrscheinlich derer bereits wieder voraus) und brachten Songs hervor, die ich allesamt für absolute Volltreffer halte, während die "Big Generator" einfach ein belangloses Album ist.

Benutzeravatar

Monk
Beiträge: 400
Registriert: 18.07.2019, 08:51
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#23

Beitrag: # 71092Beitrag Monk
15.08.2019, 09:42

Vinyl hat geschrieben: ↑
15.08.2019, 07:58
Die "90125" halte ich in der Tat für herausradend. Selbstverständlich ist das nicht mehr der bekannte Kosmos, aber sie gingen mit der Zeit (eigentlich waren sie wahrscheinlich derer bereits wieder voraus) und brachten Songs hervor, die ich allesamt für absolute Volltreffer halte, während die "Big Generator" einfach ein belangloses Album ist.
Ich bin halt ein Schwafli....könnte ich mich bremsen, würde ich es genauso geschrieben haben... :rofl:

Benutzeravatar

Topic author
Oracle
Administrator
Beiträge: 3410
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 418 Mal
Danksagung erhalten: 1008 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#24

Beitrag: # 71093Beitrag Oracle
15.08.2019, 09:45

Vinyl hat geschrieben: ↑
15.08.2019, 07:58
... die ich allesamt für absolute Volltreffer halte, während die "Big Generator" einfach ein belangloses Album ist.
Ich kann nicht nachvollziehen was z.B. Shoot High aim low soviel banaler als etwa Our Song macht.
Ich finde sogar Final Eyes ist eine exzellente Powerballade die locker an Hearts kommt.

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 5832
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 2120 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] YES

#25

Beitrag: # 71110Beitrag Vinyl
15.08.2019, 17:00

Oracle hat geschrieben: ↑
15.08.2019, 09:45
Vinyl hat geschrieben: ↑
15.08.2019, 07:58
... die ich allesamt für absolute Volltreffer halte, während die "Big Generator" einfach ein belangloses Album ist.
Ich kann nicht nachvollziehen was z.B. Shoot High aim low soviel banaler als etwa Our Song macht.
Ich finde sogar Final Eyes ist eine exzellente Powerballade die locker an Hearts kommt.
Ja mei Andreas, so sind die Empfindungen. Das wissen wir doch alle ganz gut.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag