[RATING] Molly Hatchet

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 15140
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 3677 Mal
Danksagung erhalten: 3867 Mal
Kontaktdaten:

[RATING] Molly Hatchet

#1

Beitrag: # 66264Beitrag AusDemWegIchBinArzt
30.05.2019, 18:54

Molly Hatchet

Wenn Southern Rock, dann bitte so: Hart rockend, mit Eiern und swingendem Groove, sowie möglichst weitgehend frei von Country-Einflüssen. Also wie bei Molly Hatchet…. :mrgreen: :roll:


STUDIO-ALBEN

"Molly Hatchet" (1978): -4,5

"Flirtin´ With Disaster" (1979): -5.5

"Beatin´ The Odds" (1980): -6

"Take No Prisoners" (1981): -5

"No Guts....No Glory" (1983): -4

"The Deed Is Done" (1984): -3

"Lightning Strikes Twice" (1989): -3,5

"Devil´s Canyon" (1996): -6

"Silent Reign Of Heroes" (1998): -5.5

"Kingdom Of XII." (2000): -5.5

"Warriors Of The Rainbow Bridge" (2005): -5


LIVE-ALBEN

"Double Trouble Live" (1985): -4,5
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



I think I spider - that pulls me the shoes out !!!

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 3173
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 932 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] Molly Hatchet

#2

Beitrag: # 66273Beitrag Oracle
30.05.2019, 21:29

"Flirtin´ With Disaster" -5

Hier bin ich nicht gut bestĂĽckt aber das kommt noch.
Die Gitarrenarmee klingt schon toll!

Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 15140
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 3677 Mal
Danksagung erhalten: 3867 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] Molly Hatchet

#3

Beitrag: # 66298Beitrag AusDemWegIchBinArzt
31.05.2019, 09:38

Oracle hat geschrieben: ↑
30.05.2019, 21:29
"Flirtin´ With Disaster" -5

Hier bin ich nicht gut bestĂĽckt aber das kommt noch.
Die Gitarrenarmee klingt schon toll!
Also, wenn ich empfehlen darf: Besorg Dir unbedingt die "Beatin´The Odds", das war die einzige mit Jimmy Farrar am Mikro, aber die ist sensationell gut !

Weiterhin deren Nachfolger "Take No Prisoners" und ansonsten die Sachen aus den 90ern wie "Devil´s Canyon" oder "Silent Reign Of Heroes"....da ist die Band nochmal spät richtig aufgeblüht und hat einen Hammer nach dem anderen rausgehauen !

Mit den Scheiben hättest Du schon einen brauchbaren Grundstock beisammen !
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



I think I spider - that pulls me the shoes out !!!

Benutzeravatar

Vertigo
Beiträge: 14595
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: MĂĽnchen
Hat sich bedankt: 5617 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] Molly Hatchet

#4

Beitrag: # 66299Beitrag Vertigo
31.05.2019, 09:43

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: ↑
31.05.2019, 09:38

das war die einzige mit Jimmy Farrar am Mikro
auf der "Take No Prisoners" singt er auch

Molly Hatchet ist ingesamt gesehen viel zu viel langweiliger Durchschnitt und vor allem kaum Southern Rock. Hardrock mit Cowboyhut oder AOR-Rock ab Mitte der 80er dann. Auf den ersten Alben gibts aber überall gute Songs, so dass es bei mir für eine Best Of gereicht hat. Aber nach der 1983er "No Guts No Glory" war die Luft völlig raus bei ihnen.
Ich lese gerade:

HENRYK M. BRODER - Kritik der reinen Toleranz

OSCAR DE MURIEL - Der Todesfee der Grindlay Street (Ein Fall fĂĽr Frey und McGray 3)

MICHAEL JACKSON - Whisky

Benutzeravatar

Topic author
AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 15140
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: King Ludwig Country
Hat sich bedankt: 3677 Mal
Danksagung erhalten: 3867 Mal
Kontaktdaten:

Re: [RATING] Molly Hatchet

#5

Beitrag: # 66300Beitrag AusDemWegIchBinArzt
31.05.2019, 09:53

Vertigo hat geschrieben: ↑
31.05.2019, 09:43
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: ↑
31.05.2019, 09:38

das war die einzige mit Jimmy Farrar am Mikro
auf der "Take No Prisoners" singt er auch

Molly Hatchet ist ingesamt gesehen viel zu viel langweiliger Durchschnitt und vor allem kaum Southern Rock. Hardrock mit Cowboyhut oder AOR-Rock ab Mitte der 80er dann. Auf den ersten Alben gibts aber überall gute Songs, so dass es bei mir für eine Best Of gereicht hat. Aber nach der 1983er "No Guts No Glory" war die Luft völlig raus bei ihnen.
RIchtig, stimmt ja...auf der "Take No Prisoners" ist er auch noch dabei. Vergesse ich immer komischerweise, wahrscheinlich, weil die "Beatin´The Odds" mein absolutes und meistgehörtes Lieblingsalbum ist... :biggrinn:

Ich finde Molly Hatchet völlig großartig, genauso wie Blackfoot oder Black Oak Arkansas zum Beispiel. Das ist Southern Rock wie ich ihn mag, so lass ich mir das gerne gefallen ! Nenn es von mir aus auch Cowboyhut-Hardrock, ich fasse das nicht despektierlich auf....Harter Rock mit richtig Schmackes und Südstaaten-Note, so find ich das gut. Sobald zuviel Country reinkommt oder eine Band so wie Lynyrd Skynyrd klingt, ist der Ofen zu 90% aus bei mir. Einfach nicht mein Fall. Einzige Ausnahme: Die Allmans. Aber die sind für mich sowieso mehr als bloß eine reine Southern Rock-Band.

Und natürlich hast Du recht: Die Molly-Alben aus den mittleren bis späten 80ern braucht man nicht, die sind eher schwach. Aber in den 90ern konnte die Band nochmal richtig Boden gut machen !

Ăśbrigens: Die Albencover von MH sind fĂĽr mich immer so ein biĂźchen wie die Manowar des SĂĽdstaaten-Rock...... :mrgreen: :roll:
Wenn Musik Bilder erzeugen und den Hörer mit auf eine Reise nehmen kann, hat sie eine ihrer edelsten Aufgaben erfüllt.



I think I spider - that pulls me the shoes out !!!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag